Leichter Fruchtwasserabgang, der dann aufhört - Erfahrung damit?

Hallo,
bin jetzt 37+6 und habe heute morgen Fruchtwasser verloren - meine ich jedenfalls: immer wenn ich aufgestanden bin kam so eine durchsichtige Flüssigkeit, hinterher mit Schlieren raus. Keine Riesenmengen (also Blase ist garantiert nicht geplatzt) aber immer wieder. Urin war es nicht, denn ich bin ja nicht von einem Tag auf den anderen inkontinent, und das ging erst heute morgen los. War auch genau wie bei meiner ersten GEburt, und da gingen dann auch 2-3 Std. später die Wehen los.
Wir also Kids abgegeben und zum KKH - und da war nichts mehr. Sie haben einen Test gemacht, um den PH-Wert zu bestimmen, und konnten jedenfalls kein Fruchtwasser feststellen. Kind geht es lt. CTG gut, aber keine ernsthaften Wehen. Beim Laufen drückt es aber unglaublich auf den Beckenboden.
Kann es sein, daß das Kind den Mumu mit dem Kopf abdichtet und hat das shon mal jemand gehabt? Und kann ich jetzt alles machen (man hat uns erst mal wieder nach Hause geschickt) oder muß ich irgendwas beachten? Habe Sorge wg. der Infektionsgefahr für das Kind.
Oder kann es was anderes als Fruchtwasser gewesen sein?

Danke für Eure Hilfe,
turbolotta

1

Mhmm also ich kann nur sagen ich hatte auch letztens gedacht fruchtwasser zu verlieren. Es tropfte wirklich mein Bein runter und die Unterhose war nass. Es roch nicht nach Urin und war durchsichtig. wir sind dann ins KH da haben sie auch so einen Test auf Fruchtwasser gemacht der hatte aber nichts ergeben. Haben die im Krankenhaus denn nichts mehr gesagt? also mir wurde gesagt ich soll das beobachten und wenn es weiterläuft oder ich Wehen bekomme wieder vorbeikommen. Am nächsten Tag war allerdings nichts mehr.Ich denke im KH werden die dich schon nicht wegschicken wenn Gefahr für dein Kind besteht! Warte vielleicht ein bisschen ab ob sich noch was tut und wenn du allzu beunruhigt bis würde ich nochmal im KH anrufen

lg amitola ET-12

Top Diskussionen anzeigen