Tennis in Frühschwangerschaft

Sagt mal Mädels,
wie steht ihr so zu solchen Sportarten in der Frühschwangerschaft? Habt ihr da direkt alles sein lassen?
Ich frage so konkret, da ich Tennis in einer Mannschaft spiele und wir eh immer sehr knapp besetzt sind und wenn ich jetzt auch noch ausfalle, wir auf jeden Fall zu wenig Leute sind.... Mann, bin gerade so in der Zwickmühle...#kratz#kratz
Andererseits sollen ja Sportarten, wo es mit vielen Sprints, plötzlichen Abbremsen usw. zugeht, nicht so gut sein in der Frühschwanegrschaft....#gruebel

Würd mich freuen, mal zu hören wie ihr das so seht...


LG

1

Hi Nini,

am besten fragst Du Deinen Arzt. Die Empfehlungen entscheiden sich hier sowohl in der Literatur als auch bei den unterschiedlichen Ärzten. Grundsätzlich kann man natürlich immer davon ausgehen, dass eine Belastung, die man schon gewohnt ist auch besser verträgt, als wenn eine schwangere Frau erst in der Schwangerschaft mit der Tätigkeit beginnt.
Mein Arzt hat mir sofort von allen Sportarten abgeraten, die im anaeroben Bereich ablaufen (hoher Puls), bei denen man stürzen kann (z. Bsp. Inlinen) und die mit Stößen verbunden sind (z. Bsp. Joggen) - bei ihm blieb dann eigentlich nur noch spazieren gehen und schwimmen übrig.
Das ist mir aber viel zu wenig. Ich hab immer sehr viel Sport gemacht und kenne meinen Körper sehr gut. Ich traue mir zu, zu merken wenn es zu viel wird. Deshalb geh ich auch ab und zu mal joggen, war auch schon klettern (aber vorsichtiger) und gehe weiterhin Krafttraining machen (ohne Pressatmung) und natürlich schwimmen. Auf Fußball und Inlinen verzichte ich wegen der Sturz- und Trittgefahr.

Vielleicht konnte ich Dir etwas weiterhelfen.
Ich wünsch Dir ne tolle Schwangerschaft.

Liebe Grüße
Ines


4

Hallo,
ich denke, das muss jeder selbst einschätzen und nach Gefühl tun.

Ich persönlich bin Mama einer 18 Monate alten Tochter und war die ganze Schwangerschaft über joggen. War bis zuletzt - also bis zum Entbindungstags auf Jogging-Tour, und es hat mir geholfen.
Hatte in jener Schwangerschaft oft "zu viel Energie" und leichte Aggressionen, sodass ich alles gut auspowern konnte.

Nun bin ich wieder schwanger und habe keine Lust auf Sport - also belasse ich es beim Spazierengehen, sanften Schwimmen, leichter Atemgymnastik.

LG und eine gute Zeit

Kris

2

Hallo,

ich spiel zwar kein Tennis, aber wenn dann würd ich das in der Schwangerschaft aufhören. Kann ja sein, daß dann zu wenig Spieler da sind, aber das Leben Deines Babys sollte Dir doch wichtiger sein.
Du solltest sicherheitshalber aber auch bei Deinem FA nachfragen, vielleicht findet er Tennis nicht so schlimm.

LG cocci 8+5

3

#danke für eure Antworten.

Werde wohl auch einfach nochmal mit meinem Doc sprechen...

Schönen Tag euch noch!!!!

5

Hallo,

also ich habe vor der Schwangerschaft leidenschaftlich Tennis gespielt, und mein Arzt hat mir geraten sofort damit aufzuhören.
Ich hätte Gefühlsmäßig eh damit aufgehört, denn das dauernde hüpfen und so ist bestimmt nicht so gut. Eine Freundin von mir hat weiter gespielt und hatte prombt Blutungen. Sie hat dann sofort aufgehört und bis jetzt nix mehr gehabt.

LG
Tamara 25.SSW

Top Diskussionen anzeigen