Brustbein schmerzen und unter der Brust schmerzen!!!

Hallo!

Ich habe schon seite einiger Zeit immer solche Schnerzen am oder unterm Brustbein! Was ist das blos??? Das zieht sich auch bis unter die Brüste also auf die Rippenflügel unter der Brust!
Hat ihr vielleicht eine Idee was das sein könnte?
Habe das jeden Tag vorallem rechts! Aber so schlimm wie gestern war es noch nie! :-[ #heul Wenn ich mich hinlege ist es besser aber nach ner Zeit kommt es wieder wenn ich nimmer liege!
Meine FÄ meinte mal es sei Sodbrennen aber das ist ja dann nur am Brustbein und nicht die Rippen unter der brust oder?
Was kann ich nur tun damit das besser wird? Dazu habe ich immer noch so Rückenschmerzen!

Hoffe ich könnt mir helfen und einen Rat geben!

Ich #danke euch schonmal!

LG Tekki81 +Babyboy inside #baby 32+6ssw

1

Hallo,

das hatte ich während meiner ersten Schwangerschaft auch, es fing im siebten Monat an. Die Schmerzen waren teilweise ziemlich heftig. Wann sie wieder aufgehört haben, weiß ich nicht mehr, aber auf jeden Fall deutlich vor der Geburt. Bis heute weiß ich nicht, was das war. Meine Frauenärztin hat es damals als Schwangerschafts-Zipperlein abgetan, nach dem Motto: "manche haben Rückenschmerzen, bei Ihnen ziept's eben im Rippenbereich". Wahrscheinlich hatte sie recht und wir sind eben zufällig so gebaut, dass das Kind in dem besagten Bereich irgendwie auf einen Nerv drückt, einen Muskel dehnt oder so etwas in der Richtung.

Ich habe damals einmal "Mobilat Salbe" auf die Stelle geschmiert, das hat gut geholfen. Allerdings wird diese Salbe natürlich für Schwangere nicht empfohlen, daher habe ich das Experiment nicht wiederholt. Aber danach war ich wenigstens einigermaßen sicher, dass die Schmerzen wohl im Muskelbereich ihre Ursache haben und nicht in den Organen, denn dann hätte die Salbe wohl nicht geholfen.

Mit Sodbrennen hatten meine Schmerzen jedenfalls definitiv nichts zu tun; Sodbrennen entsteht ja in der Speiseröhre und verursacht keine Schmerzen unter der rechten Brust.

LG Anne

2

Ich hatte das auch, meine Ärztin hat dann ein Organscreening von mir selbst angeordnet. Wir stellten fest dass das alles recht unangenehm war weil Amy so kurios lag dass meine Leber auf der einen Seite gegen die Rippen drückten und da das Gewebe da sehr empfindlich ist tat es halt weh. #augen
Aber das war so gesehen kein Problem, halt nur unangenehm und schmerzhaft teilweise. Und wenn ich lag war es auch besser weil Amy dadurch auch anders lag und nicht mehr so drückte...#huepf

Gruß, Pladde + Amy (4 Monate)

Top Diskussionen anzeigen