Angst vor zweiter Geburt - bitte beruhigt mich.

Hallo

ich bin mit unserem 2. Kind schwanger.

Unsere Jana habe ich vor fast 2 Jahren spontan entbunden.
Mit Einleitung durch Wehentropf, aber ohne PdA. Ich habe die Schmerzen als so furchtbar empfunden und konnte damals gar ncht verstehen wenn andere Mamis gesagt haben dass war noch einigermaßen auszuhalten.

Ich hoffe sehr dass ich es so schlimm empfand wegen dem Wehentropf, und dass körpereigene Wehen besser zu verarbeiten sind.

Wer kann mir da was berichten?

Ich möchte jetzt auf jeden Fall eine PdA, habe aber Schiss das es so schnell geht weils das Zweite ist dass sie mir im KH keine mehr legen können.

Bin total nervös.

Liebe Grüße
Pia

1

Hey

du sprichst mir aus der Seele...

Hab zwar vor 3Jahren spontan entbunden innerhalb von 2,5Stunden ohne irgendwelche Schmerzmittel aber es war die Hölle. Man konnte keine PDA mehr legen weil Muttermund schon auf fast 8cm war als ich in Kreissaal kam.

Ich habe soooooo Angst vor der jetztigen Geburt und habe mir vorgenommen so früh wie möglich ins KKH zu gehen wenn ich merke das es los geht.
So reicht es vielleicht noch zur PDA, denn ich schaffe es glaub ohne Schmerzmittel nicht noch einmal.
Zum Glück bin ich nicht die einzige die so Angst hat.

LG mickychrisi

2

Ich hatte keinen Wehentropf und ich glaube schon gleich das die Wehen einfach schlimm sind, egal von wo sie kommen.
Hatte die Geburt leider auch als katastrophal und erschreckend und und und empfunden.#schmoll#heul:-[
Versuche es diesmal auch mit einer PDA, und rede mir ganze Zeit ein das es diesmal schöner wird.

Alles Liebe und da müssen wir durch!!!;-)

Liebe Grüße Karin+Alexander(17Mo)+Maximilian(37ssw)#freu

3

Hallo

Ich habe noch keine zweite Geburt hinter mir.

Ich habe damals auch eine Einleitung bekommen durch Gel was mir an den Muttermund gelegt wurde.

10 min später gings los und 2 1/2 Stunden später war meine Tochter auch schon da.

Ich empfand die erste stunde als hart da es so schnell ging mit den Künstlichen Wehen ich habe dann schmerzmittel bekommen die echt gut angeschlagen haben.
PDA wäre überflüssig gewesen. Also versteif dich nicht zu sehr auf die PDA. Sonst machst du dich nur verrückt.

Wie gesagt ich fande es gar nicht so schlimm.

Das ist natürlich immer blöd wenn man schonmal so dolle Schmerzen hatte bei der ersten Geburt. Aber ich glaube das es manchmal nur besser werden kann.

Ich wünsch dir eine schöne und nicht allzu schmerzhafte Geburt.


Lg
Jenben82 + Jennifer

4

Ich bin echt froh dass ich nicht "unnormal" bin und noch andere so denken wie ich. Denn normalerweise bin ich echt keine Mimose, und kenne mich in dieser Situation auch nicht wieder.

Letzte Nacht habe ich schon wieder von einer Geburt geträumt. Die Hebamme hat versucht mit mir die Geburt zu machen, und hat versucht mir keine PdA zu geben in der Hoffnung ich merke es nicht. Da bin ich vom Kreißsaaal-Bett aufgestanden, habe rumgeschrieben und nach Hause gefahren.

Da seht Ihr mal was für einen Driss ich deswegen nachts träume!

5

hi
mir gehts genauso #hicks
ich habe 2003 normal entbunden. allerdings waren meine wehen net regelmässig und kam auch an den wehentropf und fruchtblase wurde gesprengt,kurz darauf hatte ich auch schon hammer wehen....
ich lag dann bestimmt schon 2 std in den presswehen aber er wollte einfach net raus,und die ärtzin und hebamme haben dauernd was getuschelt und wenn ich fragte was los ist sagten sie nur,grosses kind,grosses kind #schmoll
(mein mann sagte mir später das sie dachten die nabelschnur wäre zu kurz oder um hals)
irgendwann haben sie dann endlich mein FA gerufen ( die ärtzin war noch net so lang da aund durfte wohl nix weiter unternehmen)
ich war sooo froh als er da war.bekam dann die beine festgeschnallt,und dann bekam ich angst.
er hat den kleinen dann mit der zange geholt,ärtzin und hebamme auf bauch gedrückt,das blöde war das ich da grad keine wehen hatte #augen
naja,ich hab einfach mitgedrückt,das er ihm am ende fast weggeflutscht is #hicks
hatte dann natürlcih auch noch nen mega dammschnitt,das ich 11 tage nicht sitzen konnte....
aber jetzt denk ich mir,ich hab es einmal überlebt und werde es auch ein 2tes mal schaffen!
mein FA sagte auch heute zu mir,diese geburt wird wunderbar und ohne löffelchen :-)
ich will auf keinen fall nen KS!
lg carolin

6

Hallo Pia,

fühl dich gedrückt und verstanden. Ich habe auch furchtbare Angst.
Bei meiner Tochter, die übrigens auch Jana heißt, ging es auch zuerst so schnell, dass innerhalb einer Stunde nach Blasensprung der Muttermund komplett offen war. Daher bekam ich keine PDA. Leider lag das Kind falsch (Sternengucker) und die ließen mich 4 Stunden lang in den Presswehen, bis die Herztöne des Kindes schlechter wurden und sie dann mit Saugglocke und Dammschnitt geholt wurde. Deshalb habe ich auch extrem Horror, weil ich es nicht merh so haben möchte - es war die Hölle.
Daher habe ich im Krankenhaus einen Termin, um mich vorzustellen und mit dem Arzt zu sprechen, welche Möglichkeiten ich habe, dass es so nicht mehr wird. Einen KS möchte ich allerdings nicht, wenn nicht nötig! Mal sehen, was die sagen! Vielleicht kannst du dich ja auch beraten lassen.

Alles Gute und liebe Grüße #blume
Charlotte

7

Na, dann versuch ich mal euch alle aufzubauen ;-)

Ich kann ganz klar sagen, meine 2. Geburt war wesentlich einfacher und auch wesentlcih schneller. Es war meine schönste Geburt!

Alle Freuan mit 2 oder mehreren Kinder die ich kenne, sagen das gleiche. Die 2. Geburt ist wesentlich einfacher !!!

LG Bille
mit Leon(9), Tarik(4), Hanna(2) und #ei Greta (26.SSW)

8

Hallo Pia,

ich habe ebenfalls sehr viel Angst vor der zweiten Entbindung. Bin zwar erst in der 10ten Woche, doch die Angst ist bereits da.#gruebel
Meine erste Entbindung wurde eingeleitet, da ich 10 Tage über den ET drüber war. Ich hatte Gel bekommen und es ging los. Die Wehen waren vom Anfang an sehr schmerzhaft! Ich habe in der Nacht 1 Stunde schlafen können und dass, wie mir meine Mitbewohnerin mitteilte nur mit schreien im Schlaf etc.
Ich bin den Flur hin und her gelaufen obwohl ich keine Kraft eigentlich dazu hatte. Ich konnte nicht stehen, sitzen, liegen vor lauter Wehen. Am Morgen 7 Uhr dachte ich na jetzt müssen doch eigentlich ein paar cm offen sein und dann kam die Enttäuschung - es waren nur 2cm offen.#heul
Nun haben sie mich auf die Geburten Station genommen. Es kam auch neue Hebamme (habe in der Zeit insgesamt 3 kennenlernen dürfen). Als sie mich gesehen hat, fragte sie mich nur, wie ich die Kraft noch finden werde um mein Kind zur Welt zu bringen?#kratz
Nun hat sie mich auf das große Ball gesetzt und wir haben weiter gewartet - ich glaube ca. 2 Stunden saß ich da, ohne mich zu bewegen. Dann kam mein Mann und sie haben mich in die Badewanne gepackt - das war angenehm!
Danach konnte sie schon nicht mehr mit ansehen, wie ich leide (hatte u.A. auch mich übergeben müssen) und hatte mich an dem Wehentropf angeschlossen. Kürzer Zeit später rief sie den Arzt und der gab mir die PDA. Und hier ergab sich ein neuer Problem - meine schiefe Wirbelsäule! Er hat 6 Mal versucht mir die PDA einzusetzen (gestochen!). Das habe ich jedoch unter den Wehen, nicht so schlimm empfunden. Viel schlimmer war, dass das nicht wirklich eine Wirkung hatte! Nun ja, dazu kamen noch die heftigen Schmerzen an einem Punkt am Rücken! Dort haben sie mehrmals Schmerzmittel gespritzt. Irgendwann hat man nachgesehen - und 5cm!!! Nach so vielen Stunden! Dann entschloss man sich für einen KS. Mir war schon alles egal, ich wollte nur, dass alles aufhört! Ca. 0,5 h später standen alle vorbereitet da. Man hat nochmal nachgesehen und es waren 7cm. Also doch kein KS!#heul#heul#heul
Nun habe ich mir gesagt, jetzt habe ich genug. Als man mir gegen 17:30 gesagt hat, dass mein Kind so in ca. 3,5h kommt#schock, habe ich mich noch mehr unter den Schmerzen (ich war fast bewußtlos) auf die Geburt konzentriert. Nun kam meine Tochter um 19:08 auf die Welt. Mit 3.900 und 53 cm.
Wir waren so glücklich! Vor lauter Stress haben sie vergessen den Wehentropf abzustellen - mein Mann hat sie darauf hingewiesen. Das war mir schon egal! Die Geburt hat insgesamt 26 Stunden gedauert!
Aus diesem Grund habe ich extreme Angst vor der zweiten Entbindung. Mein Mann hatte damals sogar gesagt, dass wenn ich kein zweites Kind haben sollte, würde er mich verstehen (hattefast seine Hand zerdrückt während der Entbindung!)
Nun hoffe ich stark, dass es diesmal nicht so schlimm wird und sage mir, es kann nur besser werden. Solche Entbindung kann einfach nicht mehr vorkommen!
Ich halte Dir ebenfalls sehr stark die Daumen, dass es diesmal schöner wird. Wg. der PDA, habe ich auf Grund meiner eigenen Erfahrung gemischte Gefühle zumal sie bei mir nicht wirklich eingeschlagen hat.
Ich wünsche Allen, die die gleichen Ängste haben ALLES GUTE und eine wunderschöne Entbindung!!!
Viele liebe Grüsse
Isabella

Top Diskussionen anzeigen