Haushalthilfe!!!

Bin jetzt mit meinem 4.ten Kind schwanger und hatte bei allen Probleme mit Gebärmutterhalsverkürzung und vorzeitigen Wehen...Jetzt bin ich in der 17.Woche und habe schon vorzeitige Wehen und mein GMH hat sich auch schon verkürzt, mein Arzt hat mir eine Haushaltshilfe verschrieben für 8 Stunde am Tag und 5 Tage die Woche...
Antrag habe ich schon gestellt...
Der Herr von der Krankenkasse sagte mir das ich mir selbst eine suchen soll und das 35-36€ pro Tag übernommen werden...sooo jetzt habe ich heute morgen überall bei den Pflegediensten rumtelefoniert und alle haben schon einen Stundensatz von um die 35€ aber pro Stunde und nicht pro Tag...ich weiß nicht mehr was ich machen soll???Wie kann das sein, dass meine KK nur so wenig übernimmt???kennt sich da jemand aus?ich habe das doch von meinem Arzt verordnet bekommen, da werde ich arm bei, wir können uns keine Zuzahlung leisten und aus meiner Familie oder Bekanntenkreis kann auch keiner und die Zeit drückt...

hoffe mir kann jemand rat geben...
muss die Krankenkasse (bin bei der AOK) das nicht trotzdem bezahlen wenn ich nichts anderes finde???

Vielen vielen Dank für eure Antworten

LG NancyG.

Hallo,
soweit ich weiß musst du nicht unbedingt einen aus dem Pflegedienst nehmen. Es kann auch eine Nachbarin oder Freundin machen.
Lg
Daniela

hallo nancy!
also ich würde vielleicht erst mal eine freundin, bekannte oder verwandte fragen, die kannst du als haushaltshilfe angeben und die werden dann von der krankenkasse bezahlt. falls du da niemanden hast bzw. weißt würde ich vielleicht mal eine anzeige in die zeitung setzen oder bei der aok nachfragen ob die dir nicht jemanden vermitteln können.
liebe grüße, verena

Ich würde auch keinen Stundenlohn von 35 Euro bezahlen. Wer bekommt das denn heute bitte schön?

Wie sieht es mit einer Nachbarin oder mit einem Anruf beim AA aus?

Erstmal vielen Dank---#blume#danke

Aber leider habe ich überhaupt keine Freundin oder Bekannte oder einen aus der Familie der das machen könnte#heul...
An das Arbeitsamt habe ich auch schon gedacht#kratzoder etwas in die Zeitung zu setzen, vielleicht werde ich das auch tun, aber vielleicht ergibt sich da ja noch etwas, denn ich hätte jetzt schon gerne jemanden...#schmoll
Meine Kinder sind
7 Monate alt
19 Monate alt und
5 Jahre alt
hab also genug zu tun...um so schneller, um so besser...

ich habe auch eine Haushaltshilfe verordnet bekommen!
4std täglich für die tage an denen mein mann arbeiten muß...
bewilligen wollten die bei der ersten verordnung vo 2 std täglich gefordert wurden nur 1 std, aber durch vorzeitige wehen kam dann eine neue verordnung und mit etwas nerven und telefonieren wurde das dann auch übernommen!
allerdings dauerte dies ein paar tage, denn die krankenkasse schob erstmal alles ab zum medizinischen Dienst. aber ich habe auch die krankenkasse beauftragt mir eine Haushaltshilfe zu stellen! Diese möglichkeit war im antrag angegeben, würd ich mal versuchen druck zu machen damit es etwas schneller geht.
geb bei der KK an das du niemanden findest und mach telefonisch druck das sie dir schnellstmöglichst jemanden suchen sollen, denn ein Krankenhausaufenthalt und die zusätzliche Haushaltshilfe für die kinder wäre teurer.
ich habe bei der kk dann auch mit dem abteilungsleiter gesprochen, und ansonsten haben auch krankenkassen irgendwelche vorgesetzten!!
viel glück!
rotehexe25 mit
chanti 24.4.99
liam 23.4.05 und bauchzwerg 37 ssw

Ich kenn mich da leider auch nicht so gut aus, aber schau doch mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltshilfe_(Sozialleistung)

und ansonsten geh zur Caritas, Profamilia etc, die beraten dich auch ohne auf ihre Kosten zu achten, vielleicht können die ja auch welche vermitteln!

Wenn du dir eine über den ambulanten Pflegedienst oder das DRK oder die AWO suchst rechnen die direkt mit der KK selbst ab - ich wüßte nicht, dass die mit dir abrechnen.

Lass dich mal mit dem Geschäftsstellenleiter verbinden und frag mal seit wann man eine Haushaltshilfe über die Pflegedienst selbst bezahlen müsste?

Außerdem sind Haushaltshilfen- sofern verschrieben- in der SS zuzahlungsfrei.

LG

Gabi

PS: Sag ihnen, wenn sie die Kosten nicht übernehmen würden, dann müsstest du stationär und dann MÜSSEN sie beides tragen, das Krh UND die Haushaltshilfe :-p - ein bißchen Druck kann da nie schaden.

Gabi

Hallo Nancy,

da ich auch eine Haushaltshilfe verschrieben bekommen habe, habe ich mich da gerade schlau gemacht...;-)

Es stimmt schon und ist auch wohl wirklich rechtens so, dass die Kassen max. € 7,50 pro Stunde übernehmen. Pro Tag übernehmen sie aber wohl bis zu € 60,-. Das hat auch nichts mit der Zuzahlung zu tun - von der bist Du tatsächlich befreit. Die Zuzahlung wären eigentlich 10% der täglichen Kosten, allerdings mind. € 5,- und max. € 10,- pro Tag. Aber wie gesagt - damit hast Du nichts zu tun. Manche Kassen versuchen trotzdem, die Zuzahlung zu kassieren, da brauchst Du dann nur mit dem Hinweis auf Schwangerschaft und der daraus resultierenden Befreiung zu widersprechen.

Einen Pflegedienst brauchst Du ja gar nicht, es geht ja um eine Haushaltshilfe. Dass ambulante Pfelgedienste so teuer sind ist klar - die sind schließlich nicht für Haushaltstätigkeiten, sondern eben für Pflegetätigkeiten z.B. bei bettlegrigen Patienten.

Der Tip, mal bei der AWO oder bei der Caritas nachzufragen, kam ja schon. In vielen Städten haben die Listen mit Haushaltshilfen, wie Du sie brauchst. Und die rechnen auch direkt mit der Kasse ab. Ansonsten gäbe es halt noch die Möglichkeit, die Du selbst bereits genannt hast - Zeitung. Du kannst ja auch einfach mal bei Frauen anrufen, die selbst inseriert haben und eine Putzstelle o.ä. suchen - vielleicht hätten sie auch Interesse an einer Stelle als Haushaltshilfe. Und bei Deiner Krankenkasse könntest Du auch noch nachfragen - manche Kassen haben ebenfalls Listen mit Haushaltshilfen, die Regel ist es aber nicht.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Suche!

Viele Grüße, Alex

Hallo,

ich hatte auch drei Monate lang eine Haushaltshilfe wegen verkürztem GMH und vorzeitigen Wehen.
Ich habe bei den Pflegediensten angerufen, aber die hatten niemanden. Verwandte habe ich hier keine, die das übernehmen konnten.

Ich weiss ja nicht, bei welcher KK du bist, aber ich bin bei der Techniker und die haben sich dann darum gekümmert, mir eine zu schicken, als ich gesagt habe, dass ich niemanden finde.
Ruf mal bei deiner KK an und sag denen, dass du niemanden finden kannst.
Meine KK zahlt übrigens nur 5,15 Euro pro Stunde.

Lg,

Tina (34. SSW) + Max (20 Monate)

#dankeVielen Dank für eure tollen zahlreichen Antworten...jetzt hat sich bei mir das thema zum glück erledigt, habe jemanden gefunden#schwitz...habe beim Volksfrauenbund oder so ähnlich angerufen und die haben sich sofort mit meiner Krankenkasse (die AOK) in Verbindung gesetzt und haben auch ein bischen druck gemacht da es meine letzte stelle war wo ich hätte anrufen können#cool...die nehmen zwar auch 22€ pro Stunde aber die Kasse zahlt#freu, das ist die Hauptsache...Und mein Berater von der AOK hat mir ja eine Liste mitgegeben, aber nur von den Pflegediensten und und und...
Naja es geht eben immer alles ums Geld...beim nächsten mal bin ich schlauer gleich von anfang an und brauch mich nicht erst stressen lassen...

Naja noch eine schöne Nacht...

Top Diskussionen anzeigen