Sehr peinliche Frage...

Höre hier immer von einer Dammmassage und was sie so bringt... Bin seit einiger Zeit am Überlegen, ob Analverkehr eigentlich auch hilft. Schließlich schlafen ja nicht wenige Paare so miteinander... Trainiert doch eigentlich auch die Muskeln und müsste doch auch helfen, oder? ;-)#hicks

1

Also darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht #hicks


Aber ganz ehrlich: Selbst wenn es der Hit schlechthin wäre, mich würde da niemand zu kriegen #hicks, dann doch lieber Dammmassage!


Aber wenn du fragst: ich denke es könnte schon in gewisser Weise die Muskeln dehnen und evtl was helfen ;-)


Lg Fee85 mit Pünktchen 7. Woche

2

*lach* Na das ist ja mal eine Überlegung #cool

Aber Du sollst den Damm massieren und nicht den Darm ;-)

Schmunzelnde Grüße von Libra

3

;-) ob das nun gut ist, weiß ich nicht..
Aber prinzipiell kann die Dammmassage doch vor dem oder beim Liebesspiel mit einbezogen werden.
Peinlich finde ich das alles überhaupt nicht...Sex ist doch wunderschön...und warum nicht das angenehme mit dem nützlichen verbinden!?!?:-p

Liebe Grüße Mini 27.SSW

4

ich meinte die Dammmassage mit einbeziehen...#hicks

5

Ehrlich gesagt habe auch ich mir noch nie Gedanken dazu gemacht.

Aber was mir jetzt spontan in den Sinn kam: Dehnt man da nicht in die "falsche" Richtung? Also, ich meine, die Dammmassage, die auf die Geburt vorbereiten soll, soll ja von der Scheide aus nach hinten gemacht werden - beim Analverkehr wäre es doch genau anders herum, oder?

Vielleicht würde es ja sogar wirklich was bringen, aber evtl. nicht so viel, wie die "echte" Dammmassage?

Viele Grüße, Alex

6

Hi

Grins - nette Idee, aber wenn Du Dammmassage machen magst - das ist ja der Teil ZWISCHEN Scheideneingang und Anus und hat mit dem Beckenboden (Muskeln) nur wenig zu tun. Und da ist Sex vaginal und schöne Orgasmen und Beckenbodenzwinkern (BB-gymnastik) nicht weniger oder besser dafür geeignet, als Analverkehr, da es für eine gute Durchblutung auch am Damm sorgt.

Nimm ein wenig kaltgepresstes Olivenöl oder Keimöl mit auf die Toi und wenn Du da eh bist, dann kannst Du da gleich kurz massieren (aber nur äußerlich) oder abends Deinen Mann mal ran lassen zur Massage und naja, wenns weiter geht, dann ist das ganz Eure eigene Sache - .... hihihihi
Und Du sollst da nicht "vordehnen", sondern das Gewebe soll gut durchblutet werden, weil es dann dehnbarer und geschmeidiger ist.

LG Nita 30+2 mit Nr.3

7

Hallo,

also analverkehr kannst du ja ausprobieren wenn du willst. Hilft dir aber nichts, denn die Dammmassage soll das Gewebe am Damm lockern und nicht trainieren. Sitzt ja auch an einer anderen Stelle.

Viel Spaß bei was auch immer.

Jurinde

8

Ach ja, und ob es zu einem Dammriss oder -schnitt kommt, da kommen noch viele andere Faktoren dazu. Da wäre zb wie gut der Dammschutz der Hebamme ist, wie schnell Dein Kind durchschiesst oder ob der Damm viel Zeit zum "auswalzen" hat, weil das Kind langsam kommt und WIEVIEL Kind da durch möchte (Sterngucker haben zb mehr Platzverbrauch, als die normale Hinterhauptslage), eben der KU bei 33cm ist oder bei 37cm liegt.

LG Nita

9

Hi!
Ein Urbia Mitglied hat mir letztens eine gute Seite empfohlen!!

Schau mal auf:

http://www.gynaktuell.de/text.php3?thema=8&artikel=52&seq=1&la=de

LG Micha

10

Hallo
ALso bei der Dammassage wird ja die "hintere Haut " (zwischen Scheide und After) massiert und gedehnt.Ich denke nicht dass beima Analverkehr die gleiche Haut geehnt wird,sondern lediglich das After.
Ich hatte übrigens bei Luca einen Dammschnitt,und fand as gar nicht schlimm.#kratz
Lg Sylvie + Leon (25.SSW) + Luca (fast 3) + #sternLenny

Top Diskussionen anzeigen