HW-Plazenta, Assackung der Nabelvene, Erweiterung der Nierenbecken?

Hallo zusammen,

war von Freitag auf Samstag im KKH, da ich SB und Wehentätigkeiten hatte. War heute noch mal zum CTG dort und habe den Bericht für meinen FA bekommen.

Da steht nun drin, dass ich eine tiefsitzende Hinterwandplazenta habe und wegen der Erweiterung der fetalen Nierenbecken und der Aussackung der Nabelvene Kontrollen durchgeführt werden sollen. Die behandelnde Ärztin hat nicht viel dazu gesagt, nur dass ich mir keine Sorgen machen soll. Mache mir jetzt trotzdem Sorgen, Google hilft mir nicht weiter und es fällt mir schwer, mich bis Morgen zu gedulden, bis der Arzt Zeit für mich hat.

Hat jemand eine ähnliche Diagnose und kann mir sagen, was das heißt? Ist mit der Plazenta eine normale Geburt noch möglich?

Meinem Baby geht es gut, aber ich mache mir trotzdem Sorgen :-(

Liebe Grüße

Sara (31. SSW)

1

Hallo,
da Du noch keine Antwort hast, schreibe ich Dir. Ich weiß nur, das man bei einer Plazenta prävia ( sitzt unten votm MUMU) aufpaßen muß. Solang der Arzt sagt Du sollst Dir keine Sorgen machen, ist doch erst mal alles ok. Ich weiß, ist schwer. Aber gedulde Dich noch bis morgen und hake da nochmal nach. Ich wünsche Dir alles Gute.

LG Sanny0606

2

Hi Sanny,

danke für deine Antwort. Auch wenn man einem nicht immer gena antworten kann, tut es gut, ein paar aufmunternde Worte zu bekommen :-)

Sara

Top Diskussionen anzeigen