Schwanger mit nur einem Eileiter?

Hallo,

leider hatte ich nicht "nur" eine FG sondern eine Eileiter-SS, der linke Eileiter wurde mir in einer sofortigen OP am Donnerstag morgen entfernt... er war wohl total verwachsen und verknorpelt. Der andere hätte rein äusserlich sehr gut ausgesehen, aber der Doc meinte, er hätte ja nicht reinsehen können...

Wir haben zwei lange Jahre gebraucht um überhaupt wieder einen positiven Test in den Händen zu halten, deshalb liegt der Verdacht nun für mich nahe, ob nicht der andere Eileiter auch innen zu ist...

Nun lese ich im WWW immer wieder, dass Frauen, die lange für eine SS brauchten und dann auch noch eine Eileiter-SS hatten, so gut wie unfruchtbar sind... Das macht mich nun völlig fertig!!!

Ist das tatsächlich so? Gibt es hier Frauen, die mit nur einem Eileiter ss wurden? Wie war Eure Vorgeschichte?

Ich hoffe, ihr könnt mir etwas Mut zusprechen... ich fühle mich auf einmal so nutzlos, nur noch als "halbe" Frau, es ist wirklich nur schwer zu ertragen...

Danke!
LG Inez

1

Hallo Inez,

es tut mir leid, was Dir passiert ist#liebdrueck
Ich möchte Dir aber ein bißchen Mut zusprechen. Ich persönlich hatte keine Eileiter-SS, aber eine gute Freundin von mir hat das auch durchgemacht. Sie hatte 2 Eileiter-SS, wo beim zweiten mal ein Eileiter entfernt wurde. Sie bastelten und bastelten, hatten sich schon mit dem Thema künstliche Befruchtung auseinander gesetzt. Dann bekam sie einen Heiratsantrag, war also völlig mit den Gedanken wo anders, und siehe da..... 4 Wochen später hielt sie einen positiven Test in der Hand. Mit nur einem Eileiter!!!! Also es funktioniert!#freu;-) Im Februar hat sie eine gesunde Tochter bekommen.

Ich möchte Dir ganz viel Glück #kleewünschen und drück Dir die #pro#pro

LG Babsi

2

hallo inez

ich habe vor 6 jahren meinen rechten eierstock durch eine zyste entfernt bekommen. aber ich bin zwar spät aber nichts desto trotz schwanger geworden. bin jetzt 27+6.

das mit der "halben frau" kann ich nachvollziehen, aber glaub mir es ist nicht so. das gefühl vergeht wieder. ich bin um schwanger zu werden in eine kiwu-praxis gegangen, die können dir dort echt weiterhelfen.

du bist nicht unfruchtbar!!! das werden die in dieser praxis mit vielen tests und gesprächen auch schwarz auf weiß geben.

gruß
ursula

3

Hallo Inez,

möchte Dir ganz dolle Mut machen, dass es auch schnell wieder klappen kann. Ich hatte im Jan. 06 eine Eileiter-SS (Eileiter wahr schon geplatzt, hat man bei der OP festgestellt #schock) und dieser Eileiter konnte nicht gerettet werden. Hatte gerade 4 Monate zuvor eine Myom-OP (als ob das nicht schon schlimm genug wäre #augen) und da hatte man sich die Eileiter angeschaut. Beide sahen okay aus. Die Chance zu einer Eileiter-SS liegt wohl bei etwa 3%, laut meiner FÄ.

Ich war erst auch total panisch, dass es viel länger dauert mit dem schwanger werden und dass eventuell wieder was passiert und ich dann gar keine Kinder mehr auf natürlichen Wege empfangen kann #heul Anfang Dez. 06 hatte ich dann aber wieder einen positiven Test in der Hand :-D #huepf Meine FÄ meinte, es wäre gar nicht schlecht, wenn der kaputte Eileiter raus wäre, denn dann kann sich dort an der OP-Narbe nicht noch mal eine Eileiter-SS festsetzen. Mit diesem einen Eileiter war mein erneutes Risiko für eine Eileiter-SS nicht höher als bei jeder anderen Frau auch.

Ich drücke Euch die Daumen und spreche Euch Mut zu. #pro Wenn der Eileiter äußerlich okay aussah, ist das schon mal ein gutes Zeichen. Die Teile sind so zart und dünn, da würde man sehen, wenn was ernsthaftes nicht okay wäre. Ehrlich. Ganz ausschließen kann man das Risiko leider nie, denn auch bei völlig intakten Eileitern und keinerlei Vorgeschichte besteht wie oben schon geschrieben eine gewisses Risiko - so wie bei allen Sachen.

Alles Gute
Sooza (26. SSW, ET 12.08.)

4

Liebe Inez... einen schönen guten Tag erstmal...

... von mir kann ich in Bezug auf deine Geschichte zwar nicht berichten, jedoch hatte meine Schwester mit 11 Jahren einen Tumor im linken Eileiter, welcher dann ebenfalls operativ entfernt wurde...

...jetzt 8 Jahre später ist sie schwanger!!!
Nicht nur schwanger, sondern hat ohne irgendwelche Probleme entbunden und hatte auch eine vollkommen unkomplizierte Schwangerschaft...

... sicherlich ist eine FG eine andere Ausgangssituation, aber ich wünsch es dir von Herzen, dass du bald auch deinen kleinen Krümel in den Armen halten darfst/kannst...

... mach dir nicht zuviele Gedanken...
... es gibt soviele Wunder!!! Warum solltest du nicht eines davon bald auf die Welt bringen...?

... ich drück dir die Daumen...


Gravi

5

Danke für Eure lieben Antworten!!

Aber schaut mal, was man mir in einem Expertenforum (Frauenärzte antworten) gesagt hat:

"liebe Patientin, ich würde gleich eine IVF anstreben, denn wenn Sie zwei Jahre trotz regelmäßiger Zyklen nicht schwanger geworden sind, ist die Chance , spontan schwanger zu werden gering. Hinzu kommt, das ein Eileiter entfernt wurde. Das Risiko erneut eine Eileiterschwangerschaft zu erleiden ist ebenfalls rel. hoch. Das alles spricht für eine IVF. Durch welches Ereignis die beschriebenen Eileiterverwachsungen entstanden sind, kann man im Nachhinein kaum sagen. Unwahrscheinlich, dass die Durchlässigkeitsprüfung vor zwei Jahren daran schuld ist. MfG, dr. Irene Pütz"

Das vernichtet doch jegliche Hoffnung auf eine weitere, natürlich entstandene Schwangerschaft...
Wie schon gesagt, haben wir lange "geübt" diesmal und vielleicht ist doch der andere Eileiter auch dicht...?

LG Inez

6

Hallo Inez

ich kann dir da nur Mut zu spreche.
Meine Schwangerschaft war nicht geplant und es hieß auch immer das es schwierig wird mit nem zweiten Kind weil ich nur noch einen Eileiter habe.
Jetzt bin ich in der 37 Woche trotz einem Eileiter und trotz Mikropille.

Mach dich net all zu fertig, des wird schon.

LG Jenny

7

Hallo

Erst mal möchte ich dir sagen,daß es mir furchtbar leid tut um das was euch passiert ist.Das ist bestimmt nicht einfach zu verarbeiten.#liebdrueck
Das mit dem jahrelangen Kinderwunsch kenne ich.Wir mußten selber 4 Jahre auf unser Wunschbaby warten.Trotz 2 gesunder Eileiter.

Ich möchte dir aber von einen Fall direkt im Familienkreis berichten..........
Tine heißt die junge Dame.Sie wurde wohl immer wieder schwanger,aber sie hatte immer wieder FGten.Von 6 Stück weiß ich.
Dann hatte sie wie du eine ESS.Es wurde ihr auch ein Eileiter entfernt.Dann ist sie aber nicht mehr schwanger geworden.Bis man festgestellt hatte,daß der erhaltende Eileiter total löcherig ist und etwas verkrümmt.Es also seeeeeehr unwahrscheinlich ist das sie jemals eigene Kinder bekommen könnte.........
Und nun.......................ist sie in der 25 SSW.Das ist echt ein Wunder.Es hat keiner daran geglaubt,aber es hat geklappt.Dem Baby geht es bestens und ihr auch!!!!!

Ich möchte dir damit sagen,laßt euch nicht unterkriegen.Wenn es bei denen klappt,warum dann nicht bei euch????Sie hat ja dementsprechned noch viiiiiiel schlechtere Aussichten.Ich möchte euch hiermit Mut machen und gebt euren Traum nicht auf.
Irgendwann klappt es auch bei euch...............und bloß nicht aufgeben

LG und alles Gute#klee
Doris und #baby 34 SSW

Top Diskussionen anzeigen