Heute vormittag Fast-Auto-Unfall, nun leichte Bauchschmerzen

Huhu...

heute vormittag ist mir ein anderer Autofahrer auf der Autobahn fast reingefahren (ist ohne zu gucken und blinken auf die Überholspur gewechselt wo ich fast neben ihm war). :-[ Ich musste ne Vollbremsung hin legen - ein Glück das keiner hinter mir war- und der Gurt hat sich logischerweise in meinen Unterleib gedrückt.
ich hab bei meinem FA angerufen und gefragt ob ich vorbei kommen sollte, aber meinte, wenn es nicht zum Crash gekommen ist und ich keine Schmerzen hab, brauch ich nciht herkommen, soll mich nur schonen.

Den ganzen Tag war nix und jetzt bekomm ich leichte Bauchschmerzen, sind nciht doll, aber auch keine dehnungsschmerzen.
Die schmerzen, besser gesagt mehr ein stechen/pochen, sind unterm bauchnabel und auch nciht ständig, sondern kommen in kleinen abständen.

kann das was mit dem Vorfall heute morgen zu tun haben??
Bei meinem FA erreich ich jetzt natürlich keinen mehr und die im KH meinen, das ich es selber einschätzen muss/soll ob ich her kommen will oder nciht....

Liebe Grüße

Steffi mit Yannick (19.SSW)

1

Ich würde ja sagen, lieber einmal zu viel im Krankenhaus gewesen, als einmalig zu wenig, denn diese Gurte können ja bei Vollbremsung ziemlich weh tun.

Geh doch hin, so bist du wenigstens beruhigt.

2

Stimmt das musst du selber einschätzen.

Wenn du auf der sichern seite sein willst dann fahr hin. Besser einmal zu viel als einmal zu wenig.

3

ich denke nicht dass da was passiert ist.

meine kleine große hat mir neulich richtig in den bauch getreten und ich war natürlich auch besorgt. hab dann meine hebamme angerufen und sie meinte, dass sich durch so einen tritt (es tat dabei richtig weh!!!) die plazenta lösen könnte. allerdings würde das immer mit richtigen bauchschmerzen und blutungen einhergehen. außerdem würden die schmerzen sofort dasein und nicht erst nach stunden auftreten. desweiteren wären es schmerzen wo man auch ohne ahnung zu haben, sofort das gefühl hätte ins KKH fahren zu müssen.

da ich nichts dergleichen hatte außer eben schmerzen auf der bauchdecke (und am nächsten tag nen blauen fleck) bin ich zu hause geblieben. hab mich aber ein bissl aufs sofa verzogen...

in deinem fall war es nicht mal ein stoß sondern eher ein druck. ich denke wirklich nicht, dass dabei was passieren kann. besonders nicht ohne schmerzen im anschluss. die mäuse sind noch so klein und schwimmen vermutlich einfach auf die andere seite und die fruchtblase hält das auch aus. wenn, besteht nur die gefahr, das die plazenta was abbekommen hat (meine ist sogar VW!), aber das würde sich wie gesagt durch schmerzen erkennen lassen.

sicher sein kannst du nur wenn du beim arzt warst, das musst du selbst entscheiden. ich würde an deiner stelle aber vermutlich zu hause bleiben. was heißt "vermutlich" ich bin ja auch zu hause geblieben und dem mucki gehts gut :-)

lg

4

Hallo Steffi,

ich würde ins KH fahren - besser einmal zu viel, als einmal zu wenig. Hast Du evtl. eine Vorderwandplazenta? Dann würde ich gar nicht überlegen.

In einer Antwort habe ich gerade gelesen, dass eine Plazentaablösung sofort wäre. Das stimmt nicht. Als ich mit meiner Tochter schwanger war, bin ich (in unserer Hochzeitsnacht...#augen) die Treppe vor dem Restaurant hinunter gestürzt. Wir sind ins KH gefahren. Dort sagte man mir, dass es eigentlich üblich wäre, mich 24-48 Stunden dort zu halten, da so lange die Gefahr einer Plazentaablösung gegeben sei. Da es unsere Hochzeitsnacht war und wir in der Nähe des KH wohnen, durfte ich nach Hause - musste aber das Versprechen geben, mich 48 Stunden zu schonen und Bettruhe zu halten und bei den kleinsten Beschwerden wieder zu kommen. Montags sollte ich dann auf jeden Fall noch mal zu meiner Gyn, die das, was im KH gesagt wurde, auch bestätigt hat. Zum Glück war aber alles in Ordnung.

Dass dem Baby selbst etwas passiert, ist eher unwahrscheinlich, die Kleinen sind ja wirklich gut geschützt. Die große Gefahr ist halt die Plazenta, gerade bei einer Vorderwandplazenta.

Viele Grüße, Alex

5

ich hatte in meiner 1. Ss an einer roten ampel einen Auffahrunfall. Eine ist uns da rein gerauscht. Ich wurde gar nicht lang gefragt und gleich in die Frauenklinik verfrachtet. Bis auf nen schock hatte ich nichts. Musste da aber zur sicherheit 1 Tag dableiben.
Du kannst ja mal im KH vorbei schauen. Sicher ist sicher

Top Diskussionen anzeigen