Jeden Vormittag Kreislaufbeschwerden

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,
ich habe folgendes Problem: Jeden Vormittag so ab 10 Uhr etwa gehts mir plötzlich richtig schlecht. Mir wird schwindelig, heiß, ich seh "Sternchen", meine Arme werden ganz schwer, Kopfschmerzen etc. Mein Problem dabei ist, dass ich keine Zeit habe mich hinzulegen für ne Stunde oder so (also unter der Woche), da ich ja noch zur Schule gehe. Hat vll jemand von euch einen Tipp, wie ich meinen Kreislauf schnell wieder in Schwung bringen kann? Beine hochlegen z.B. zeigt bei mir erst nach nach Stunde etwa Wirkung und solange hab ich ja keine Zeit in der Schule.
Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich.
#danke schon mal

liebe Grüße, Kathrin mit #baby-Girl Nele (26.SSW)

1

hallo kathrin!

ich habe das auch jeden morgen und bei mir hängt das mit dem frühstück zusammen!
habe mit meiner hebi gesprochen und sie meinte, dass der schwangere körper so einiges zu arbeiten hat und wenn dann noch das essen (in meinem fall das frühstück) dazukommt, das verdaut werden möchte, ist der körper etwas überfordert. er versucht so gut wie möglich alles zu beweltigen (baby versorgen, organismus am laufen halten und eben essen verdauen), und dabei kann es einer schwangeren dann etwas "drimmlig" werden.
vielleicht versuchst du früher aufzustehen und dein frühstück (wenn deine probleme davon kommen) früher einzunehmen oder in kleinen portionen über den vormittag zu verteilen. dann wird dir evtl. nicht so sehr schwindelig und dein kreislauf bleibt fit.


hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen mit meiner anregung

lg jasmin 30.ssw

2

hallo kathrin!

du solltest auf jeden fall viel wasser trinken. das hilft bei niedrigem blutdruck. falls doch nicht - schaden tut es auf keinen fall. ;-)

was noch kurzfristig hilft ist die handgelenke unter kühles wasser zu halten. du solltest mit lauwarmen wasser beginnen und erst nach und nach kühleres wasser verwenden.

etwas kaltes im nacken, tut mir auch gut, wenn mir mein kreislauf probleme macht.

was noch gut hilft ist akupressur. es gibt einen punkt zwischen daumen und zeigefinger, den man am besten drückt um den kreislauf zu aktivieren. ich kann dir das hier leider nicht genau beschreiben, wo dieser punkt ist. das muss dir jemand zeigen. vielleicht findest du ja im internet eine darstellung davon.

wie du ja weißt, hilft auch die beine hochzulagern.

ich kenne diese beschwerden sehr genau, habe aber allerdings das glück, mich hinlegen zu können, wenn es mir schlecht geht.

ich wünsche dir alles liebe. lass den kopf nicht hängen.

du solltest dir halt überlegen ob es im akut-fall nicht doch besser ist, dich hinzulegen. danach wird es dir vielleicht bald besser gehen. es hilft ja nichts wenn du "halb ohnmächtig" in der schule hängst.;-)

liebe grüße
irma#blume

3

Hi!

Das kenn ich auch recht gut.
Ich esse jetzt zum Frühstück immer Vollkornbro/dunkles Weckerl und Müsli, weil diese Produkte den Blutzucker langsam ansteigen lassen und länger konstant halten als Weißmehl.
Außerdem hab ich fast immer eine Banane/ Traubenzucker dabei um im Notfall einzugreifen.
Lass dir Zeit beim Aufstehen, trinken nicht vergessen und kaltes wasser über die Handgelenke laufen lassen bzw. frische Luft und Bewwegung tun ihr übriges.

Liebe Grüße melanie

4

Hallo Kathrin!

Viel Trinken!!! (sehr wichtig)
Genügend Essen am Morgen!
Und was mir ganz gut bei kleinen "Schwächeanfällen" hilft, ist Rosmarinöl (aus der Apotheke). Sozusagen als Riechfläschchen, und einfach ein paar Tropfen auf die Handfesseln. Das regt auf natürliche Weise den Kreislauf an. War ein Tip meiner Hebi.

LG Sandra 40.SSW

Top Diskussionen anzeigen