Toxoplasmose- Angst- Katze

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht könnt Ihr mich ja bißchen beruhigen.
Bin in der 7.Woche und habe bisher einen großen Bogen um rohes Fleich bzw. Katzen gemacht.
Der Toxoplasmoseantikörpertest war (vor ca.2 Wochen gemcht) negativ, hatte selbst als Kind zwei Katzen. Gestern habe ich eine Freundin mit Katze besucht (Freigänger + Hauskatze), die selber mit dieser Katze vor 3 Jahren schwanger war, und habe vor lauter Übermut die Toxoplasmosegefahr vergessen. Dh, die Katze hat sich auf meinem Beinen gemütlich gemacht und ich habe sie gestreichelt und mit ihr gespielt (was ich immer mache, wenn ich meine Freundin besuche). Habe dann ohne meine Hände zu waschen #schock #schwitz
eine Kleinigkeit gegessen und erst dann gemerkt, dass hier etwas nicht stimmt. Aufgesprungen und dann gleich (wahrscheinlich zu spät) die Hände gewaschen...
Mir ist eigentlich klar, dass eine Übertragung wirklich nur über Katzenkot möglich ist, aber irgendwie steigere ich mich jetzt immer mehr in die Toxoplasmoseangst hinein #heul !!


Robert Koch Institut= direkter Kontakt mit Katze ohne Bedeutung :
http://www.rki.de/cln_049/nn_196658/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Mbl__Toxoplasmose.html

Für eine Blutuntersuchung ist es jetzt zu früh... bin echt am Überlegen meinen Urlaub abzusagen...#gruebel

Bin einfach verzweifelt...

Liebe Grüße

1

Hi,
wie wäre es, wenn Du Deinen Frauenarzt anrufst und Dir von ihm das bestätigen lässt, was Du eh schon weißt - nämlich das bloßes Streicheln einer Katze praktisch keine Infektionsgefahr bedeutet?

Vielleicht beruhigt dich das ja dann mehr als alles, was hier geschrieben werden kann...

Ansonsten kann ich Dir auch nur sagen: mach Dich nicht verrückt. So ziemlich jede Schwangere macht im Laufe der Schwangerschaft irgend etwas, was sie nicht sollte - ob das nun Graved Lachs zum Frühstück ist, ein nicht durchgebratenes Spiegelei, Tiramisu, das Bad im Whirlpool im Schwimmbad oder oder oder.

Und trotzdem bringen auch diese Frauen gesunde Kinder zur Welt ;-).

Das Streicheln der Katze ist vermutlich die harmloseste aller Sünden, die man in der Schwangerschaft begehen kann - also bitte, bitte mach Dich nicht verrückt!

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

2

Mensch macht euch doch nicht kirre!!!

Meine Katze war Freigänger, ich habe mit ihr geknuddelt, ihr Klo gemacht (ich habe ja nicht mit vollen Händen rein gegriffen) und alles.

Ich habe sicher auch mal was gegessen nach dem streicheln, es wird WENN durch den Katzenkot übertragen!!!!

Zu dem Fleisch, da solltest du auch bei bleiben.
Alles andere geh mal enspannt an ;-)


LG heike mit Nina 2,5 und Krümeline 29. SSW

3

Nu mach dich mal nicht verrückt.... wir haben auch 2 Katzen, die Freigänger sind....ich wurde noch nie auf Toxo getestet..

am Anfang meiner SS habe ich mit meinem FA gesprochen, und ihn gefragt, wie das mit einem Test aussieht....darauf meinte er, der wird nur in aktuen Verdachtsfällen gemacht, sprich wenn ich irgendwelche Anzeichen, wie geschwollene Lymphknoten etc. hätte---- solange die Katzen nicht mit im Bett schlafen dürfte ich alles machen wie vorher auch.....
also, keine Panik.....ich denke es gibt gefährlicheres für eine Schwangere, als eine Katz zu streicheln;-)

Tina

4

Also, ich bin schon vorsichtig mit Toxoplasmose... Ich weiß nicht, warum alle immer so relaxt sind, was Infektionen anbelangt....(meine hiermit die anderen Kommentare hier...)
Kann deine Angst nachvollziehen.... bin auch negativ. Hier in Italien wird man, wenn man negativ ist, bei jedem Arzttermin getestet, ist so üblich. Hier gibt's eben auch massig streunende Katzen... Wichtig ist auch, vor allem Salat immer supergründlich zu waschen und im Garten Handschuhe zu tragen.
Aber noch was Beruhigendes: Habe mal gelesen, dass das Risiko sich zu infizieren, im zweiten und letzten Drittel höher sei, als am Anfang!

Alles Gute,
edna

5

Hi,
habe selbst ne Katze am Anfang hab ich piniebelst darauf geachtet mir immer die Hände zu waschen, irgenwann im laufe des alltages hab ich auch festsellen müssen es vergessen zu haben! Aber ich mach mir da keine gedanken darüber ich versuche es eben nicht zu vergessen und Sauber mache ich eh grundsätzlich mit Handschuhen auch vor der SS. So weit ich weis kann man das eh nur bis zur 14 SSw behandeln wenn man das hat und danch ist man immun, sprich bei der nächsten SS kann nix mehr passieren. Hoffe dich etwas erleichtert zu haben.
:-)

6

Lieben Dank für Eure Antworten #liebdrueck!

Werd mich jetzt einfach nicht weiter verrückt machen !
In 3. Wochen habe ich meine nächste Untersuchung!

Viele Grüße dr.storch

7

noch was zur Beruhigung:

Katzen scheiden nur nach Erstkontakt mit dem Toxoplasmaerreger Oozysten (Einzeller-eier) aus, d.h. wenn sie klein sind und noch nie Kontakt hatten, oder wenn sie immungeschwächt sind (bsp. bei FIV oder so), danach verhält es sich wie bei den Menschen, sie sind selber immun. Wenn die Katze also schon älter ist und gesund ist das Risiko, dass sie Oozysten ausscheidet seeehr gering!

Das Infektionsrisiko für die schwangere Frau ist immer gleich! Je früher in der SS, desto geringer das Ansteckungsrisiko für das Baby, aber mit schlimmeren Folgen, falls doch...

Ich bin selber negativ, habe 4 Freigängerkatzen, eine schläft sogar bei mir im Bett. Würde schon eher beim Fleisch und Gemüse aufpassen!

Top Diskussionen anzeigen