Interessieren sich eure Männer für die Schwangerschaft?

Hallo,

ich habe ein Problem.
Für mich monetan ist es ein riiiiiiiesen Problem.
Nun weiß ich nicht ob es tatsächlich so dramatisch ist oder ich einfach zu sensibel bin.

Also, ich bin schwanger, ganz am Anfang, das Baby war nicht wirklich geplannt oder besser wir hatten nicht mehr damit gerechnet.
( Wir haben 3 Jahre lang geübt, nichts passierte, habe nur einen eileter, hormonelle Probleme und auch das Spermogramm meines Freundes war nicht fruchtend. Dann beschlossen wir halt erstmal ohn eein Kind glücklich zu werden. Wir verprassten das fürs Baby angelegte Sparkonto, nahmen neue Jobs, bzw. Studium an...nach und nach war da wirklich kein Platz mehr für ein Baby )

Jetzt bin ich, wie durch den Heiligen Geist ( wir haben sogar wieder verhüttet ) doch schwanger.
Es ist schwer zu beschreiben wie sehr ich mich gefreut habe und auch noch freue.
Krass! :-)

Mein Freund aber anscheinend nicht.
Seine ersten Kommentare: es geht finanziell nicht.
Was werden die in der Firma sagen?
meine mutter bekommt ein Herzinfarkt! ( habe mich mit ihr zerstritten, seit dem will sie uns unbedingt getrennt sehen )

Ich ahbe der gehofft der erste Schreck vergeht...doch nein, er tut so als wäre nichts.
Wenn ich die SS erwähne gibt er mir das Gefühl lästig zu sein, hab eihm Bücher für werdende Väter besorg, diese hat er noch keinemal angeschaut, sie sogar versteckt damit kein Besuch sie sieht.

Klar es ist noch sehr früh, noch kann einiges sschief gehen, aber ich bin so froh ich würde es gerne jedem erzählen.
Er will es verheimlichen.
Es soll bloß niemand davon wissen.
Es scheint so, als sei es ihm richtig peinlich.

Habe versucht ihn zu locken, er ist ganz wild darauf gewesen Namen zu überlegen, fragte ihn was er von dem oder dem Namen hält: er sagte bloß: ja ja.

Er hat wohl auch echt Angst es seiner Familie zu erzählen.

Durch mein neu angefangenes Studium habe ich kein Gehalt zu verfügung, und trotz der Freude echt Angst vor der Zukunft.
Er sagt nichts um mir di eAngst zu nehmen.
Er sagt nichts von einem: Wir.

Klar ihr kennt ihn nicht und wisst natürlich nicht was in ihm vorgeht, aber vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
War für ihn die Neuigkeit vielleicht einfach noch zu groß?
Ist er so, weil sich äußerlich ja noch nichts verändert hat und er deshalb noch nicht wirklich glauben/ verdauen kann?
Meint ihr es wird im Laufe der SS besser?

Sein verhalten tut mir einfach im Moment so weh, hab emir alles anders vorgestellt.
Alleine in Büchern zu lesen und vom Baby zu träumen ist traurig.

Bis auf die Sache mit seiner Mutter/ Familie war unsere Beziehung wirklich gut.

Was meint ihr?
Wie verhalten sich euere Männer?
Wie haben sie sich verhalten?

danke jetzt schon für euere hilfe.

gruß
olchen

1

hallo
also mein mann freut sich total auf das baby, aber wie du schon geschrieben hast, hat dein freund und auch du bedenken. was ja nicht schlimm ist, eher verständlich.
aber warum sprichst du deinen freund nicht einfach drauf an. konfrontierst ihn mit der situation und sagst ihm einfach, wie du dich bei der ganzen sache fühlst. und sagst ihm, was du von ihm erwartet hast .
ich denke immer, daß es wichtig ist, zu sagen , was man denkt...
und wenn er eurer würmchen beim ultraschall sieht, wie das herzchen schlägt, dann sind bestimmt ein grosser teil der sorgen weg ....

kopf hoch,
emine

7

Dankeschön für deine Antwort.

Du hast Recht, ich sollte einfach mit ihm reden.
Es war nur noch nie einfach mit ihm zu reden, er wird einfach wortkarg bis er dann ganz verstummt.
UNd ich muß ehrlich gestehen ich hab eAngst vor seinen Antworten.
Habe Angst davor, dass er tatsächlich sagt: Ich will das Baby nicht.

Ob es vielelicht die Hormone sind....ich male mir ständig Horroscenarien aus wie das Baby und ich alleine unter einer Brücke wohnen.

Ich hoffe so sehr du behälst Recht...wenn er das Herzchen schlagen hört.....

nochmals danke.

2

Es ist es eine dumme situration für dich .
Kannst dich garnet richtig freuen.
Also ich weiss es hört sich dumm an aber jetz bist du und dein Zwerg am wichtigest.
Was sagen die andern dazu ...sch.... drauf was die anderen sagen. Es ist deine sache und die deines Freundes und nicht die der Bekannten , Verwandten und Arbeitskollegen. Nur eure kleine Familie zählt.
Geld ... ja is immer ein problem aber wer hat das nicht. Es geht immer weiter und wenn Gott euch nun halt mal jetz den kleinen Wurm geschenkt hat dann hat er das mit einen Grund getan.
Positive denken das solltest du deinen Mann beibringen. Ein Baby is ein Wunder der Natur ein Geschek des Himmels.
Mein Mann und sich haben 5 jahre auf den augenblick geartet einen poitvies test in der Hand zuhalten . Nun es isjetz auch vieleicht ein nicht so super zeitpunkt ( hab gerade einen neuen Job bekonnen ) aber ich denke Das Gott sein Plan mit uns hat und er allein weiss wie es weiter geht. Und glaub mir es geht immer weiter. Vieleicht sieht es jezt echt dumm aus für dich aber ich glaub das wenn dein Freund erst mal sieht wie dein Bacuh wäscht dann wird auch er das Geschenk erkennen das ihr 2 bekommt.
Nimmst du ihn mit zu dem Fa terminen mit ? Ich glaub wenn er den Herzschlag sieht und diese kleine wesen in dir nicht nur als schwarze masse auf dem us bild ist es schon wieder was ganz anderes.

Ich drück dir alle daumen..


Martina und wurm 10+6

10


Es ist so merkwürdig, ein schlechtes Gefühl.
Mein Herz freut sich so sehr, doch da ist ein sehr faler Beigeschmack.

Es stimmt, es sollte egal sein Was , Wer zu unserer "Familie" sagt.
Mir ist es auch plötzlich egal geworden.
Meine Eltern werden sich auch nicht freuen, sie bezahlen im Moment meine Studiengebühren, war ein langer Kampf...wenn sie erfahren das erstmal Pause sein wird, wird mein Vater mich glaueb ich auf der Stelle erschießen.

Es ist merkwürdig, normalerweise ist auch mein erster Gedanke: was sagen meine Eltern...obwohl ich schon 25 bin.
Diesmal ist es mir wirklich fast egal, es fühlt sich richtig an mit dem Baby....Turbo Entnabelung :-)

Deine Vorstellung: "Gott hat einen Plan" gefällt mir. Danke für diese Sichtweise.
Sie beruhigt mich.
Es muß doch tatsächlich einen Sinn haben warum jetzt.

danke!!!!

Dir bzw. euch, der ganzen Familie das ALLERALLERALLERALEERALEER Beste!

:-)

3

hallo ,

ach das kenne ich all zu gut :-)

unser 2. kind war auch nicht geplant und kam völlig überraschen ....ich habe mich total gefreut ....aber mein männe ..mh ..naja auch halt der meinung das es finanziel nicht geht ..wo er auch recht hat .
trotzdem wollte ich keine abtreibung ect. ....weil ich schon mal eine hatte :-(

beachtet hat er die SS am anfang auch nicht so ...aber das liegt wohl daran das sich auch die männer umstellen müssen und sich an den gedanken "SCHWANGER " erst mal gewöhnen müssen !
Ich habe damals einfach Bücher über Schwangerschaft in die Toilette gelegt ....weil mein männe immer sehr lange auf klo hockt bei seinem geschäft :-) .....naja und dann plötzlich hat er sich mal was durchgelesen .......du kannst es ja mal versuchen ;-)

naja und wenn du dann schon ein bäuchlein hast ...dann leg einfach seine hand auf dein bauch :-)

das wird schon ..ich drücke die daumen #pro

bei meinem freund hat es auch sehr lange gedauert bis er zu sich kam und mal meinen bauch getreichelt hat oder so ...was allerdings auch erst kam wo der bauch zu sehen war :-)

ach ja und ich habe ihm die entscheidung gelassen sich einen namen für unsere tochter aus zu suchen ...so fühlt er sich nicht ganz ausgeschlossen !

viel glück

liebe grüße jenny 31 ssw

11

Ich bin ernsthaft beruhigt, dass es noch solche Männer-Doof-Fälle gibt.

Natürlich habe ich es mir ganz anders Vorgestellt, hab edavon geträumt Glück in seinen Augen zu sehen, Stolz, vor allem Stolz...und nun sowas.

Hey, habe inzwischen auch ein kleines SS Büchlein im Klo deponiert :-) Frauen Ideen Reichtum :-)

HOFFENTLICH HOFFENTLICH wird er sich bald freuen.

Denn im Moment würde ich zwar all zu gerne Geduld beweisen, doch ich fühle mich so sentimental, dass ich eigentlich ständig heulen könnte.
Bin sonst nicht so, fühle mich wie etwas ungewolltes, peinliches, unerwünschtes, etwas zum verstecken...wie Schmutz.

Die Zukunft sieht irgendwie gar nicht hell aus....


Was anderes: Dein Bild von dir ist ja zauberhaft!!!!!
Hast6 du es beim Fotografen machen lassen?
schööööööööön!

Biste schon auf euer Kind neugierig?

Es wird 100% ein mindestens so hübsche sKind wie die Mama!





13

hi du ...

mir ging es am anfang auch so wie dir und kann gut mitfühlen wie es dir geht !
ich hoffe es geht dir aber bald besser und das es mit dem büchlein auf klo klappt :-) ....

danke für das kompliement ....das bild habe ich selber gemacht ..war zwar aufwenig aber es hat sich anscheinend gelohnt :-) danke danke danke .....

ja ich bin schon total neurierig ..aber das ist glaub ich jede mutter :-) .....

ich wünsche dir noch viel viel glück und das alles gut geht bei euch :-) ihr werdet bestimmt auch ein hüpsches kind bekommen #pro

4

Hallo Olchen

Laß dich erst mal drücken #liebdrueck

Ist natürlich nicht so toll, was du da schreibst...
Er hat vielleicht wirklich (komplett) damit abgeschlossen.
Hat sich eure Zukunft OHNE Kind(er) ausgemahlt...
Aber manchmal entscheidet das Schicksal anders.

Vielleicht (so ist zumindest zu hoffen) vergeht der erste Schock und die Vorfreude auf's Baby stellt sich ein.

Dennoch würde ich ihm da nicht all zu lange zu sehen, sollte er sein Verhalten nicht ändern.
Ich würde ihm dann sagen, daß sich das Baby für dich genau so "unverhofft" angekündigt hat, wie für ihn!
Sag' ihm das du es scheiße findest, daß er dich nicht voll unterstützt...und somit ja auch nicht richtig zu SEINEM Kind steht.

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich (ich kenne dich ja nicht) ganz andere Dinge los werden...statt ihm Bücher über werdende Papas hinzulegen...
Würde ihm knallhart sagen, was Sache ist...

Mich persönlich macht so etwas immer sehr traurig! Denn zu einem Kind gehören immer ZWEI und nicht nur die Frau alleine.
Und genau das muß ihm klar gemacht werden.

Auf seine Mutter würde ich pfeifen...sie ist SEINE Mutter, nicht deine Mutter und auch nicht die Mutter eures Kindes!
Wenn ihr nicht miteinander auskommt, und dein Freund nicht den Arsch in der Hose hat, Grenzen zu setzen...dann tut er mir eh schon leid...
Seine Familie und "eure" Familie sind zwei paar Schuhe. Wenn das auch wohl viele Schwiegermamas nicht akzeptieren können.
(Habe Gott sei Dank sehr großes Glück mit meiner Schwiema)

Ich wünsche euch, daß ihr wieder offen miteinander ungehen könnt...das sich die Freude auf's Baby bei ihm einstellt und ihr die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen könnt...

Liebe Grüße Mini 26.SSW

15

Danke fürd drücken, habe ich gebrauch! danke.

Euere Antworten sind so aufbauend.
:-) auch wenn ich nerve, nochmal: danke!

Was du schreibst ist klug und wahr.

Doch ich bin jetzt irgendwie so emotional, dass ich nicht klar denken kann und mich auch nicht klar ausdrücken kann.

Es ist so fies, so feige, so doof dass er mir irgendwelche Schuld gibt.
Wie du sagst: für mich ist es genauso unerwartet.
Habe ein Studium angefangen, bekomme von meinen Eltern etwas Zuschuß....sie werden toben wenn sie davon erfahren.
Habe auch mit dem Thema abgeschlossen und neue Pläne gemacht, die erstmal nicht zu realisieren sind.
Doch es ist doch nicht irgendein Problem! Es ist doch unser Baby! Für mich in Liebe gezeugt.

Und er macht sich Sorgen um die Meinung seiner Mutter!

In dem einen Monet bin ich glücklich über die SS in dem anderen traurig über ihn und dann wiederum stink wütend.

Bei Gesprächem mit ihm, muß ich immerdie Innitiative ergreifen und bohren, doch in meiner Verfassung bin ich gerade nicht dazu fähig schlaue Geschpräche zu führen.

Bin verletzt, esch verletzt!
Seine Reaktion war wie eine Bombe.

Du, ich danke fürsd Zuhören, denn ich weiß nicht wohin mit meinem Wirr Warr!

20

Ich weiß jetzt gar nicht, ob du noch mal hier rein schaust...aber ich schreibe dir trotzdem!

Versuche nun erst mal einen klaren Kopf zu behalten.
Nach der Flut kommt auch wieder Ebbe...

Ich kann mir vorstellen, daß es nicht leicht werden wird, aber du hast dir das Baby nicht selbst gemacht... und wie ich schon geschrieben habe...es kam für dich ja wohl genau so unerwartet, wie für ihn...

So schwer es auch ist... zeig ihm jetzt einfach mal die kalte Schulter.
Beziehe ihn in nichts mit ein....
Sag ihm nicht, wie es dir geht, sag ihm nicht, wie du dich fühlst...
Vielleicht läßt du mal deinen Mutterpaß offen (mit Ultraschallbilder) auf dem Tisch liegen...so, das du sicher bist, daß er auch drauf schaut...

Vielleicht braucht er wirklich nur ein bissel Zeit, um zu realisieren...um zu verstehen...
Manchen macht ein Kind auch Angst, denn das Leben verändert sich grundlegend.
es wird nichts mehr so sein, wie es vorher war...
Man hat eine Verantwortung, die imens groß ist...
Spontanität fällt auch aus...
Es muß alles viel mehr durchplant und durchdacht werden...

Aber das mit seiner Mutter würde ich ihm stecken...
er hat doch wohl nicht "Angst" es ihr bei zu bringen...
Wenn er dich wirklich liebt, dann steht er zu dir und eurem baby...das mußt du ihm klar machen...

Ich drücke dir ganz fest die Daumen...#herzlich Mini

5

Viele Männer haben allgemein ein Problem mit der SS. Am Anfang solltest du deinem erst einmal erlauben den Schock zu verdauen. Er hat einfach nicht das Gefühl, das stecke ein kleines Wunder in ihm. Mein Mann hat sich sehr gefreut, ist aber insgesamt trotzdem SEHR zurückhaltend. Für ihn ist das ganze nicht greifbar. Er sieht inzwischen zwar meinem Bauch und er kann das Kleine auch fühlen, aber es scheint noch immer völlig unrealistisch.
Und ihr beide hattet sicherlich mit eurem unerfüllten KiWu sehr zu knabbern! Jetzt hat er das verdaut und sich neu eingerichtet und dann passiert es doch, und schwupps bist du schwanger. Da bricht eine Welt zusammen. Ich denke, du solltest ihn auf keinen Fall drängen. Er muss das erstmal mit sich selbst ausmachen, zumal es ja auch Spannungen mit seiner Mutter gibt. Wahrscheinlich kommt es mit der Zeit von selbst. Übe dich einfach ein wenig in Geduld....
Ich hoffe, ihr werdet euch bald zusammen freuen können. Und auch finanziell.... das bekommt ihr hin!

16

Hallo,

du klingst sehr aufgeräumt und klug.

Die Geduld hab eich normalerweise, normalerweise zwinge ich niemanden zu etwas...jeder braucht seine Zeit.

Diese Zeit will ich auch ihm geben.
Doch es ist das dämliche Gefühlsdurcheinader, dass es mir schwer macht ihn zu verstehen.
Obwohl ich verstehe ihn schon...es ist schwer diese Geduld auch auszuleben und nicht übertrieben zu reagieren.

Ich werde es versuchen!

Danke!

6

Hallo,
sein Verhalten ist sehr Traurig, das würde mich auch sehr verletzten, vielleicht kann ich dich damit trösten das mein Freund genauso war, bei ihm liegt es aber an den zwei Fehlgeburten vor dieser SS, er hat manchmal gesagt wenn was war "stell dich net so an" ect. aber seit der Bauch anfing zu wachsen und die erste kritische Phase durch ist ist er wie ausgewechselt, immer wenn er in meinem beisein gefragt wird wie es ihm geht streichelt er ganz stolz meinen Bauch vor den anderen, und sagt uns geht es gut! Ich kann für dich nur hoffen das sich das mit deinem Schatz auch legt, Männer sind manchmal unerklärlich für uns Frauen ich denke diese Ruppige Art an den Tag zu legen macht er nur wegen seiner Angst das wieder was passieren kann und versucht so seine Gefühle zu überspielen! Und was deine Schwiegermutter betrifft frage ich mich echt wer die ältere von euch beiden ist. Ich habe mich auch schon mit meiner gestritten aber wir sind trotzdem eher wie beste Freundinnen, Sie behandelt mich als Ihr eigenes Kind obwohl zwischen mir und meinem Freund auch schon einiges vorgefallen ist. Sie sollte es mal neutral sehen oder ist Sie so ne Typische "mein Sohn ist der beste" Mama? Ich wünsche deinem Freund eine baldige Besinnung und dir das alles gut wird egal was zwischen euch letztendlich passiert!
Liebe Grüsse Marina
#liebdrueck

9

Hey deine Geschichte macht mir Mut.

Bei meinem bin ich mir wirklich sicher, dass seine Mutter der KnackPunkt ist.
Sie ist tatsächlich so kindisch und dominat.
Doch er liebt und bewundert sie ungemein.
Er hat fast schon etwas Angst vor ihr.

Dies habe ich als eine "schlechte" Eigenschaft von ihm akzeptiert, bisher war es auch nicht schwer es zu akzeptieren.
Nun tut es mir weh, das er dieser verrückten Dame ( sorry :-) ) mehr Zugehörigkeitsgefühl entgegenbringt als mir.

Sie hat mich schon einige Male so böse beleidigt und er sagte nichts, doch ich liebe ihn und hoffe tatsächlich auf seine "Besinnung"

Halte deine SchwiMu ganz fest!

Grüße auch an dein Baby!

12

`Das freut mich warte einfach ab was sich bei deinem Freund tut, ansonsten würde ich mit ihm klartext reden denn so wie es jetzt ist kann es nicht bleiben, wenn das Kind da ist wird sie es lieben aber jede gelegenheit nutzen alles besser zu wissen und das tut weh.

8

Hallo Olchen,
es tut mir sehr leid für Dich,daß Du Dich so alleine für Dich freuen must und es nicht in die Welt raus schreien magst,daß Du schwanger bist und Du ich wahnsinnig darüber freust.
Bei mir war es genauso und ich habe es meinem Freund bis heute noch nicht verziehen,daß er mich so im Stich gelassen hat.Unser Baby war auch nicht geplant,aber weil wir glücklich miteinander sind und finanziell auch keine großen Probleme habe,wär für mich niemals!!! eine Abtreibung in Frage gekommen!!Nie!!!Ich habe mich also direkt geftreut Die Freude ist mir dann bei der Reaktion meines Freundes erst einmal vergangen.Erst hat er überhaupt!! nicht drüber geredet.Hat mich damit komplett im Regen stehen lassen.Dann haben wir mal drüber gesprochen,was es alles für Ihn bedeutet,was er alles aufgeben muß etc...
Er hat sich also bis zur Geburt nicht richtig gefreut.Hat auch niemals in einem Buch geblättert.Ich hab immer mal was vorgelesen,hab aber schnell gemerkt das sich der Herr für sowas nicht interessiert.Ich wohne in der Türkei und meine Familie ist also nicht in der Nähe.Ich war sehr alleine mit meinem Glück und habe mir alles ganz anders vorgestellt.Ich kann Dich sehr gut verstehen.Ich war zu tiefst enttäuscht.
Heute ist er ein guter Vater,aber leider immer noch mit der Einstellung"Kann man machen-muß man nicht".Was soll ich dazu sagen?
Ich hoffe es ändert sich bei Dir im Laufe der Schwangerschaf.Die Hauptsache ist,daß Du niemals daran zweifelst,daß Du diese Kind willst.Ich bin mir sicher,die Kleinen merken das und brauchen dringend Zuspruch-eben weil man sehr traurig ist mit der Situation.
Hab mich jetzt richtig in Rage geschrieben,weil es mir für Dich so leid tut und Männer solche Schweine sein können.
Wünsch Dir das Beste.Und freu Dich trotzdem!!! Du hast allen Grund!!!Meine Tochter ist das Beste was mir passieren konnte!!!
Lieben Gruß#herzlich

14

Ich bin zur Zeit so emotional dass ich bei deiner Geschichte weinen muß.

Bin normalerweise keine Heulsuse, wo kommen all die Tränen bloß her!

Danke!

Habne mich wie Schmutz gefühlt, etwas doofes ungewolltes. Sowas passiert nur mir.
Doch du hast Recht, es ist nicht meine Schuld, sodern er ist einfach fies.

Genau wie du deinen beschreibst, genauso verhält sich auch meiner.

Darf ich fragen ob ihr jetzt verliebt , glücklich miteinander seid?

Ich weiß nicht ob ich die Geduld hab ezu warten bis er auf die Idee kommt sich an uns zu erinnern.

Aber es ist noch immer mein großer Traum: wir eine Familie!

Wie alt ist deine Süsse jetzt!
Es ist so schön wie du von ihr schreibst!

Bleib bitte so wie du bist! :-)

DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE

21

Hallo!
Danke für die netten Worte.
Und ja-es gibt Hoffnung...Wir lieben uns wie vorher,aber vergessen habe ich das noch lange nicht und auch jetzt noch,fällt es mir sehr schwer,mit den Worten von Ihm "Kann man machen,muß man nicht" bezüglich des Babys,umgehen zu können.Das enttäuscht mich wahnsinnig.Und ich wüßte auch-sollte ich noch einmal schwanger werden,würden wir uns wohl trennen müssen.Ich würde niemals abtreiben,nachdem ich schon das Gesicht von meiner Tochter jeden Tag sehe,könnte ich das nicht mehr.Für Ihn würde aber ein zweites Kind auf gar keinen Fall in Frage kommen.
Aber soweit ist es ja nicht und im Moment sind wir eine ganz normale Familie und er liebt unsere Tochter auch sehr,aber Mutterliebe ist doch schon was anderes...
Du solltest auf jeden Fall durchhalten! Es ist wahnsinnig schwer,aber die Trottel brauchen tatsächlich immer etwas länger um zu bergreifen.Mein Freund kam irgendwann mit einem Mini Jäckchen an,das hätte er gesehen und so ein Mädchen braucht ja auf jeden Fall eine coole Jacke.Er hat es mir also später auf seine Art gezeigt,daß er sich doch auch freut.Hat lange gedauert,bis er ein bißchen aus sich rauskam.Bis zur Geburt hat er keine Beziehung zu unserer Lütten aufgebaut.Niemals die Hand auf den Bauch gelegt.Nichts.Und dann als sie da war und er sie sehen konnte,war er auch endlich happy und stolz.Ich hab auch viel geweint,aber er kommt bestimmt bald auf Dich zu.
Ich merk,ich hab schon wieder ewig viel geschrieben.
Meine Tochter ist jetzt 41/2 Monate jung und die größte und stärkste Liebe in meinem Leben!!!Zum heulen!!!
Alles Liebe und halt durch!#herzlich

17

hi,
wollte auch mal meinen kommentar loswerden *g*

also, mein freund hat sich auch ganz doll gefreut als er das gehört hat, und wir sind nun auch nicht so "reiche" leute, aber wir wollten das baby und wollen es immer noch, wenn du erst mal das kleine würmchen im arm hälst sind alles anderen sorgen erst mal nebensache :-p

also ganz ehrlich, an deiner stelle.... er wollte erst das baby, jetzt will er nicht mehr?! kann er sich noch entscheiden?!.. find ich doof, entweder er will oder ich würde ihn in den mond schießen. ich lass mich doch nicht verarschen und schon gar nicht so behandeln... oder? #gruebel

18

Hallo Olchen,

ist echt doof für Dich. Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen aber dahingehen an, dass Männer eine SS anders wahrnehmen. Sie haben den Wurm eben nicht in sich und mein Mann hat sich zwar gefreut, ist aber auch relativ zurückhaltend und irgendwie abwartend. Als er in der 19. Woche beim Ultraschall wirklich zum ersten mal ein winkendes Baby gesehen hat, wurde es glaube ich zum ersten mal so richtig real für ihn. Er geht immer noch sehr rational und ruhig und wenig emotional an "die Sache" ran, aber das ist eben sein Art. Dafür hat er z.B. einen total schönen Namen für unsere Kleine gefunden, auf den ich nie gekommen wäre :-)

Ich würde Deinem Freund noch ein bißchen Zeit geben und vor allem nicht drängen, was seine Mutter angeht. Das muss er selber wissen, wie und wann er es ihr sagt. Er ist ein erwachsener Mann und sollte den Arsch in der Hose haben, auf ihre Meinung zu pfeifen. Das soll nicht Dein Problem sein.

Aber ganz generell würde ich ihm sachlich erklären, wie Du Dich gerade fühlst und was seine Reaktion/Nicht-Reaktion in Dir auslöst. Keiner kann Gedanken lesen und vielleicht ist er gerade so in seinen eigenen Ängsten gefangen, dass er nicht übern Tellerrand gucken kann. Und mit der Intuition bei Männern ist das eh so eine Sache. #augen

Naja, was Deine eigenen Ängste angeht, die solltest Du auch für Dich selbst versuchen zu rationalisieren. In diesem Land muss niemand mit seinem Kind unter der Brücke schlafen! Es gibt ALG, Harzt IV, Kindergeld, Elterngeld, Wohngeld etc. Ja, es ist nicht einfach. Ämter sind kalt und herzlos und es ist eine ewige Rennerei. Aber machbar ist alles. Spricht nichts dagegen, Dich auch mal bei ProFamilia zu informieren. Vielleicht kann Dir das diese Existenzangst etwas nehmen. Außerdem, wie sieht es mit Deiner Familie aus?! Kannst Du von dort Unterstützung - vor allem seelischer Art - erwarten?! Wünsche Dir natürlich sehr, dass Dein Mann zur Besinnung kommt und zu Eurer Familie steht. #pro

Was das Timing angeht kann ich nur sagen, oft ist es genauso wie bei Euch. Wir haben z.B. nach meiner Eileiter-SS fast ein Jahr lang versucht wieder schwanger zu werden und nichts passierte. Meine Hormone drehten ab und ich war von Monat zu Monat frustrierter. Im Herbst habe ich mir dann gesagt, scheiß drauf. Dann eben kein/jetzt noch kein Kind. Zu allem Übel wurde ich im Nov. auch noch betriebsbedingt gekündigt. Ein Kind war damit erst mal eigentlich "unpraktisch". Die haben mich gemobbt und ich war so was von im Stress ... Und als alle Fristen bzgl. Klage vorm Arbeitsgericht usw. abgelaufen waren hatte ich plötzlich einen positiven Test in der Hand! Manchmal soll es eben so sein. Ein Kind braucht als erstes mal Liebe und nicht unmengen an Geld, auch wenn das natürlich manches einfacher machen würde. Aber ehrlich, wenn ich mir anschaue, wofür wir zwei hier manchmal so Geld ausgegeben haben, in unserem Two-Income-No-Kids-Haushalt - das war schon Luxus. Davon kann man einiges in ein Kind stecken, ohne am Hungertuch zu nagen.

Kopf hoch und alles Gute für Dich
Sooza (26. SSW, ET 12.08.)

Top Diskussionen anzeigen