Magnesium contra Senkwehen?

Hallo zusammen,

mein Kleiner ist zwar schon schoen gerutscht, aber noch nicht komplett. Da ich taeglich Magnesium nehme wollte ich mich mal erkundigen, ob dies wohl die Senkwehen verhindern kann? Meine Hebi sagt, es sei bei jedem unterschiedlich...#kratz ...
Habt ihr Erfahrungen dazu?

Tanja (ab heute 39.SSW) :-)

1

hi,

ich weiß von meiner FÄ und meiner hebi, dass ich ab der 35. oder 36. ssw mit dem mgnesium aufhören soll (trotz vorzeitiger wehen) ...

warum nimmst du denn immer noch magnesium?

lg
sonja (31.ssw)

5

naja....es ist mittlerweile erwiesen, dass Magnesium die Wehen überhaupt nicht beeinflusst.

Meine Hebi hat es mir auch nochmal bestätigt. Schließlich muss Frau sich ja nicht bis zum Ende der SS dann noch mit Wadenkrämpfen rumplagen.

Gruss Sonja

2

Morgen,

gestern beim GVK kam die selbe Frage auf.
Hebi meinte, wenn der Körper das Signal gibt, dass die Wehen beginnen resp. die Geburt beginnt, kann man jeden Tag zwei Kannen Magnesium trinken. Das wird nichts aufhalten. So stark ist die Wirkung von Magnesium nicht.
Sie meinte, Magnesium kann bis zum letzten Tag der SS eingenommen werden, wenn man z.B. unter Wadenkrämpfen leidet.

Gruss
Murmel

3

Hallo!

Meine Hebi hat mir gesagt, dass man mit dem Magnesium ab der 36. Woche aufhören soll, da dies auch die Wehen hemmt! Ist ja auch logisch: Magnesium hemmt die Muskeln! Die Gebährmutter ist ein Muskel!!!
Meine Hebi meinte auch, dass viele FA´s einem vergessen zu sagen, dass man dem Ende zu damit aufhören soll! Meine Ärztin hat es mir auch nicht gesagt!

LG Sandy + #baby Johanna (ET - 9)
(#schock#schwitz jetzt sind es nur noch einstellige Zahlen bis zum ET)

6

das ist völlig veraltet. Studien haben erwiesen, dass Magnesium die echten Wehen nicht verhindern kann. Man sollte nur zum Ende nicht unbedingt zu hochdosiertes Magnesium einnehmen. Die normale Tagesdosis reicht völlig aus.

4

hallo!

bei uns empfehlen ärzte und hebammen ab der 35. woche kein magnesium mehr zu nehmen!
maximal in feinstofflicher form als schüssler salze.

liebe grüße
nico

7

nee.....Magnesium verhindert sowas nicht. Und erst recht nicht die echten Geburtswehen. Mein Kleiner leigt schon ne Weile in Startposition direkt vor dem Muttermund.

Vor zwei Wochen habe ich dann mal mit meiner Hebi über Magnesium gesprochen, da ich es ja auch schon die ganze SS über einnehme. Sie sagte, dass der Spruch: Magnesium würde Wehen verhindern, völliger Quatsch ist.

Ich werde es bis zum Schluss einnehmen, zumal ich ohne Magnesium unter häufigen Wadenkrämpfen leide. Meine Hebi meinte auch dazu, dass Frau sich ja dann nicht unbedingt auch noch bis zum Ende mit Krämpfen rumplagen muss. Im GVK wurde dies uns auch nochmal so erzählt.

LG Sonja

Top Diskussionen anzeigen