Arbeitskollegen sind so sch.....

Hi,

muß meinen Ärger mal los werden. Habe zwei Arbeitskollegen die mir tierisch auf die Nerven gehen. Die eine ist genauso alt wie ich (24) und kann noch nicht mal richtig die Tür schließen. Schmeißt Sie lieber zu wenn Sie durch irgendetwas verärgert ist. Oder ich mache z.B. das Fester auf was macht Sie, Sie macht den Heizlüfer an. Nach 4 Stunden frage ich Sie ob Sie den den Heizlüfter noch brauche, Sie sagte nein Sie machte Ihn nur an weil es so gezogen hat.

Sorry aber kann man da nicht mal sagen Betty könntes du bitte das Fenster wieder zumachen.

Oder vor 2 Wochen hatte Sie im Büro geäußert das es hier seit 5 Tagen so nach schweiß riecht, habe das auf mich bezogen und bin erstmal zu meinen anderen Kollegen gegangen. War total fertig, da es überhaupt nicht der Wahrheit entspricht. Außer Sie macht wieder den Heizlüfter an da ist es kein Wunder das man schwitzt. Sie ist eine Frostbeule. Daraufhin haben wir Sie dann zur Rede gestellt warum Sie solche Äußerungen trifft. Sie stand bloß da und konnte nicht viel dazu sagen. Habe Sie dann ziemlich laut angeschrien. Naja die Sachbearbeiterin von Ihr sagte mir dann das Sie ziemlich fertig war und tränen in den Augen hatte.

Sie wollte sich noch entschuldigen aber das hat Sie nicht geschaft. Seitdem ist Sie krank. Kommt wahrscheinlich morgen wieder.

Viele meiner Arbeitskollegen sagen ich solle mich nicht so aufregen und an mein Kind denken. Und soll mich nicht so provozieren lassen. Die anderen sagen ich soll Krank machen da ich nur noch 6 Wochen zu arbeiten habe. Ich kann sowas aber nicht wenn ich nicht Krank bin mach ich auch nicht krank. Obwohl ich es manchmal machen möchte. Habe ja auch noch einen Lehling den ich anlernen muß. Ich denke mehr an die anderen als an micht selber. Wie kann ich eine "ich lass nix an mich ran" position annehmen?

Habe auch schon mit der Chefabteilung darüber gequatsch aber die werden sich auch sagen die ist nur so 6 Wochen da, da setzen wir jetzt nicht um.

Man muß echt Arschloch sein um im Leben weiter zu kommen.

1

HI DU

oh je lass dich mal drücken. klingt jetzt doof aber ich würd versuchen diese 6 wochen irgendwie noch rum zu kriegen. bei mir wars ähnlich. ich hatte ne kollegin die befristet war und es mir wohl geneidet hat, das ich nun nicht befristet bin aber nach ihr in die abteilung kam (obwohl ich da schon seit 02 bin sie noch nicht, hab da auch studiert). sie hat mir immer (auch bei der chefin) unterstellt, fehler zu machen und wohl zu sehr von der ss abgelenkt zu sein...das alles hat sie der chefin erzählt mich aber nie angesprochen, das war nur ein teil der vielen sachen. jedenfalls hab ich dann immerzu bauchweh bekommen u meine fa wollte mir immer ein bv geben, hab 3 monatelang immer abgelehnt, bis es dann echt nicht mehr ging. seit dem hab ich ein bv (seit der 17. ssw)...nicht schön, aber es hat mir gesundheitlich geholfen. man muss bedenken, das es einem hinterher keiner dankt, wenn was passiert. wobei ich bei den 6 wochen wohl nach dem motto "augen zu und durch" handeln würde. hast du evtl. noch urlaubsrest? dann würd ich den jetzt nehmen. lg

kathrin u. zwergi (28. SSW)

3

Hi,

also mein letzter Arbeitstag wäre der 28.06.07 gewesen. Habe jetzt aber meinen Resturlaub ( wo ich auch erstmal kämpfen musste, da man mir erst nicht den Urlaub im Mutterschutz berechnet hatte) genommen. Letzter Arbeitstag jetzt der 31.05.07.

Kann irgendwie nicht weghören wenn wieder irgendeine dumme Bemerkung kommt.

Hoffentlich ist das bald vorbei!!!!!

Liebe grüße Betty

4

"Kann irgendwie nicht weghören wenn wieder irgendeine dumme Bemerkung kommt. "

Der Text könnte von mir sein #augen

2

Bist nicht die einzigste. Ich habe bis vor kurzem das Büro mit einer älteren gluckenhaften Kollegin geteilt. Sie meint, dass was sie sagt ist immer Richtig #augen Habe nur auf Durchzug geschaltet. Als ich sie darauf angesprochen habe, wurde das Verhältnis gottseidank besser.

Es ist immer gut dass man sein Ärger bzw. nichts passt gleich rauslässt. Habe ich erst in meiner jetzigen Arbeitsstelle gerlernt.

Das man ein Arschloch sein muss, um im Leben weiter zu kommen, da gebe ich dir teilweise recht.

5

Da gebe ich Dir recht. Bei mir waren die letzten Monate auch die Hölle. Ich habe lauter jüngere Arbeitskolleginnen u. die haben mich, seidem ich schwanger bin, total bemobbt. Ich dachte, dass ich mir das nur einbilde, aber eine ältere Kollegin hat mich darauf angesprochen u. deshalb weiß ich es, dass es stimmte. Sogar mein Chef war ein A..... nur ein kl. Bsp. Ich habe noch 40 Überstunden u. wollte die Überstd. in 4 Gleittage umwandeln, sodass ich 4 Tage früher in den Urlaub gehen hätte können. Er hat zwar meinen Urlaubsantrag unterschrieben, aber ca. 3 Wochen vor meinen Urlaub hat er mich reinbestellt u. mich nochmals gefragt, wann ich denn jetzt weg bin. Er war entsetzt, dass er die 4 Gleittage genehmigt hat. Er war damit jetzt nimmer einverstanden u. musste sie streichen. Ich fragte wann ich die dann abfeiern soll. Er meinte längere Mittagspausen. Häääääääääääää wie soll das denn gehen? Soll ich 4 STd. pro Tag in der Stadt rumgogern? Davon habe ich nix. Wollte früher dafür gehen - NEIN, geht doch net. Ich soll auch ein bißchen arbeitgeberfreundlich denken, meinte er. Wenn ein paar Stunden verfallen wäre doch nicht so schlimm u. außerdem habe ich ja wenn ich bald zu Hause bin so u. so sehr viel Freizeit #kratz#heul:-[. Der hat sie doch nimmer alle, oder? Mir fehlen wirklich die Worte. Aber zum Glück habe ich jetzt dies hinter mir u. muss nimmer in die Arbeit rein. Ich habe echt die Tage gezählt.

Weißt ich verstehe nicht, warum müssen die KOllegen es einem noch so schwer in der letzte Zeit machen? Ich bin echt gerne in die Arbeit gegangen, aber diese Sache muss ich erst alles verarbeiten........ Eigentlich wollte ich auch noch etwas ausgeben, aber das muss ich mir echt noch erledigen ob ich jetzt in meiner Freizeit da nochmals reingehe.....

Habe auch bemerkt, dass ich anders werden muss. Habe auch immer nur an andere gedacht u. nicht an mich. Ich muss lernen auch ein Arschloch zu sein. Ist aber eigentlich nicht meine Art........

Reg Dich nimmer auf, wie Du siehst geht es nicht nur Dir so.

Puh, etwas lang geworden ;-).

Sonnige Grüße
Patricia

6

Mach Dir eine Strichliste mit den letzten Tagen, die Du noch arbeiten mußt. Dann hast Du jeden Tag eine Belohnung, wenn Du einen weiteren Strich wegstreichen kannst. ´

Ich habe schonmal überlegt, ob wir Schwangeren sehr empfindlich sind, denn ich habe auch auf einmal das Gefühl, dass alle komisch sind.... Hab das Gefühl, meine Feundin, die auch Kollegin ist, ist sogar neidisch auf mich und lässt mich das sogar bei Krankenschein spüren. Und mir ihr bin ich wirklich gut auch privat befreundet. Bisher jedenfalls noch...

Aber ich hab ja auch nicht mehr lange. noch netto 5 Wochen, dazwischen noch Feiertage und 3 Tage Sonderurlaub für Hochzeit. Also: Was soll´s??? Geht auch vorbei!

Momo + Leandra Sophie (seit heute: 25.SSW)

Top Diskussionen anzeigen