Schmerzhafter harter Bauch - Wehen oder doch nur Druck des Babys?

Hallo,

ich hatte letzte Woche nachts einen schmerzhaften harten Bauch und bin daraufhin morgens zum FA (Vertretung). Muttermund ist fest und geschlossen, Gebärmutterhals 4-5 cm lang - also top! Es wurde kein CTG gemacht, dennoch stand für den Arzt fest, dass es sich um vorzeitige Wehen handelt. Er hat mir Bettruhe verordnet und 750 mg Magnesium täglich.

Trotz liegen hat sich jedoch nichts verändert. Jetzt ist mir aufgefallen, dass der Bauch - wenn er schmerzhaft hart ist - immer auch ganz schief ist. Kann es sein, dass sich das Baby so sehr rausdrückt und die Beschwerden verursacht? Wer hat Erfahrungen?

Liebe Grüße

kiwi77 (30 SSW.)

PS: Der Arzt hat im MuPa eingetragen VT-4. VT heißt vorangehender Teil. Aber was bedeutet -4?



hallöchen...

ich hab et 2 tage nach dir...

ich hab auch solche schmerzen gehabt...

sodass ich dann anfangen musste, mit weinen...#heul

bei mir hat es auf der rechten seite beim bauchnabel und auf der rechten seite unten hatte ich höllische rückenschmerzen...:-[

ich konnte nur gebückt laufen...

abends ging es dann wieder...

kann man nach 2 tagen noch feststellen, ob man wehen hatte...

weil danach hatte ich sowas nicht mehr...(so schlimm)

ich danke euch schonma im vorraus...#blume

lg"maja"

Hallo,

ich habe auch immer wieder einen harten Bauch, meine FA hat auch gesagt, dass es Wehen sind, aber nicht irgendwie besorgniseregend. Ich spüre, dass es besser wird, wenn ich mich ausruhe!

Ich glaube schon, dass das Baby sich so sehr rausdrückt, dass es auch schmerzen verursacht bzw. einfach soviel Platz wegnimmt, dass auch Organe sich verschieben. Mir hat die Hebamme bei meinem ersten Sohn gesagt, dass meine Rippen ziemlich tief sitzen und dadurch weniger Platz fürs Baby da ist.

Ich habe und hatte in beiden Schwangerschaften mega Rückenschmerzen und habe alles versucht, aber nicht hat geholfen. Irgendwann habe ich mich einfach damit abgefunden.
Liebe Grüße
Bettina + Kai 15 Monate + #schwanger 33 Woche

Das dachte ich bei meinen ersten Kindern auch immer :-)das sich das Baby dagegen drückt und es deswegen so hart wird und ein wenig weh tut.
Jetzt weis ich aber das es ein Zeichen ist, das man dann doch etas zu viel getan hat.
So eine Art Warnwehen...Übungswehen...irgendwie so.
Weil ich das auch immer hab wenn ich besonders viel auf Tour bin...und meine Hebi mir das dann so erklärt hat.
Es ist nicht weiter schlimm. Es sind keine richtigen Wehen. Die tun auch anders weh...aber man sollte sie als ein Zeichen sehen das man sich doch etwas mehr Ruhe gönnen sollte zwischen durch.
Man ist zwar nur Schwanger und nicht krank..aber auch eine Schwangerschaft schollte man die Zeit zum wachsen geben.

Schließlich haben wir keine luft sondern Babys im Bauch.

Lg Kerstin

Top Diskussionen anzeigen