Folgen Wehen dem Blasensprung?

Hallo miteinander!

Also meine Frage steht ja schon oben... hab heute in einem Bericht gelesen, dass einem Blasensprung unmittelbar die Wehen folgen. Ist das richtig? Oder kann da auch eine längere Zeit zwischen liegen?

Ich hab im Moment einfach totale Ungewissheit, ob ich die Anzeichen der Geburt (Blasensprung, Wehen) auch wirklich als Beginn der geburt "interpretiere".

Vielleicht hab ich durch den Mutterschutz und den vorangegangenen Urlaub auch einfach nur zu viel Zeit zum Nachdenken und mach mir über Sachen gedanken, die man einfach nicht unbemerkt lassen kann?! Ich weiß es nicht.

So viele Fragen, woran erkenne ich den Blasensprung? Tut das weh? Hab schon nachgeforscht und verschiedne Antworten gefunden - kann mich aber gedanklich einfach nicht damit zufrieden geben.

Ich glaub ich denke einfach zu viel nach - dabei genieße ich schon die ganze Schwangerschaft meinen wachsenden Bauch und die Bewegungen unseres Kleinen.

Vielleicht kennt das auch jemand von euch und kann mir Mut machen, dass das nur ne Denkphase ist, die bald vorüber ist...

Sorry fürs viele #bla, aber war grad nötig..

Danke fürs Zuhören und für evtl. Mutmachen und Gutzureden...

Alles Gute

Meikilein + #baby (34 + 4)

1

Hi bei mir kamen sie ca. 1 Stunde nach dem Blasensprung bei einer Freundin mussten die Wehen nach dem Blasensprung sogar eingeleitet werden, weil die einfach nicht kommen wollten. Ist also denke ich unterschiedlich, und der Blasensprung keine Garantie für Wehe. Ich fand es nur sehr angenehm das die Geburt sich erst mit dem Blasensprung angekündigt hat, denn da wusste ich genau dass es los geht, wobei man Wehe ja nicht immer genau einschätzen kann.

LG Carina

2

Also ich hatte Wehen auch Presswehen ohne Blasensprung musste bei mir aufgestochen werden...Tut auch nicht weh,aber bei mir wurde die Blase während einer Presswehe aufgestochen+meine Blase...#schwitz


LG salem

3

Hallo meikilein,

Also ich hatte damals bei meinem ersten Sohn einen Blasensprung. Der Blasensprung selber tut nicht weh, bei mir war es so das ich eben Fruchtwasser verloren habe, was mir sehr viel vor kam.
Und so danach fingen Wehen an, am Anfang noch wenig, wurde aber mit der zeit mehr.
Also aus meiner Erfahrung würde ich sagen JA dem Blasensprung folgen Wehen.

Mein persönlicher Ablauf :
----> 7.30 Uhr Fruchtblase geplatzt ----> 11.00 Uhr ins KH ----> 13.00 Uhr Badewanne ----> 16.27 Uhr Geburt meines Sohnes.

Meine Hebamme sagte für die erste Geburt ist das schon recht wenig Zeit die ich gebraucht hätte.

Mach dir nicht soviele Gedanken, alles wird gut, und man kann es im jedenfall nicht verpassen;-)

Lg Skubidoo

4

Hallo!

Hatte in meiner letzten Schwangerschaft auch nen BS...der tut an sich gar nicht weh.
Hab dann ca. nach 1 Std. Wehen bekommen...allerdings ganz unregelmässige.


LG Tina

5

Hallo,

habe mich auch intensiv mit dem Thema beschäftigt, weil meine Kleine nicht richtig im Becken sitzt und da ist ein Blasensprung etwas gefährlicher.

Im GVK wurde gesagt, dass die Blase meist nachts platzt. Bei meiner Mutter war es so, davon wacht man auch auf und es läuft und läuft und man kann es nicht zurückhalten. Sie meinte, das kann man nicht verwechseln. Bei ihr kamen keine Wehen.
Im GVK wurde aber gesagt, das nach wenigen Stunden i.d.R. die Wehen einsetzen, durch den plötzlichen Druckverlust in der Gebärmutter.
Kommen keine Wehen, wird nach 6 bis 12 Stunden, je nach KH eingeleitet.
Nach 12 Stunden würde es wohl auch Antibiotika geben, da eine gesprungene Fruchtblase eine Eintrittsmöglichkeit für Infektionen bietet.

Ansonsten kann man sich Zeit lassen mit dem KH, wenn das Köpfchen fest im Becken sitzt. Wenn nicht ist Krankenwagen angesagt und Transport im Liegen!

lg, nexel (ET-9)

6

Ich habe letzte Woche bei der Ärztin im Krankenhaus angefragt, dass das Köpfchen unseres Kleinen auch nicht fest im Becken sitzt.
Der Krankenwagen mit liegendem Tramsport ist nur notwendig, wenn der Muttermund geöffnet ist. Und der ist nur geöffnet, wenn man vorher schon Wehen hatte.

8

Hallo,

zu mir hat der Oberarzt etwas anderes gesagt, nachdem er mich untersucht hatte und festgestellt hat, dass nichts im Becken ist.
Er meinte, ich müsse den Krankenwagen rufen und mich hinlegen, das Becken möglichst hoch. Und mein Muttermund war und ist auch zu!
Mein Fa hat dies auch bestätigt.
Ein Blasensprung ist doch auch ganz normal, wenn man schon Wehen hat #kratz.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass das nicht stimmt, was sie dir erzählt hat.

weiteren Kommentar laden
7

Hi,

also, ich kann dir sagen, wie´s bei mir war.

Bei Lukas: 2Uhr Blasensprung - erste Wehe gegen 6 Uhr - 7.48 Uhr geboren.
Bei Larissa: 21.30 Blasensprung - gleich gefolgt von Wehen in 2Min. Abstand - 23.17 Uhr geboren...

Du siehst, das kann man nicht sooo verallgemeinern...

Wünsch dir noch ne schöne Restschwangerschaft.

LG
ANJA mit Lukas und #baby Larissa

Top Diskussionen anzeigen