HILFE!!! Analvenenthrombose in 34+6 SSW....

Hallo Ihr lieben Mitkugelnden....#liebdrueck

Ich hoffe Ihr könnt mir etwas Helfen bin nämlich grade kurz vorm Durchdrehen.....#heul:-[#schock

Habe wieder eine (noch) kleine Analvenenthrombose...seit gestern..da hab ich sie entdeckt....weiß wovon ich rede..hatte denn selben Sch....ß in meiner 1. SS auch und das war der reinste Horror:-[ um genau zu sagen Traumatisch für mich!!!#heul#heul#heul
Beim letzten mal fing das nur schon so ab der 26.SSW an.....erst war da immer die Rede von Hämorroiden die mir da kein Arzt vor der Geburt weg machen wollte...habe mich dann bis zur Geburt damit rumquelen müssen....#schwitz#schmoll!Nach dem Kaiserschnitt sind die Dinger dann Pflaumen groß voll Blut gelaufen gewesen...und im KH wurde mir dann gesagt das es keine Hämorroiden sind sondern eine Thrombose...!Also..hatte ich die Schmerzen von der KS OP und dann haben die erst mal versucht mir das Ding aufzuschneiden....was Höllenschmerzen waren und gar nichts gebracht hat...am nächsten Tag war wieder genauso viel Blut nachgelaufen und es war wieder genau so groß wie vorher...also...half nix..nur noch OP#heul:-[
Also wurde ich drei Tage nach meinem KS wieder operiert...dieses mal am A......sch...toll....was danach kam wünsche ich meinem schlimmsten Feind nicht...das waren Schmerzen..kann ich nicht beschreiben...dagegen war der KS ein Klacks....#cool!

Hab jetzt natürlich die mega Panik das es wieder genauso endet wie beim letzten mal....#augen#wolke
Habt ihr vielleicht ein paar Tips wie ich das Ding vielleicht so in den Griff kriege oder verhindern kann das es wieder so groß wird....???
Wäre Euch so Dankbar......#danke#danke#danke#schwitz

Wünsche Euch noch eine schöne#schwanger
Alles Liebe....

Verena mit Lennox(13 Monate) und #baby-Girl 35.SSW

1

kann nur von hämmoriden sprechen (und schon die schmerzen höllisch, mein arzt hat mir von der op abgeraten obwohl ich extreme schmerzen hatte. er meinte nur dass eine op noch viel, viel schlimmer sei... du arme)
aber mit eis kühlen sollte eigentlich auch dir ein bisschen helfen... hoffe es für dich...#schock

2

hallo

helfen kann ich dir leider nicht, da ich damit keine erfahrung habe, aber vielleicht kannst du mir helfen. ich habe vor ein paar tagen festgestellt, dass meine schamlippen bis nach hinten zum hintern richtig dick sind, sieht aus wie ein geschwür... schauder. schmerzen tut es aber überhaupt nicht. könnte das dann auch so was sein? oder ist das einfach von der durchblutung. mach mir jetzt grad ein bisschen sorgen hier nach deinem bericht. zur fa kann ich erst am donnerstag.

danke schon mal für deinen erfahrungsbericht und gute besserung! :-)

liebe grüsse
brige und lisa (3) und #ei (29. w.)

4

Hallo Brige....#blume
Erstmal um Dich zu beruhigen.....das was du bei Dir beschreibst hört sich gar nicht nach Analvenenthrombose an...den diese tritt wirklich nur direkt am Anus auf..da es sich ja dabei um eingeblutete Darmschleimhaut handelt!Also..mach Dir keine Sorgen#cool

Ich denke was bei Dir der Fall sein wird ist einfach durch die gesteigerte Durchblutung der Schamlippen hervorgerufen...und wohl auch weil das Gewebe ja auch jetzt so langsam recht weich wird für die Geburt....!Also..denke nichts schlimmes...aber zur Sicherheit natürlich lieber mal kurz zum Doc..#augen#bla
Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen....#liebdrueck

Liebe Grüße..
Verena mit Lennox(13.Mon)+#babyGirl36.SSW

3

Hallo!

Die Dinger sind fies! hatte auch eine... Fand auch, dass die Schmerzen nach der OP die Hölle waren...
Hast Du deswegen beim ersten mal einen KS bekommen?

Salbe kannst Du nehmen, kühlen, immer nur mit Wasser spülen und kein Toilettenpapier.. Aber ob das wirklich hilft??

Ich habe auch Angst das wieder zu kriegen...

Am besten nicht so oft sitzen, dann staut sich das Blut!!!!!

Alles Gute,

Gruß, Simone ( 37SSW)

5

Hallo Simone....
Danke für deine Antwort.....#blume

Na dann weißt du ja wovon ich spreche wenn du die Op auch hinter Dir hast:-[#heul
Den KS hatte ich aber nicht deswegen....mein kleiner konnte damals nicht ins Becken rutschen da ich am li. Eierstock einen Pampelmusen großen Tumor hatte...den allerdings während der ganzen SS niemand bemerkt hatte...es wurde immer nur gesagt das Kind kommt einfach nicht runter ins Becken weil er wohl zu groß wäre...(war er dann aber gar nicht...wog 3520gr..normal also!)
Naja von daher war der KS im nachhinein ja sogar recht sinnvoll..obwohl es ja glücklicher Zufall war...denn ein paar Tage später wäre der Tumor wohl geplatzt und hätte mir richtig Probleme und Schmerzen gemacht!#schwitz#gruebel
Denke ich hatte einfach Pech bei meinem ersten#baby...KS..Tumor am Eierstock (mit Eierstockentfernung...der war dann nämlich nicht mehr zu retten)und drei Tage später dann noch die OP am Hintern....#schmoll#schock...aber kann ja nur besser werden dieses mal..!
Hoffe es jedenfalls und vor allem das dieses Ding dieses mal nicht wieder so schlimm wird!#schwitz

Wünsche Dir jedenfalls alles Gute..hast ja nicht mehr so lang...#klee

Liebe Grüße Verena

Top Diskussionen anzeigen