Ist denn das Baby schon da...?? Wann kommt sie denn...???

Bin soooooooooooo genervt grade! Habe heute ET (und auch dummerweise allen den echten ET gesagt) und es rufen schon seit 2 Wochen dauernd Leute an, oder emailen oder fragen 'Und, wann ist es soweit? Wann kommt sie denn? ...'

Ich bin einfach nur noch selber genervt und will das Baby nur noch raushaben, und reagiere schon mal nicht mehr nett wenn solche Fragen kommen. :-( Mein Mann meint ich benehme mich unter aller Sau (stimmt in der Hinsicht auch im Moment, objektiv betrachtet) aber gerade von engen Verwandten brauche ich im Moment wirklich keine Kontrollanrufe! Fühle mich schon selber so schlecht und würde das Baby gerne endlich im Arm halten und laufe wirklich schon neben der Spur wenn ich wieder mal gefragt werde. Finde es echt von den Leuten die genau wissen der ET ist der 1. April und wir benachrichtigen sobald etwas ist total daneben dann immer noch zu fragen!!

Wart ihr schon mal in der Situation? War es bei euch auch so?? Oder geht ihr damit ganz locker um? Ich kann echt nicht mehr, hab keinen Bock mehr!!! Und solche Anrufe/Emails lassen mich dann noch ganz durchdrehen.

Danke fürs Lesen.

1

Hallo!!!!!

Ich bin zwar selbst leider noch nicht schwanger (hab mein Krümelchen vor zwei Wochen verloren), aber meine beste Freundin hat im Februar ihre kleine Katelynn bekommen und ihr ging es die Zeit davor genauso. Sie hat dann schon das Telefon ausgemacht, um ihre Ruhe zu haben. Sie war auch schon total genervt. Ich hab ihr dann nur noch gesagt, sie (bzw. ihr Mann) soll Bescheid geben wenns da ist.

Dir noch viel Geduld und viel Glück #klee, dass Du Dein Baby #baby bald im Arm hältst. Ich drück Dir die Daumen!!!

LG Kristina (aus dem Kinderwunschforum) #blume

2

Hallo


Ich hatte vor 3 Tage ET und bin noch #schwanger#heul

Wir bekommen auch jeden Tag zahlreiche Mails /Anrufe etc.#augen
Habe schon überlegt das Telefonkabel aus der Dose zu nehmen;-)
Finde es auch toootal nervig, schliesslich hatten wir ja gesagt das wir uns melden wenn`s da ist!!
Naja wird ja hoffentlich in den nächsten Tagen ein Ende haben;-)

Liebe Grüße Kathi ET+3:-[

3

Hallo,

wir haben leider auch den Fehler gemacht, den echten ET anzugeben. Die Situation, die Du beschreibst, ist genau die, vor der ich mich auch fürchte.

Mein Vorschlag: Vielleicht nimmst Du von jedem noch EIN Gespräch an, und sagst dem Anrufenden einmal ganz deutlich, dass sie nicht dauernd anzurufen brauchen, weil das den ET auch nicht beeinflussen wird und dass sie ganz sicher sofort benachrichtigt werden, sobald das Baby geboren wurde.
Jeder sollte nach so einer Aussage schlau genug sein, diese doofen Anrufe zu unterlassen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass sowohl das Baby bald kommt als auch die Anrufe aufhören!

Liebe Grüße
Andrea (16. SSW)

4

Oh, das kenn ich auch.

Immer das Gleiche. "Ist das Kleine schon da?" "Wie lang hast denn noch?" "Wann soll es denn nochmal kommen?"

Ich muss dazu sagen ich hab ET am 20.5 und es ist noch genügend Zeit bis das Kleine kommt, aber werd jetzt schon dauernd gefragt ob es schon da ist -.-

Mich nervt das ganze gewaltig. Wenns mir zuviel wird schick ich die Leute immer zu meinem Mann oder geb einfach ka Antwort mehr oder eine recht patzige Antwort wie "Na, wenns halt Lust hat. Kann ich ja nicht beeinflussen"

Liebe Grüße

Mary

34. SSW

6

Waaas, JETZT wird schon gefragt, trotz ET Mitte Mai??? Ich bin schockiert!

Vielleicht muss ich mir dann auch langsam mal die eine oder andere Antwort zurechtlegen.... ;-)

LG
nordengel (16. SSW)

7

Leg dir jetzt gleich mal was zurecht auf die ewige Fragerei "Was wird es denn?" Die waren alle ganz enttäuscht das wir es bis zur 31. SSW nicht wussten. #augen

Und auf die Frage "Na, habt ihr schon alles?"

5

hallo
ich habe am 28.4 ET und werde auch gefragt und wie lange hast du noch. Meine Antwort so ca. 4 Wochen +/- da man ja eh nicht sagen kann wann sie kommen will und ich ja eh nichts dran machen kann.

Aber ansonsten hält es sich in Grenzen.
Meine Familie weiß, dass sie mich damit nerven und ich werde bestimmt eher gefragt und geht es Dir noch gut als so was wie wann geht es denn los?
Aber es gibt genug, die nicht soviel Grips im Kopf haben (habe es von vielen anderen schon gehört) die immer wieder nervend nachfragen. Ich denke wenn du noch einmal sagst dass du bescheid sagen wirst und es deutlich machst, dass es dich annervt, verstehen es die meisten (hoffentlich)

Dir viel Glück Nicole

8

Hallo
hat zwar nichts mit dem Thema zu tun aber meine kleine Maus wurde auch am 28.04.(04) geboren.
Ich wünsche dir viel Glück und so ein wunderbares Kind wie ich eins bekommen durfte.
deifie

9

Dazu kann ich nur mal sagen,ihr stellt Euch alle ganz schön zickig an.Das ist das normalste auf der Welt und ihr macht darum so ein Drama drum.
Ich frage meine Tochter wirklich sehr wenig bezüglich der Schwangerschaft.Ich habe mir einmal erlaubt zu fragen,was denn der Arzt gesagt hat,da wurde ich angeblafft "das nervt", nun frage ich gar nicht mehr ,und darüber ist sie entäuscht und traurig,hat mir ihr Freund gesagt.
Ja mein Gott,was denn nun???Fragen oder nicht fragen?Wie man es macht ist es eh verkehrt!
Das geht mir ganz gewaltig auf den Sack!!!
Und weil ich letztens nicht dannach gefragt habe,was der Arzt meinte,reden wir schon tagelang nicht miteinander.
da stell ich mir doch die frage,bin ich nun schon total verblödet,nur weil sie nicht weiß was sie will oder wie?

Schönen Abend noch!

10

Morgen,

also ich denke, das ist alles völlig normal. Diese Fragen muss man halt ein wenig erdulden. Die meinen es ja alle nicht böse. Im Gegenteil: Sie freuen sich mit einem. Das sollte man sich immer sagen.

Und davon mal ab, dass sie den ET wissen. Bei meiner 1. SS hatte ich Wochen vorher schon so nen Riesenbauch, dass mich zu der Zeit schon immer wieder jeder gefragt hat, wann es denn endlich losgeht oder es kamen Sprüche wie "Du platzt ja gleich" oder oder oder....
Aber jeder meint es nur nett. Wenn keiner was sagen würde, dann wäre es doch auch blöd.

Sicher kann es auf Dauer etwas nerven. Aber ich finde, da sollte man drüber stehen. Ein kleines Lächeln ins Gesicht, tief durchatmen, den Bauch nochmal ordentlich rausstrecken und gut ist.

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05) und Krümel im Bauch (21+1)

11

Hi,

kann ich nachvollziehen das das ordentlich nervt. Ich hab letztes Mal auch den ET in der Verwandtschaft erzählt, aber außer meiner Schwiemu, die eh jeden 3. Tag spätestens anruft (auch ohne #schwanger schaft), hat keiner hier angerufen. Denen war klar, dass wir uns schon melden :-) .

Meine Schwiemu war allerdings so geckig, dass sie unbedingt noch am ET (war ein Wochenende) hier vorbeikommen mußte (war zufällig in der Nähe...aber ich glaube sie hätte das auch so irgendwie gedeichselt, trotz der 800km) und sie hat mir die ganze Zeit erzählt sie hoffe ja es würde jetzt losgehen...#schock. Was bin ich froh, dass das Abendessen im Restaurant ohne Probleme verlief und Kilian 7 Tage über ET ging ;-) .

Habt ihr einen AB? Oder zieh das Telefon raus/stells auf stumm. Einfach ignorieren. ;-) Und vor allem nicht ärgern...das wird nach der Geburt nämlich nicht besser (meine Schwiemu war -obwohl sie seit Monaten wußte dass wir die ersten 14 Tage KEINEN Besuch von NIEMANDEM haben wollen- todesbeleidigt, weil wir ihre Ankündigung: "Wir haben uns gedacht wir kommen nächstes Wochenende kurz mal vorbei um das Baby zu sehen" rigoros abgeschmettert haben. #augen Das ging dann munter weiter, als sie dem Kind mit 3 Monaten einen gezuckerten Löffelbiskuit in den Mund schieben wollte...usw.)

Keep #cool !

LG

Mera + Kilian (14 Monate) + #ei (13.SSW)

12

Hallo an Euch alle,

vielen lieben Dank für Eure Antworten! Ich dachte schon ich reagiere total über und mein Verhalten ist total unnormal...

Mein Mann findet das nicht schlimm wenn sich alle hier melden. Ich finde es schon schlimm, vor allem da die erste Frage IMMER ist 'Ist das Baby schon da?' (anstatt zB 'Wie geht es Anna?'). Mein Mann und mein Vater meinen/sagen das 'alle es doch nur gut meinen' aber so fühle ich mich überhaupt nicht! Alle rufen ja nur hier an um ihre eigene Neugier zu stillen. Und nicht da sie es sooooo gut meinen (klar, Kontrollanrufe helfen ja auch einer kurz vor der Geburt stehenden Frau wirklich ne Menge!!).

Habe auch echt überlegt den Stecker aus dem Tel zu ziehen. Leider arbeitet mein Mann von zu Hause aus und bekommt oft Arbeitsanrufe und da geht es nicht. Also gehe ich konsequent schon seit ein paar Tagen nicht mehr dran wenn es klingelt. Sollen sie doch alle sterben vor Neugier! ;-P ;-) Ganz normal jedem sagen das ich keine Kontrollanrufe mehr möchte kann ich mittlerweile nicht mehr. Ich würde einfach nicht mehr die richtigen Worte finden! Die fehlen mir nämlich schon wirklich, da ich es eigentlich als selbstverständlich betrachte das man werdende Mütter in der Phase (kurz vor der Geburt) in Ruhe lässt, es sei denn die Mutter wünscht Kontakt von sich aus. Und das man schon gar nicht so dämliche Fragen stellt -'Wann kommt sie denn??' Ja wenn ich das wüsste-ich weiss genauso viel wie ihr!' (Da war hier auch mal ein guter Urbia-Artikel, 7 Todsünden nach der Geburt oder so.)

Jedenfalls, lange Rede kurzer Sinn: Wenn Leute wissen wann der ET ist und dann immer noch dauernd fragen nervt es einfach nur noch. 1. Alle wissen das wir uns dann melden, und 2. kommt das Baby so auch nicht schneller.

Lieben Gruß
Anna

Top Diskussionen anzeigen