Pullerparty! *NERV*

Hallo liebe Mitkugeln.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich mal in diesem Forum aufregen würde, aber es muss einfach sein...

Grund ist meine blöde Verwandtschaft.

Ihr müßt Euch folgende Situation vorstellen: Ich wohne auf dem Dorf in einer separaten Wohnung im Haus meiner Eltern. Meine gesammte Verwandtschaft, die sich so etwa auf 20 Leute "Stammbelegschaft" beläuft - ihr ahnt es sicher - wohnt auch hier.

An sich kein Problem.
Aber die Leute werden mir schon zu anstrengend, bevor mein Kind überhaupt geboren ist.

JA, sie freuen sich schrecklich auf den Nachwuchs und tönen schon seit der Verkündung vor vier Monaten herum, dass wir (also meine Eltern) unbedingt eine riesige "Pullerparty" schmeißen sollen...#fest

Sowas ist hier üblich und ja auch ok.
Das Problem ist - die VERLANGEN das.. sie wären schrecklich beleidigt, wenn wir nicht feiern würden. :-[

Und das ist der Punkt, der mich eigentlich ankotzt.
Ich habe schon mehrfach betont, dass ich so direkt nach der Geburt ersteinmal meine Ruhe mit dem Kind haben will und keine Lust habe, die ganze Bagage zu verköstigen.
Da kam dann das Gegenargument, dass meine Eltern ja die Feier schmeißen.
:-[
Toll - Wie stellen die sich das vor? Die feiern nebenan und ich sitze mit dem Kind allein in der Wohnung (schön wärs!)?
Wohl kaum... Ich wette, da ja jeder mal "nur mal kurz gucken" will, rennen die mir sogar die Bude ein, wenn ich abschließe... *grummel*

Ich hab schon jetzt den totalen Horror davor - dabei bin ich grad mal in der 33ten Woche.
Da ich denen ja nun fast jeden Tag begegne, künden sie mir auch immer mit aller Deutlichkeit an, dass sie dann gleich nach der Geburt mal vorbeikommen wollen...

Mich nervt das.
Ich habe schon so oft versucht mit ihnen zu reden und ihnen klar zu machen, dass ein Baby und eine Mutter im Wochenbett ihre Ruhe brauchen, aber das wird einfach nicht akzeptiert -.-

Am Liebsten würde ich die Tür zuschließen und direkt nach der Geburt für zwei Wochen nach Timbuktu verreisen - da setz ich mich dann in eine Lehmhütte und werde bestenfalls von einer weisen, alten Frau mit Kräuterbrühe versorg... ;-)

*seufz*

Wenn diese blöde Dorfatmosphäre nicht wär, würd ich meinem Freund am liebsten sagen, dass er die Geburt unseres Knirpses erst drei Wochen später verkünden soll..

Naja.. danke Euch für's Zuhören.
vielleicht gehts ja jemandem von Euch ähnlich?

Liebe Grüße
Steffi (33ssw) + #ei

PS: Zum Glück wohnt die Verwandtschaft von meinem Freund weit weg!!

1

Wow! Ziemlich heftige Angelegenheit, wie ich finde!!!
Vor allem- gegen 20 Leute anzukommen ist fast unmöglich. Ich dachte, ich müsste mir Sorgen machen, falls meine sehr anstrengende Schwiegermutter sich ankündigt. Aber das ist echt ein bisschen anders!!
Wie wärs denn, wenn du erst mal so lange wie möglich im KH bleibst (6 Tage sind glaub ich vorgesehen, oder?) dich dann bzgl. der Party um NICHTS kümmerst, wie deine Eltern es ja vorgeschlagen haben, dich kurz blicken lässt, in einem Aufwasch dein Baby herzeigst und dann freundlich darum bittest, dich hinlegen zu dürfen.
Dann dürfte erstens keiner sauer sein und wenn du dich 6 Tage erholt hast gehts dir vielleicht einigermaßen gut, so du es dann vielleicht auch ein wenig genießen kannst, dass dein Baby ein solch warmherzigen Willkommensgruß erhät.
Alles Gute jedenfalls und ich hoffe, du findest einen guten Kompromiss für dich!!!!

LG Mica

4

Hallo Mica

Vielen Dank für den Tipp :-)

Ist vielleicht keine schlechte Idee, das mit dem kurz Kind hinhalten und dann wieder verschwinden...
Vielleicht sollte ich das wirklich probieren (solange die "Herzlichkeit" nicht so weit geht, dass sie mir alle das Kind aus'm Arm rupfen, wie sie es bei anderen teilweise machen #kratz - aber dafür hab ich ja nen Mund)

Mit dem Krankenhaus geht leider net - vorgesehen sind hier nur 3Tage (bei KS 5 Tage).

Naja.. es wird schon werden, hoffe ich mal und sicher wird es mich irgendwann auch nicht mehr aufregen ^^

Liebe Grüße und mit Dank für Deine Antwort

Steffi :-)

2

Oh je Du Arme #liebdrueck

kann Dich SEHR gut verstehen, auf dem Land gibt es so manche Sachen. Hab auch mal so gewohnt, aber mir war das spontane Vorbeischauen sämtlicher Kumpels und so auch zu viel. Die Beziehung war dann aus und ich zog damals in die Stadt :-p

Du kannst nur darauf hoffen, dass Dein Partner zu Dir hält und Dich kräftig unterstützt. Entweder Geburtstermin verschweigen und nix von dem neuen Glück erzählen für ne Weile oder ER soll mit denen KLARTEXT reden ... mach ihm klar, dass Du Deine Ruhe brauchst und das Kind nicht von allen betatscht und somit zum Bazillenfänger wird (zur Not ruhig übertreiben !!!!!!!!!!!!!!)

#klee All the best

LG Manu 26. SSW

3

Hallo

Ich kann mir vorstellen das es dich nervt wenn du zuhause bist, aber bei uns werden diese Partys geschmissen wenn die Frau noch im KH ist, und dann hat der Mann natürlich auch aufzuräumen.
Das wär doch ok?Ich find es jedenfalls nicht schlimm;-)

Andrea+3 Kiddies+#ei23SSW

5

Ah, danke ihr Lieben für Eure aufbauenden Worte... :-)

Schön zu wissen, dass ich mich nicht (nur ;) künstlich aufrege, wie's immer so schön heißt.

Das mit der Idee das während des KH Besuchs zu machen, wär natürlich auch schön, aber das wollen die ja leider net :-(
Die kommen ja dann zum "Kind angucken" (und primär zum Saufen, wenn ich das mal so banal ausdrücken darf *schmunzel*).


Liebe Grüße Euch allen,
Steffi (schon etwas entspannter ^^)

6

HM, ja dann wär ich auch genervt;-),dann würd ich auch nur Kind kurz hinhalten und dann mußte eben unbedingt gerade dann stillen#liebdrueck und hast "leider" keine Zeit mehr zum #bla#bla#bla
Alles Gute

Andrea

7

hallo.

ich kenn das auch nur so das die pullerparty ganz spontan am tag der geburt oder eben am nächsten tag stattfindet. also wenn frau und kind noch im kh ist. sonst ist es ja keine pullerparty mehr. würde das meinem mann so verklickern das sponatn gefeiert wird wenn du noch im kh bist sonst garnicht. das gibts ja nicht. forderndes volk. kenne das auch von unserer " gemeinde" aber da ist es wie gesagt so das noch am tag der geburt getüdelt wird.

kulo

Top Diskussionen anzeigen