Würdet ihr in der 33/34. Woche noch in den Urlaub fahren?

Als wir gestern im Freibad im Sprudelbecken saßen und uns die Frühjahrssonne auf den Kopf schien, kam bei uns nochmal der grosse Wunsch auf nochmal in den Urlaub zu fahren, bevor unser zweites Kind auf die Welt kommt#freu.
Haben dann ein bisschen hinund her überlegt, wann es ginge und sind dann nur auf Anfang-Mitte Mai gekommen.
Da wär ich dann aber 33/34.Woche...
Würdet ihr da noch wegfahren?#kratz
Es handelt sich hier auch um keinen Langstreckenfug, oder so, ich glaube, die Fluggesellschsften nehmen einen da eh nicht mehr mit, sondern um eine Fahrt mit Zelt nach Italien.
Was meint ihr? Soll ich mich nocht trauen?
Oder soll ich schon mal mein italiensich aufbessern, damit ich zur Not mein Kind auf italiensch bekommen kann. Dann würde aus einem geplanten Fabian wohl eher ein Fabio werden....;-)

Auf jeden Fall, solange es dir gut geht, Genießt es noch.
Schönen Urlaub;-)
PS, macht auf der Fahrt öfter ne Pause, dass du dir die Beine vertreten kannst.

Pause muß wohl schon wegen unserer kleinen Maus schon öfter sein und ausserdem muß ich jetzt schon relativ oft Pipi ;-), also, Pausen wären garantiert.
Ich denke mir eigentlich auch, daß das passen müsste... will einfach wissen, ob ich das zu locker sehe.
Und zur Not denke ich mir, kommen auch in Italien Kinder auf die Welt.

iris

Genau, Italien gehört ja auch zur EU, ich war bei meiner letzten ss auch noch weg in der 35. Wo und auch jetzt würde ich mich das wieder trauen. Also, viel Spass;-)

Huhu

italienisch Kenntnisse aufbessern klingt gut ;-) Und Fabio auch ;-)

Spass beseite - ob medizinisch etwas dagegen spricht, kann ich nicht beurteilen, denke aber fast nicht.

Nur - mir wäre es zu riskant - was wenn es losgeht? Von Italien aus bist Du eben nicht mal eben schnell wieder zu Hause...

Hinzu kommt in meinen Augen noch ein Problem - das war bei mir die Zeit, wo die Schwangerschaft allmählich richtig beschwerlich wurde - ich hätte keinen Bock mehr gehabt, in Urlaub zu fahren. Und für Stunden und Stunden und Stunden (auch mit vielen Pausen ist und bleibt es eine verdammt lange Fahrt) hättest Du mich garantiert auch in kein Auto mehr bekommen... (Von Zelten rede ich erst mal gar nicht - ich glaub ich wär gar nicht mehr auf die Isomatte runter - geschweige denn wieder hoch gekommen...) Auch wenn das sicherlich bei jedem anders ist - so kann es halt auch gehen...

Vielleicht könnt Ihr ja eher irgendwas in der Nähe planen - was ihr im Zweifelsfall noch canceln könnt... Gut - es ist dann nicht Italien - aber Ihr könntet immerhin noch ein wenig Zeit zu zweit verbringen - das ist nämlich wahrscheinlich gar nicht so verkehrt...

LG
Frauke (36+1)

Italien ist von uns aus jetzt nicht sooo weit. Wohnen am südlichsten Zipfel von Deutschland. Wären in ca. 6 Stunden mit dem Auto dort und Autofahren hat mich bei meiner ersten Schwangerschaft auch nicht gestört, sofern ich nicht fahren musste.

Buchen müssten wir ja auch nichts, für einen Campingplatz, wenn es kurzfristig nicht geht(würde natürlich auch noch meinen Doc fragen), fährt man halt einfach nicht.
Lach, und zur Luftmatratze muß ich sagen, daß ich auf der bequemer schlafe als auf den bekackten Wasserlatexmatratzen, die mein Mann in die Ehe mitgebracht hat, die er aber liebt, gibt keinen Tag- auch unschwanger- wo ich nicht mit Kreuzschmerzen aufwache;-).

iris

Huhu Iris

na wenn Du dann obendrein noch mit einem kleinen Fabio leben könntest (FALLS es ganz dumm laufen sollte *lach*) dann spricht doch wirklich nichts gegen den Urlaub...

Frauke

PS
Schon mal überlegt, die Wasserlatexmatratze wegzuwerfen und statt dessen die Luftmatratzen ins Bett zu legen ;-) (Oder ggf vielleicht mal irgendwann ne gescheite Matratze zu kaufen - auch wenn die natürlich schweineteuer sind... Ich bin allerdings sehr froh, dass wir das Geld seinerzeit mal investiert haben...)

weiteren Kommentar laden

Hallo,

wenn alles okay ist, warum den nicht...Allerdings mit ZELT in der 34. SSW?????? das würde ich mir nochmal überlegen, da ist der Bauch schon recht gross und liegen/schlafen sowieso nimmer so einfach. Aber dass könnt ihr ja dann spontan entscheiden.

Ich wollte bei meinem Grossen in der 32. SSW auch nochmal ans mehr, war dann zwei Tage bei Vorsorge - Baby tief im Becken- die nächsten vier Wochen schonen, viel liegen...das wars dann mit Urlaub.

LG Bunny #hasi

Das ist ntürlich bitter, wenn man sich schon auf den Uralub gefreut hat....

Na, mal sehen, was der Doc sagt, den werde ich auf jede fall vorher fragen!

Luma find ich persönlich nicht so wild, auf der schlafe ich besser als auf unseren doofen wasserlatexmatratzen im heimischen Bett ;-)

Hi

also ich fahre sicher noch nach BELLA ITALIA, auch zwecks shoppen



lg
Marion 28SSW

Hi ,

ich werde auch nach Italien zu meinen Eltern fliegen, die leben dort.

Man darf bis zur 36 SSW fliegen, ich werde mitte April mir das Ganze antun. Dann bin ich in der 31 SSW und bleibe 2 Wochen.

Ich hoffe das dort mit mir nicht´s passiert, weis nicht wie das so ist dann mit anmelden etc...

Ich möchte auch noch Mal mit meiner Tochter ein wenig das schöne Wetter genießen. Mein Mann nimmt erst ,wenn das Baby da ist Urlaub , deshalb hat er auch nicht´s dagegen wenn er mal 2 Wochen sturmfrei hat.

Wünsche euch einen tollen Urlaub und hoffentlich überstehn wir es ohne Komplikationen.

Lg Lorena

Huhu!
Ganz ehrlich? Ich würde da nicht mehr in den Urlaub gehen! Fliegen schon gleich gar nicht, denn unter dem Druck KÖNNTE die Fruchtblase platzen. Im Auto eine lange Strecke? Nein, denn nun wird die SS ja erst beschwerlich! Und dann stundenlang mit abgewinkelten Beinen da sitzen, sich nicht rühren können....nein danke !Zelt? Sowieso nicht! Wenn dann Hotel oder Pension, da ist wenigstens das Bett (halbwegs) bequem). Was würdest du machen, wenn es zu Komplikationen kommen würde? Würdest du dann - möglicherweise alleine- in einem KKH bis zur Geburt bleiben? Alles in allem wäre mir das persönlich zu riskant!
Schlussendlich musst du das aber ganz alleine entscheiden. Da kann dir wohl keiner helfen ;-)!
Solltest du gehen wünsche ich dir natürlich viel Spaß und gute Erholung und natürlich erst eine Entbindung in zu Hause:-)!
murmel1006

Fliegen wollte ich ja auch eigentlich gar nicht, bin noch nie in meinem Leben wohin geflogen, dann fange ich damit jetzt auch nicht an;-)

Bis dorthin hätten ungefähr 6 Stunden bis dorthin, täten uns ja mit der oberen Adria zufieden geben. Meinst du, das ist zu viel?

ich weiß, daß jetzt dann langsam der beschwerliche Teil der Schwangerschaft anfängt:-(, war damals bei meiner Tochter auch nicht ganz einfach, allerdings so hätte ich meinen Mann auch den ganzen Tag um mich rum, der könnte mir unsere Tochter ein bisschen abnehmen, die auch ganz schön anstrengend ist, der Haushalt würde für eine Zeit wegfallen.. Wenn wir daheim blieben, würde er da keinen Urlaub nehmen... sehe es auch von dieser Seite.

Auf ner Luftmatratze kann ich besser schlafen als inem fremden Bett, weiß nicht, mich ekelt das super an...
Fahre immer nur mit zelt weg, auch als ich mit meiner Tochter schwanger war, damals ware s aber halt noch 25/26.SSW.
Ich weiß nicht was richtig oder falsch ist.
Vielleicht sollte ich mal mit dem Doc reden.

Vielelicht sehe ich das nur alles zu schön, weil ich mir das gerade in den Kopf gesetzt habe?!

iris

Hi Iris!
In der Tat eine echt schwere Entscheidung! Was meint denn dein Mann? Gut, die Argumente, die du bringst, leuchten mir natürlich auch ein :-).......so hättest du theoretisch eine Entlastung für die Zeit des Urlaubs! Aber was ist danach? Wer wäscht die "Urlaubswäsche", bügelt sie....? Da wärst du ja dann auch wieder alleine....und dann mind. schon in der 35.SSS, wenn nicht gar in der 36.SSW!

6h Fahrt....keine Ahnung, wie ich das "verkraften" würde, denn schlussendlich muss man es testen um zu wissen, ob die Entscheidung für DIESE SS richtig war! Als ich mit meinem 1. Kind ss war, sind wir an die Ostsee gefahren- da war ich so um die 20.SSW rum. Fahrtzeit ohne Pausen waren so gute 8 Stunden! Mir hat das damals dann gereicht, vor allem auf dem Rückweg :-)!

Deinen Doc kannst du ja mal fragen...und wenn der dir das OK gibt und du dich zum einen gut fühlst und zum anderen du und deine Familie zur Not mit den Kosequenzen leben könnt (ich meine jetzt, wenn im Urlaub was wäre....), dann fahr! Sicher ist das dann allemal besser als unglücklich daheim zu sitzen und immer zu denken: Ach, wären wir doch gefahren! Wenn es der Mama gut geht, dann geht es dem Baby auch gut!

In diesem Sinn "ciao"!

murmel

hallo,
wir werden auch in den urlaub fahren,wenn ich in der 35.ssw bin,allerdings bleiben wir in deutschland.ich geb zu,dass mir das ausland zu riskant wäre.
nur für den fall,dass euer kind schon in der 34.ssw kommt sitzt du dort mit einem frühchen,beherrscht die sprache nicht wirklich etc.

mal ganz abgesehen von der der langen autofahrt.
mitte mai ist es hier doch auch schon schön warm,da würd ich mich wohl lieber in heimatlichen gefilden aufhalten ;-) oder den urlaub auf ein paar monate später verschieben,wenn euer baby schon ein paar monate alt ist.

lg,anja 16.ssw

Top Diskussionen anzeigen