arbeitsunfähig (krank geschrieben), Hochzeit und Urlaub?

Hallo ihr Mitschwangeren,
es sieht jetzt so aus, dass ich wohl aufgrund starker Kreislaufprobleme und auch schon leichten vorzeitiger Wehen bis zum Beginn des Mutterschutz krank geschrieben werde.
Am 25. Mai soll eigentlich unsere Traumhochzeit stattfinden und anschließend wollen wir 1 Woche in Urlaub gehen.
Meine Frage jetzt: Muss ich meine Hochzeit absagen weil ich krank geschrieben bin und den Urlaub? Ich bin echt ziemlich am verzweifeln weil ich nicht weiß was ich machen soll...
Könnt ihr mir helfen?

Gruß Tanja (17+6)

1

Schwer zu sagen!
Wenn es dir dann immer noch nicht gut geht.....
Wieso fragst du nicht deinen Arzt??????
Alles Gute, Kri

2

hi,

ich bin wegen frühwehen krank geschrieben. wir heiraten in 2 wochen - allerdings nur standesamtlich im kleinen kreis der familie ohne große party (die haben wir absichtlich auf später verschoben, denn wenn ich mich ausruhen soll, kann ich ja nicht feiern!!!)

denkst du, du würdest so etwas großes wie eine hochzeit durchstehen? und urlaub?#kratz

ich würde das auf keinen fall ohne wehen schaffen! wir fahren deswegen auch nicht weg, geht halt einfach grad nicht - wird alles verschoben!

wenn du wegen frühwehen krank geschrieben bist und dann party machst und auch noch in den urlaub fährst ... ich weiß was ich als dein AG und dein FA denken würde!

lg
sonja (26.ssw)

3

Urlaub wärend du krank geschrieben bist?
Ich glaube das ist nicht möglich, aber informier dich bei deiner Krankenkasse!

Und wenn es dir so schlecht geht würde ich es eh nicht machen. Bringt dir doch nix.

Gruß

4

Hallo,

was die Hochzeit angeht: die brauchst Du nicht abzusagen wegen der Krankschreibung. Die Frage ist nur: ist Deine (wie Du schreibst) Traumhochzeit noch eine Traumhochzeit, wenn Du sie vielleicht nicht genießen kannst wegen des eingeschränkten Kreislaufs und evtl. gar nicht richtig an den Feiern teilnehmen kannst, weil DU Wehen hast? Die Vorbereitung einer Hochzeit ist SEHR stressig, besonders die letzten Tage vorher (ich hab im November im 6. Monat geheiratet und es war echt am Limit!!! Ich war übrigens auch krank geschrieben).

Wäre es dann nicht vielleicht besser, entweder die Hochzeit zu verschieben, oder im sehr kleinen Rahmen zu heiraten und später die große Party zu schmeißen? NAchher hat das alles eine Menge Geld gekostet und Du hast NICHTS davon und nur schlechte Erinnerungen.

Was den Urlaub angeht: das geht so ohne weiteres nicht. Da musst Du Dich besonders bei Auslandsreisen mit Deiner Krankenkasse in Verbindung setzen, denn man darf im krank geschriebenen Zustand nicht einfach so durch die Weltgeschichte reisen. Die können z.B. ein Attest vom Arzt verlangen, dass einer Reise nichts im Wege steht, und bei frühzeitigen Wehen sehe ich das nicht so einfach! Auch hier stellt sich die Frage: lohnt sich ein Urlaub, wenn Du ihn vielleicht liegend verbringen musst.

Schwierige Situation, aber ich denke, das WOhl Deines Kindes und auch Deine eigene Gesundheit stehen an erster Stelle, geh da lieber keine Risiken ein, bevor etwas passiert, was Du DIr nachher schlecht selbst verzeihen könntest!

LG,
Iris (+kleine Maus ET -15)

5

Also ,

ersteinmal bedeutet arbeitsunfähig nicht, dass du nur zu Hause rum gammeln mußt. In erster Linie bezieht sich das nur auf deine Arbeit.

Also, aus Angst vor deinem Arbeitgeber brauchstDu die Hochzeit und den Urlaub also ganz und gar nicht abzusagen.

Die Frage ist jetzt nur ob du dich fit genug für Hochzeit und Urlaub fühlst.

Wo soll es denn hingehen?

Liebe Grüße
Martina und #babyNils (25SSW)

8

Hallo Matina, es soll nach Griechenland gehen.

6

Hallo Tanja!

Genau sagen kann ich dir das leider auch nicht, aber da du ja in dem Sinne "Bettlegerich" krank geschrieben bist, wegen der vorzeitigen Wehen, denke ich einfach mal, dass du im Falle einer Krankschreibung alles verschieben musst.
Wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat: Frag` am Besten deinen Arzt! Der kann dir das genau sagen.
Aber ein Tip von mir! Wenn du wirklich vorzeitige Wehen hast oder auch wenn du wegen der Kreislaufprobleme eingeschränkt bist, dann hast du das Recht auf ein Beschäftigungsverbot, welches dir dein Arzt ausstellen muss! 1. Darfst du bei einem BV tun, was du möchtest und 2. bekommst du bis zum Mutterschutz dein volles Gehalt und nicht, wie bei einer Krankschreibung, nach sechs Wochen das gekürzte Krankengeld! ;-)

Liebe Grüße

Nicola mit #baby Yannik Leon im Bauchi (36. SSW ET - 33)

7

wollt noch was nachtragen:

es kommt ja immer drauf an, weswegen du krank geschrieben bist. wenn es bei dir frühwehen sind, dann kannst du nie wissen, was daraus wird - vielleicht darfst du zu der zeit nur noch liegen... mir wär das echt zu unsicher!

9

Der Grund weshalb ich jetzt schon vorzeitig so lange krank geschrieben werden soll ist der, dass ich Lehrerin bin und es somit für meine Schule absolut ungünstig ist eine Vertretung für mich zu bekommen wenn ich mal 1 Woche oder so krank bin.
Meine Ärztin hat mir jetzt vorgeschlagen, mich bis zum Ende krank zu schreiben, was ich eigentlich aus Sicht der Schule ziemlich nett finde.
Da mein Verlobter aus Bulgarien kommt, bekommen wir ziemlich viele Gäste von dort, die jetzt halt schon Flug, Hotel und alles gebucht haben, extra für die Hochzeit.
Klar ihr habt schon Recht wenn ihr sagt, ich weiß nicht wie es mir dann geht und ob ich das überhaupt alles genießen kann, deshalb bin ich mir auch so unsicher, und halt wie es von der rechtlichen Seite ist, ich hab keine Ahnung....

Danke!!!

Gruß
Tanja

10

Natürlich ist das doof für die Verwandschaft! Aber: Eure Hochzeit feiert Ihr nicht für die Verwandten, sondern für Euch, und bring Dich nicht selbst um die Freude, die Du an diesem Tag haben sollst!

11

Hallo Tanja,
ich denke, du kriegst Probleme mit deiner Krankenkasse, wenn du in den Urlaub fährst, obwohl du krankgeschrieben bist. Selbstverständlich darfst und sollst du auch mal raus an die frische Luft, aber lange Flugreisen? Ich habe gehört, dass es uU Möglichkeiten gibt, Kranke in den Erholungsurlaub zu schicken, das waren aber meist solche Krankheiten, wo luftveränderung aus physischen oder psychischen Gründen medizinisch gut und vertretbar waren.
Deine Ärztin wird der Krankenkasse eienn Grund mitgeteilt haben, vorzeitige Wehen, Blutungen sonstwas eben. Für deine Krankenkasse steht damit ein Urlaub außer Frage, selbst wenn es eine kuschelig entspannte Hochzeitsreise ist. Und stell dir vor, da passiert was und du bist gefahren, ohne die Krankenkasse zu informieren: du könntest den Versicherungsschutz verlieren, und das kostet dann richtig Geld, wenn dein Kleines auf die Welt will.
Wie gesagt, ich würde es nicht machen.

kat78 + Krümi 17+0

Top Diskussionen anzeigen