Präpariert ihr eure Betten gegen Blasensprung?

Hallo!

Eine etwas komische Frage :-)

Meine Hebi aus dem GVK hat uns empfohlen, unsere Betten für den Fall eines Blasensprungs zu präparieren. Heute habe ich mir dafür diese Wickelunterlagen für unterwegs gekauft und unter mein Leintuch gelegt. Ein bissi komisch ist das schon ;-)

Macht das noch wer? Oder hatte jemand schonmal einen Blasensprung und habt ihr dabei etwas ruiniert oder geht das wieder gut raus?

Ich hab ja schon Panik, dass ich unsere niegelnagelneue Couch oder den niegelnagelneuen Wohnzimmerteppich ruiniere. Und in unser niegelnagelneues Auto werde ich wohl auch noch so ne Unterlage packen (aber mich dann höchstens zum Transport ins KH draufsetzen!).

Liebe Grüße,
Claudia
(35. SSW)

1

Hallo Claudia,

bleib mal ganz entspannt. Ich hatte auch einen vorzeitigen Blasensprung mitten in der Nacht und das auch noch bei grünem Fruchtwasser. Lediglich Pyjamahose inkl. Unterbüx waren komplett nass. Mein Laken hat nur ein paar Flecken abbekommen. Alles ließ sich problemlos bei 60 Grad rauswaschen.

Du solltest dir vielleicht nicht soviele Filme anschauen, wo Frauen die Fruchtblase platzt und alles förmlich unter Wasser gesetzt wird ;-). So ist es nämlich nicht .... Fruchtwasser geht in den allermeisten Fällen nicht im Schwall ab, sondern langsam und stetig, wie ... hmm .... ja, fast wie Blut bei deiner Mens.

LG von Simone + Emely #baby + Sorgenkind Steffen #ei (36. SSW)

6

Na ja... ich kann ja weder die Matratze, noch die Couch, noch den Teppich, noch das Auto bei 60 Grad waschen ;-)

Und wie man einen Beitrag unter dir lesen kann, geht es wohl doch hin und wieder etwas nasser zu... ich schätze, das liegt wohl daran, wie fest der Kopf im Becken sitzt..... und bei mir sitzt da bisher noch gar kein Kopf, sondern ich habe ne Querlage :-(

Liebe Grüße,
Claudia

8

Bitte ... Soooooo schlimm wie bei dem Mädel unter mir ist es nur in Ausnahmefällen. Glaub mir, du bekommst es ganz locker mit, wenn dir Fruchtwasser abgeht. Sogar im Tiefschlaf! Ich bin davon auch wach geworden und ich schlafe wirklich wie ne Tote. Und wenn's tagsüber passiert, merkst du es noch schneller.

Aber wenn du wirklich das allerschlimmste befürchtest, dann leg dir ne Gummimatte ins Bett und/oder nimm sie überallhin mit. Für den Fall der Fälle ;-). Ich glaub aber nicht, dass das von Nöten sein wird.

LG nochmal von Simone

2

hi claudia

also ich habe september 2005 entbunden und mir war morgens um 2 uhr die blase geplatzt das bett war voll. nd wir haben es nicht mehr rausbekommen. warum weiss ich nicht.

aber jetzt bin ich in der 23 ssw und diesmal werde ich das bett schützen.

lg schnecke mit maus 17 monate und babyboy inside 23 ssw

3

Das zu meiner vorrednerin bei mir gibg es im schwallö ab und ich lag in ne pfütze und habe sogar den bioden bis ins badezimmer mit eingesaut gottsei dank laminat fliesen

7

Schöner Schweinkram ... ;-) ...

Naja. Kommt aber wirklich eher selten vor.
Woher ich das weiß?
Zahlreiche Hebammen wie auch meine FÄ sowie mein früherer FA haben mir das so gesagt. Der schwallartige Abgang ist wirklich eher die Ausnahme, denn die Regel. Leider hast du eine dieser Ausnahmen wohl erlebt.

Wie gesagt: schöner Schweinkram ... Aber immerhin gab's ja dafür auch ein Baby, n'est pas? ;-)

4

Hallo Claudia,

...du schreibst das sehr lustig. Ich glaube, ich mache das nicht, denn ich habe ein Wasserbett, Ledercouches und Parkett und mein Chauffeur ins Krankenhaus (mein Freund) hat Ledersitze...

Bin also präpariert...

Liebe Grüße

Anja

5

Also Deine Hebamme übertreibt aber schwer. So schlimm ist das ja auch wieder nicht, dass gleich alles Land unter wäre. Ganz entspannt sein. Viele bekommen gar keinen Blasensprung und viele bekommen ihn auch nicht grade nachts. Ich würd nichts präparieren. Das ist wirklich nicht nötig.

9

mri st die Blase zwar erst unter der Geburt geplazt aber so ne Schweinerei ist das gar nicht. Es ist nicht so das miteinmal 2 Liter aus dir herausfliesen, eher vergleichbar mit einer sehr starken Regelblutung.


werde mein Bett daher nicht Preparieren. Aber es schadet ja nicht,wenn du dich dabei wohler fühlst, dann leg dir doch so ne unterlage drunter.

Lg
Sylvia mit Krümel ( 32 SSW)

10

Hallo Claudia,

eine Inkontinenzunterlage hatte ich auch am Start… Außerdem habe ich das Sofa mit einer Wolldecke abgedeckt. Beides habe ich nicht gebraucht: Ich bin nachts aufgewacht, weil ich pinkeln musste, und die Blase sprang auf dem Klo! Nicht unpraktisch. Weil es immer weiter lief, wurden auch Handtücher und Kleidung in Mitleidenschaft gezogen, aber Fruchtwasser ist normalerweise farblos und hinterlässt keine Flecken.

11

Hi,

:-) macht dir nicht soviel streß?? sind ja auch nicht alle die nen blasensprung haben :-)

Also ich hatte einen bei meinem sohn - auch mitten in der nacht im bett. das bett war nicht nasser als hätte ich ins bett gepieselt :-) mein mann hat es dann ganz normal heiß gewaschen in der waschmaschine... ging alles raus.

und wenn sie einmal geplatzt oder gerissen ist - dann kommt danach ja nicht mehr soviel wasser - sondern immer nur tröpfchenweise..

LG

ps.#cool bleiben

12

Ich mach mir doch gar keinen Stress :-) Jedenfalls nicht wegen dem Thema, ich habe genug andere Themen, weswegen ich mir Stress machen kann ;-)
Wollte nur ein wenig humorvoll schreiben :-)

Hatte das nur noch nie gehört, dass das jemand macht und wollte nachfragen.....

LG,
Claudia

13

Ich hatte ne Unterlage im Bett und das war auch gut, da ich tatsächlich um 4 h morgens einen Blasensprung hatte. Klar landet nicht alles Fruchtwasser gleich im Bett, aber es war doch ein ganz schöner Schwall. Und bis wir ins KH aufgebrochen sind hab ich sämtliche Handtücher unseres Haushalts eingesaut #hicks

14

Huhu,

ich hab damals nen blauen Müllsack aufgeschnitten, den gefaltet und nen Badetuch drüber gelegt... Zum Glück mir ist die Fruchtblase nämlich im Bett geplatzt ;-)

Meine Hebi hat mich dann "wasserdicht" verpackt und dann sind wir los.

Viel Glück für die Geburt

Top Diskussionen anzeigen