Zuckertest ? Werden die Kosten von der Krankenkasse gezahlt ?

Hallo Ihr Lieben,
Ich muss nächste Woche zum Zuckertest ... bei der letzten Doppleruntersuchung wurde festgestellt das ich zu viel Fruchtwasser, eine zu dicke Plazenta und ein großes schweres Baby habe.
Obwohl meine Kinder bei der Geburt immer Groß sind, mein erster Sohn hatte 3950g und war 55 cm, und mein zweiter Sohn hatte 4650g und war 56 cm... beide sind in der 38. per Kaiserschnitt gekommen.
Ich glaube nicht das ich Zucker habe ... ich hatte in der letzten SS einen Schlaganfall und Thrombose und auch in dieser SS geht es mir nicht gut ... mich wundert es nur das plötzlich seid der
26.Woche jede Woche zur Vorsorge muss und schon 3. mal zur Doppleruntersuchung musste ... US macht meine Frauenärztin sowieso schon bei jeder Untersuchung.
Ich bin jetzt in der 34. Woche und irgendwie total verunsichert, sie sagen zwar es ist alles OK, bei meinen anderen zwei Kinder hatte meine Ärztin nicht so ein Wirbel gemacht.
Sorry ist etwas lang geworden .

LG Bianca #blume


1

also ich musste die Kosten für den Glukosesaft selbst zahlen, waren irgendwas zwischen 5 und 8 Euro, sonst musste ich nichts zahlen... Gruß S. (36.SSW)

2

also ich hab ne Überweisung von meiner FÄ zwecks Zuckertest bekommen. Somit brauchte ich den Test nicht bezahlen.

LG Sonja

3

Danke für die schnelle Antwort ... einen schönen Tag noch #sonne

4

Hallo..

Wenn ein Verdacht vorliegt musst du den nicht selbst bezahlen. Ansonsten ein paar Euros ( bei meiner FÄ wären es 10 euro gewesen ).. Aber in deinem Fall wird das doch bestimmt übernommen..

LG Susi mit Jonas ( ET-13)

5

ach so, ich hatte auch eine Überweisung, weil bei uns Diabetes in der Verwandtschaft vorkommt, musste aber trotzdem den Saft zahlen...scheint wohl nicht bei allen gleich zu sein...

6

ICh mußte den Saft selbst in der Apo holen und bez., dann noch fünf euro in der Praxis fürs machen lassen.

LG Mia

Top Diskussionen anzeigen