Brustwarzen reiben wehen fördernd?

Hallo alle zusammen,

ich war gestern bei der Untersuchung bei meinem Doc. Der hat mir etwas eigenartiges erzählt. Er meinte, dass wenn man mit nem Frottehandtuch über die Brustwarzen reiben würde, würde das Wehen auslösen !?! Habt ihr das schon mal gehört? Ich für meinen Teil nicht. Höre das zum ersten mal. Hab ja schon vieles gehört aber das nun wirklich nicht.

Ihr vielleicht?

LG
Hatiec & Krümel (37.SSW)

1

das ist mir auch neu da ist man ja eigentlich dauerhaft der gefahr vorzeitiger wehen ausgesetzt weil wenn nen bh trägt oder ein shirt bzw ähnliches reibt das ja auch und ußte doch laut der aussag e von deinem doc wehen auslösen oder??

2

Ich glaube, dass das, wenn es denn stimmt, genau so wie beim Sex, auch erst wirksam gegen Ende der Schwangerschaft ist.

Man sagt ja auch, dass Sex, gegen Ende der SS Wehen auslösen kann. Denke, dass ist mit dem Brustwarzen reiben genau so.

Sonst wäre es ja wirklich so, wie du es gesagt hast, und man wäre Tag Täglich der Gefahr frühzeitigen Wehen ausgesetzt.

Hatice

4

habe nachher noch gvk da frag ich spaßenshalber gleich mal meine hebi was die dazu sagt das würde mich echt mal interessieren

3

Ja, das stimmt schon!
Dazu muss der Körper aber geburtsbereit sein!

LG Claudi (39.SSW, *fleissig reib* ;-))

5

Na dann will ich mal mit dem Reiben noch ne Weile warten :-)

LG
Hatice

6

Hallo,da hat dein Doc leider recht.Bei einmal rüber reiben tut sich wahrscheinlich nichts,
aber trotzdem solltest du deine Brustwarzen nicht ausdauernd bearbeiten.Gerade jetzt nicht,so kurz vor der Geburt.Erst recht nicht zu "Abhärten" für's Stillen.
LG Alexandra(33.ssw)

10

Hallo Alexandra,

ne, es hat nichts damit zu tun,d ass man die Brustwarzen abhärten will oder so. Es geht wirklich darum Wehen auszulösen.

Klar, sollte man das jetzt nicht asap machen oder so aber wenn mabn über ET ist, ist das halt auch eine Zusatzoption für die Jenigen, die nicht gerade Sex haben können/wollen etc.

LG
Hatice (37.SSW)

7

Hallo Hatiec,
so etwas ähnliches hat die Hebamme bei der Geburtsvorbereitung auch erzählt. Allerdings ging es nicht um ein Frotteehandtuch, sondern darum, dass es Gebärmutterkontraktionen fördert, wenn man sich mit den Fingern regelmäßig an den Brustwarzen "streichelt".
LG,
luri

8

Hallo Hatiec,
so etwas ähnliches hat die Hebamme bei der Geburtsvorbereitung auch erzählt. Allerdings ging es nicht um ein Frotteehandtuch, sondern darum, dass es Gebärmutterkontraktionen fördert, wenn man sich mit den Fingern regelmäßig an den Brustwarzen "reibt". Allerdings wirkt das wohl erst so richtig wehenfördernd gegen Ende der SChwangerschaft
LG,
luri

9

ja habe ich bereits gehört, soll auch bei einem wehenstillstand hilfreich sein. aber so wie ich das in erinnerung habe sollte die stimulation recht lang aufrecht gehalten werden... danach sind sie bestimmt wund gerubbelt#schock.

kannst es ja mal ausprobieren, vielleicht hat dein partner dazu lust und ihr könnt euch einen netten abend machen#schein

lg jasudan

11

garnicht mal so eine schlechte idee das mit dem partner #huepf

12

na dann viel spass!!!
und vorallem viel erfolg!!!!

13

Ja, das stimmt.

14

Das habe ich auch gelesen.
Andererseits verwirrt mich der Tipp der Hebamme vom GVK, man solle schonmal anfangen, die Brustwarzen fürs Stillen abzuhärten, indem man mit dem Handtuch die BWs 2 Minuten am Tag reibt....
oO

Was stimmt nun?

Top Diskussionen anzeigen