Wie habt Ihr die Übelkeitsphase nur überstanden? Hilfe!!

Hallo Mädels,

meine Frage steht ja bereits oben.
Ich bin jetzt 7+3 und seit ein paar Tagen ist die Übelkeit immer schlimmer geworden, ich kann kaum etwas essen weil ich mich sonst gleich übergeben muss...habt Ihr ein paar Tricks, was dagegen helfen oder zumindest Linderung schaffen kann? In der SS bei meinem Sohn habe ich damit kaum Probleme gehabt.

Wäre über Anregungen sehr sehr dankbar!

LG
Bianca

1

postadoxin von deiner ärztin. mir hat es über das schlimmste geholfen.

3

Vielen Dank! ;-)

Gibts vielleicht auch erstmal ein paar Hausmittelchen, die vielleicht helfen könnten? Habe erst nächste Woche wieder einen FA-Termin.

LG und nochmals danke,
Bianca

2

Liebe Bianca,
halt durch... auch wenn Du es nicht mehr hören kannst, es gehört dazu! Ich habe aber der 7. Schwangerschaftswoche damit zu kämpfen gehabt, und - ohne Dir Angst machen zu wollen - insgesamt 10 Wochen lang bis zu sieben Mal am Tag gespuckt.
Seit einer Woche muss ich mich nicht mehr übergeben, schlecht ist mir leider immer noch. Aber es geht vorbei... glaub mir. Wenn´s ganz schlimm war, hab ich zwei Vomex A Kapseln am Tag genommen, die aber super müde machen.
Seit einer Woche mache ich Akupressur, keine Ahnung, ob es mir deswegen besser geht, oder ob einfach "die Zeit des Wohlbefindes" begonnen hat.
Ein Tipp -> versuch zu akzeptieren, dass es dazugehört, dann ist es vielleicht nicht mehr ganz so schlimm zu ertragen.
Alles Gute für Dich und Dein Baby
tschitschi #schwanger16+6

5

Hallo Tschitschi,

vielen Dank für Deine lieben Worte!
Anfangs war ich auch irgendwie erleichtert, dass ich Übelkeit bekam, da ich schon 2 FG hinter mir habe. Jetzt ist es nur ziemlich extrem geworden, mein Sohnemann ist erst 1,5 Jahre alt und mir tut es dann immer so leid für ihn, dass ich mich nicht so viel um ihn kümmern kann, wenn ich den halben Tag über der Toilette hänge.
Ich hoffe ja, dass nach der 12. SSW etwas mehr Ruhe einkehren wird...;-)

Alles Gute für Dich und weiterhin eine schöne Schwangerschaft!! Im Endeffekt wird man über die Übelkeit sicher hinwegsehen.

LG
Bianca

4

Hallo Bianca,

genau wie bei mir.Bei meinem Sohn ging es mir blendend und bei der jetzigen SS war mir nur übel #heul
Wenn dir gleich Morgens schlecht ist,dann versuche mal,an einer frischen Zitrone zu riechen.Aufschneiden und schnuppern,hat mir geholfen und mir ging es etwas besser.Dann habe ich noch versucht,viel zu trinken,z.B. Pfefferminztee,hat für mich zumindest gut gerochen,oder Pferfferminzkaugummies essen...aber es gibt Tage,wo nix hilft,leider,dann habe ich nur gelegen,mein Mann hat Hendrik versorgt und ich habe nur drauf gewartet,wieder die Kloschüssel zu begrüßen (sorry) :-(

Dir noch alles Gute und du schaffst es :-D
P.S.: Es wird übrigens ein Mädchen bei mir ;-)
krake #blume (20.SSW)

6

Hallo Krake,

danke für Deine Tipps!
Ich trinke auch sehr viel, meist aber nur Wasser, weil andere Getränke mir zu geschmacksstark sind und ich dann noch eher wieder ins Bad muss....#augen
Gestern war so ein Tag, wo ich wirklich dachte; och nee, hätteste mal vorher gewusst, dass die nächste SS so wird.... Aber solche Gedanken gehen zum Glück auch schnell wieder vorbei...;-)

Glückwunsch zu Deinem Mädchen! Ich hoffe insgeheim auch auf ein Mädel. :-p

LG und alles Gute für Euch,
Bianca

7

Hallo Bianca,
ich kenne das Problem auch. Mir war mehrere Wochen durchgängig kotzübel. Bei mir haben Fruchtsaftbärchen und Bonbons geholfen. Die habe ich gelutscht und das hat meinen Brechreiz unterbunden bis mir irgendwann nicht mehr so übel war.

8

Hi Bianca,

mein absoluter Geheimtipp: Akupressur Armbänder. Diese "Sea Bands" kriegst du in der Apotheke (bzw. die bestellen dir die Bänder) oder über die Online Apotheken. Ich fand die Dinger super und sie waren das einzige was mir geholfen hat.

Helfen übrigens auch bei Übelkeit im Auto ;-)

Liebe Grüße

Cave

9

Hallo Bianca,

mir hat Ingwertee Linderung gebracht. Frischen Ingwer, davon 1-2 Scheiben mit heißem Wasser überbrühen und trinken.

LG
Stin

10

Hallo,
ich hatte in der ersten SS auch nichts und jetzt bei der zweiten SS war mir wochenlang speiübel. Es half, was mir auch die FÄ riet: dagegen an essen! Paradox aber hilfreich. Keine ganzen Mahlzeiten, sondern quasi permanent etwas kleines. Bei mir waren es einige Wochen Bananen, dann kleine Cracker. Such dir aus, was dir gefällt. Kaugummi soll auch gut sein.
Alles Gute weiterhin!
Gruß
rudika

Top Diskussionen anzeigen