SS-Diabetes, Blutzuckerwerte, Insulinbedarf einige Wochen vor ET

Hallo, bei mir wurde in der der 11 SSW eine SS-Diabetes diagnostiziert. Ich muss abends und morgens Insulin spritzen. Jetzt ist mein Insulinbedarf etwas gesunken und meine Blutzuckerwerte sind immer relativ niedrig (bin SSW 37+0). Meine FÄ meinte jetzt, dass ein fallender Insulinbedarf eventuell auf eine Plazentainsuffizienz hindeuten könne (allerdings gibt es dafür keinerlei Anzeichen, Doppler und CTG sind o.k.). Meine Diabetologin meinte allerdings, dass man bei mir noch nciht von einem fallenden Insulinbedarf sprechen könne. So zur Beruhigung würde es mich interessieren wie das bei andern Schwangeren mit einer Schwangerschaftsdiabetes aussieht. Ist euer Insulinbedarf ständig gestiegen oder einige Wochen vor dem ET auch leicht gefallen - wenn ja, wieviel?
Würde mcih über Antworten freuen.
Liebe Grüße
Antje

1

Ähm... eine Schwangerschaftsdiabetes kann man erst so ab der 24.ssw feststellen... da war wohl bei dir schon vorher eine diabetes vorhanden..

derweilen spielen meine zuckerwerte a bisserl verwirrt... also kann ich noch nix dazu sagen...

LG; Berchen!

2

Hallo Antje,
bei meiner letzten Schwangerschaft sanken die Zuckerwerte eigentlich erst unter der Geburt als ich schon im Kreissaal lag, dann allerdings recht drastisch, so dass ich sofort das Insulin weglassen musste. Aber es gab sowieso immer Schwankungen, dass ich immer mal mehr oder weniger gebraucht habe. Wenn Doppler und CTG in Ordnung sind, würde ich mir keine großen Sorgen machen, aber es muß halt relativ häufig kontrolliert werden. Bei mir wurde in der letzten Schwangerschaft auch schon in der 11. Woche die Schwangerschaftsdiabetes festgestellt, natürlich kann man das da schon feststellen und nicht erst ab der 24. Woche, bei manchen tritt das eben erst später auf.
Viele Grüße,
Line (jetzt auch wieder 11. SSW)

3

Hallo

Habe meine 2.SS wieder Gestationsdiabetes ,bei der 1. erst ab 37SSw spritzen bei der 2. schon in der 33ssw spritzen,aber geringe Mengen.Im Moment 37ssw nur bei bedarf spritzen und auf Ernährung achten. DB hat aber gesagt das die Zuckerwerte vor der Geburt sinken könnten,Am besten weiter im engen konntakt mit Beraterin bleiben.

Gruß OKA und 37ssw Krümmel und Meli 21 Monate:-)

Top Diskussionen anzeigen