Ende 8.ssw und mir gehts echt sch.....!!! wer kann helfen??!!

hallo

das ist meine 2.ssw und mir gehts echt schlecht. hab kreislaufprobleme und mir ist dauerübel. muss zwar nicht erbrechen aber ich nehme alle gerüche so stark war und bei der kleinsten kleinigkeit dreht es mir den magen um.
verstopft bin ich auch und natürlich dauermüde. lauf nur mehr in der jogginghose rum und das kämmen in der früh interessiert mich auch nicht mehr.
der tag ist sehhhhhhhhhhhhhhhrrrrrrr anstrengend weil ich ja wie gesagt schon einen sohn habe und der braucht mich natürlich auch.
habt ihr gute tips?? bei der ersten ssw. ist es mir so gut gegangen, da hatte ich keinerlei beschwerden.

lg iris

1

Hallo Iris,
kenn ich! Nur hat sich meine Übelkeit als Magenschleimhautenzündung entpuppt und seit dem werd ich erfolgreich therapiert.
Die Doppelbelastung mit einem Sohn ist echt anstrengend (weiß wovon ich rede...)!!
Laß Dir wegen der Übelkeit was von Deinem FA verschreiben, Ingwer hilft auch und was Deinen Kreislauf angeht: schlepp Dich zum Sport!!!!
Egal wie. Viele Studios haben Kindergruppen, wo Du Sohnemann lassen kannst, oder aber mach mit ihm einen ausgedehnten Spaziergang.
Raus an die Luft - Du brauchst Sauerstoff, damit Dein Kreislauf in Wallungen kommt. Wechselduschen helfen super, ist aber nicht jedermanns Sache.
Es kann Dir besser gehen, WENN DU DICH ÜBERWINDEST!
Leide oder hilf Dir. Wünsch Dir alles Gute!
Ilona

4

hallo

danke für deine antwort. am sport soll es nicht scheitern, geh trotz allem 1-2 mal die woche walken und mit meinem kleinen bin ich auch jeden tag draußen. aber es hilft immer nur kurz.
montags gehe ich in aerobic auch noch.
zur zeit ist es aber so, dass ich auch noch etwas erkältet bin und halsschmerzen habe, da will ich es mit dem sport nicht übertreiben.

danke nochmal iris

2

Hallo liebe Iris!!!

Mir ging`s leider auch sehr bescheiden (bis zur 13 SSW)...
Und ich hätte locker als Drogenspür-Schwangere durchgehen können, weil ich wirklich alles gerochen habe!

Mein Tipp bzgl. der Gerüche: immer einen Schal anziehne und wenn eine Duftwolke kommt, die man nicht erträgt, durch den Schal atmen!!!

Ich drück Dir gaaaaaaaaaanz fest die Daumen, dass des Dir bald wieder gut geht! Wenn alles gut geht (und das hoffen wir mal) hast Du nur noch ein paar Wochen damit zu kämpfen und dann kommt die Lebensenergie wieder!!!

#liebdrueck

Bianca, 15 SSW

5

ich hoffe auch sehr, dass es nach den ersten 3 monaten vorbei ist. aber jetzt hab ich schon von so vielen gehört, dass es bei denen die ganze ssw über so war #schock!
aber ich denke einfach positiv und es wird schon werden.

danke iris

8

Die Angst hatte ich auch! Dachte, dass ich das nicht überstehen...
Und dann war es auf einmal weg...So plötzlich wie es gekommen war!!! Hatte auch davon gehört, dass es auf einmal weg ist, dachte aber nicht, dass ich soviel Glück hätte!!!

Und jetzt habe ich seit gut 2 1/2 Wochen nicht mehr gebrochen. Übelkeit und Würgen kommen ab und an, aber nicht mehr so schlimm wie am Anfang!!!

Ich drück Dir wirklich von ganzem Herzen die Daumen, dass es schnell wieder gut wird!!!!

Alles Liebe
Bianca

3

hallo Iris, mir gehts ähnlich wie dir #liebdrueck. Bin jetzt Ende 13. SSW und diese Übelkeit ist immernoch da wenn auch schon weniger als vor paar Wochen. Das es dir diesmal schlechter geht könnte ja ein Hinweis sein das es eventuell ein Mädel wird . Jedenfalls bei mir und im Bekanntenkreis verliefen die SS bei unterschiedl. Geschlecht des Babys auch verschieden. Mir gehts beim Mädel total mies und beim Jungen etwas besser. Mein Tipp zur Verstopfung...versuch mal Trockenobst am abend beim Fernsehn zu naschen das hilft prima. Zur Übelkeit...iss über den Tag verteilt trockene Zwiebackstückchen, die saugen die Magensäure auf und dadurch gehts dir bissel besser. Ansonsten bekommt mir selber gut rohe Banane und Apfel/Bananenmus aus dem Glas(Kompott) Ach und Sojamilch vertrag ich besser als Kuhmilch. Hoffe es hilft dir bissel

LG Kaoh 3 Kids an der Hand und Krümelchen inside

6

das mit dem mädchen hab ich mir auch schon gedacht. kenne aber auf der anderen seite auch viele mütter, bei denen die schwangerschaften total verschieden waren und es dann im prinzip wieder ein junge bzw. ein mädchen wurde. aber wir lassen uns überraschen.
danke für deine tips, werds mal versuchen.

lg iris

7

Hallöchen Iris!!!
Ich kanns dir so gut nachfühlen, mir gings bei meiner 1. SS schon scheiße - aber in dieser SS glaubte ich, die ersten 3 Monate nicht zu überleben. Übelkeit den ganzen Tag, Schwäche, Übel, Übel, Übel, müde, Schwäche....zum KOTZEN!!!
Und daneben 20 Stunden arbeiten und einen 2 jährigen Sohn!
Zuallererst ein schwacher Trost: ab dem 4. Monate ists vorbei, dann gehts dir sicherlich wieder besser!!!!
Ich war bei meiner Hausärztin, die auf Homöopathie sehr viel hält und ich hab mir 2 verschiedene Globuli gegen Übelkeit geholt, die mir auch halbwegs gut geholfen haben und mein FA hat mir Infusionen verschrieben, damit ich wieder zu Kräften komme, hab ich mir auch bei meiner Hausärztin geben lassen. War zwar anstrengend, täglich mit meinem Kleinen vor dem Arbeiten gehen eine halbe Stunde an den Tropf, aber es hat halbwegs geholfen.
Achja, ich hab auch gehört, Ingwer soll helfen gegen Übelkeit. Hab einmal Ingwerstäbchen vom DM probiert, hab mich fast angekotzt, weil die so eklig sind, aber momentan war die Übelkeit weg ... kein Wunder bei dem grauslichen Zeugs, *grins*
Kann dir dein Mann/Freund den Kleinen nicht etwas abnehmen? Oder die Großeltern oder Freunde?
Ich bin oft heulend dagesessen, weil ich nicht mehr konnte vor lauter Übelkeit und Schwäche und Fertigsein. Aber ich war über jeden Tag glücklich, den ich näher dem Ende des 3. Monats gekommen bin.
Ich wünsch dir alles Gute und halt durch!!!!!!!
Lg,
Simone + Natalie (21. SSW)

9

Tut mir leid, aber wie soll man mit starker dauerübelkeit ins Fitnesstudio gehen? Hätte ich nicht hingekriegt!

Vielleicht geht es Dir ja bald etwas besser, so um die 9.Woche hat es bei mir nachgelassen ,vorher auch dauerübel bis auf ein paar Std. täglich.

Versuche es mit den Seabands oder Nux vomica D12 Globulis....

Top Diskussionen anzeigen