ambulante Geburt, 2.Kind, Verdienstausfall für den Vater?

Hallo an Alle,

In den nächsten Wochen (wenn es nach mir geht, in den nächsten Tagen :-)), bekommen wir unser zweites Kind.

So wie bei unserem Ersten auch, möchte ich ambulant entbinden. Hebamme und Kinderarzt sind schon lange informiert und mein Mann hat sich für die ersten drei Wochen Urlaub genommen, einerseits um den Haushalt zu schmeißen und natürlich vor allem, um sich um unseren Erstgeborenen (2 Jahre alt) zu kümmern.

Eine andere Person als Haushaltshilfe möchte ich in den ersten Tagen nicht um mich haben, denn das ist ja der Grund, warum ich nicht im Krankenhaus bleiben will.

Weiß jemand von Euch, ob uns von der Krankenkasse her ein Verdienstausfall für meinen Mann zusteht? Daß dies bei stationären Aufenthalten der Fall ist, habe ich schon gelesen, aber wie ist es, wenn ich direkt nach der Geburt zu Hause bin? Denn gerade dann bin ich ja auf Hilfe angewiesen.

Der Mann von der Barmer war derartig wortkarg am Telefon, daß ich den Eindruck bekam, er dürfte keine Informationen weitergeben.

Vielen Dank!

Birte

1

Hallo Birte,

wenn Dein Mann doch Urlaub nehmen will, warum sollte er dann einen Verdienstausfall bekommen? Das hab ich nicht ganz verstanden. Wenn Dein Mann nicht arbeiten kann, weil Du nicht auf die Kinder aufpassen kannst, dann bekommt er entweder Haushaltshilfengeld von der KK oder er bekommt max. 10 Tage Freistellung vom AG. Das sollte er aber mit ihm klären. Weiß ich nicht, ob es bei ihm so ist.

Ich war die letzte Woche zu Hause, weil mein Mann im KH war und ich wurde vom AG freigestellt. Oder ich hätte Geld von der KK bekommen. So war es aber günstiger für mich.

Liebe Grüße
Kerstin + #baby Alexander (08.07.05) + #ei 21+3

2

Hallo Birte,

bei uns sieht es genau so aus!
Meine KK Beraterin war auch super wortkarg und umständlich.
Sie erklärte mir, dass mein Mann dann genau 42 Eur pro Tag bekommen würde (- HEK versichert)

Der Mann von einer FReundin bekam 83% seines Nettolohns - das wäre für uns sehr viel besser... die sind bei der Techniker KK.
Der Mann wollte das Baby dort anmelden und ihm wurde von seinem Berater der Vorschlag mit der Haushaltshilfe gemacht.

Da frage ich mich doch ernsthaft, warum andere KK Berater so zögerlich sind.

Meine Beraterin sagte, dass ich für vier Tage diese 42 eur beantragen kann. da diese 4 Tage wohl eine Regelleistung (oder so ähnlich) wären, also vier Tage zu hause anstatt vier TAge KH.

(ich hoffe, Du verstehst was ich meine...)
Meine FA ist allerdings der Meinung, dass ihm ein voller Verdienstausfall zustehen würde, wenn sie mir ein entsprechendes Attest ausstellt - also ich weiß auch nicht mehr, an wen ich mich jetz wenden soll. #kratz

Gruß
Kathrin
ET-1

Top Diskussionen anzeigen