35. SSW - Kind soll seinen Rücken/Popo nach vorne drehen???

Hallo,

ich war heute wieder zur Vorsorgeuntersuchung. Alles ist in Ordnung - nur war die Vertretung meiner Hebamme (meine ist leider schon seit Wochen krank) mit der Lage des Kindes noch nicht ganz glücklich.

Es liegt schon seit einigen Wochen mit dem Kopf nach unten - aber auch mit Rücken und Popo zur Seite. Eigentlich ist mein Bauch schon so lange ich denken kann schief... das Baby liegt schon seit Ewigkeiten auf meiner rechten Seite.

Nun soll ich ein paar Übungen machen, damit der Rücken nach vorne (also zur Bauchdecke) kommt. #kratz

Ich dachte immer, sie können sich die letzten Wochen eh noch von alleine um die Achse drehen...

Vielleicht hab ihr ja ein paar Tips.

Danke,
Acey
34+4

1

Häh? Also das hör ich jetzt zum 1. Mal. Laut dem Fachbuch meines Mannes (ist selber Arzt, allerdings nicht FA), unterscheiden die Ärzte 2 ideale Geburtslagen (also Kopf nach unten und..): Rücken rechts oder Rücken links. Ich hab noch nie davon gehört, daß der Rücken zur Bauchdecke zeigen soll, geschweige denn, daß es schädlich wär, wenn es anders wär?!
Meinte sie vielleicht, daß das Kind sich prinzipiell mal bewegen sollte?
Frag am Besten nochmal bei nächster Gelegenheit nach, ich bin kein Experte, aber das klingt echt eigenartig. Vielleicht ist es ein Mißverständnis..

Grüße,
Maria

4

Hallo Maria,

na mir kam es auch etwas spanisch vor - vielleicht hat sie einfach auch nur Sorge, dass es sich nicht mit dem Rücken zu meinem Rücken drehen soll, was ja dann nicht so ideal ist.

Danke für Deine Antwort. Die Natur wird es schon richten. Hab ja auch noch ein bissel Zeit und hoffentlich ist meine Hebamme in zwei Wochen wieder da.

Acey

2

:-pHallo,

Bin genau so weit wie Du und war heute auch bei der Vorsorge.. #freu
Die Hebamme hat die Lage des Zwergs ertastet (er liegt in SL, wie immer mit dem Rücken auf der linken Seite) und sie hat zu mir garnichts gesagt, das er sich mit dem Rücken zur Bauchdecke drehen müsse.. #kratz
Sie meinte nur, das er halt schön in SL liegt und langsam ins Becken rutscht, aber ich solle mich nicht wundern, er hätte noch relativ viel Platz und kann sich deswegen noch ein paar mal um die eigene Achse drehen, aber solange er in SL bleibt wäre das absolut okay und einer normalen Geburt stehe nichts im Wege....
Deswegen verstehe ich absolut nicht das Deine Hebamme sagt der Zwerg solle sich drehen..
Wofür soll das denn gut sein??
Meine Tochter lag mit ihrem Rücken zu meinem Rücken (Sternengucker) und da ging auch alles ohne Probleme..

Lass Dich da nicht verrückt machen..
Solange Dein Wurm mit n Kopf nach unten liegt ist doch alles hübsch..
Es gibt auch Frauen die ihre Kinder in der BEL zur Welt bringen.. ;-)
und bei der Geburt drehen sich die inder (laut meines FA) sowieso nochmal..
Er meinte: Das Baby "schraubt" sich raus..


LG

Jenny mit Luna (2 jahre) und #baby boy inside 34+3

5

Hi Jenny,

ich fand es halt auch ein bißchen komisch. Vielleicht kommen ja die Kinder in England anders auf die Welt.. ha ha #huepf

Ich denke, dass sie sich vielleicht etwas Sorgen macht, dass es sich Rücken zu Rücken dreht.. aber es ist ja noch Zeit. Ich hatte zwar vorige Woche ja schon eine Episode von heftigen Wehen und sie meinte, dass es jetzt auch eher kommen könnte.

Aber ich sehe es gelassen. Zur Zeit hat sich ja alles wieder beruhigt.

Viele liebe Grüße,
Acey

3

Hi Du,

muß mich meinen Vorrednerinnen anschließen. Das habe ich auch noch nie gehört. Die Kinder drehen sich ja eh im Geburtskanal nochmal.

LG, Anja 36. SSw

Top Diskussionen anzeigen