Nackenfalte oder Eihaut

Hallo Ihr Lieben,
als ich bei der letzten FA-Untersuchung war (bei 10+6 laut Ultraschall) hat sich das Kind bewegt und bei einer Bewegung meinte die Ärztin sich nicht sicher zu sein, ob das jetzt ein auffälliger Nacken sei, oder doch nur die Eihaut. Sie wollte mich nach 2 Wochen nochmal sehen und der Termin wäre dann heute Abend. Wollte aber trotzdem mal wissen was ihr darüber denkt.
Wir möchten eigentlich keine Nackenfaltenmessung machen, das haben wir der Ärztin auch gesagt, sie meinte ich soll kommen und wenn wieder was auffälliges wäre schickt sie mich trotzdem zu nem spezialisten der das dann messen kann. Meine Frage, kann ein normales Ultraschallgerät es erkennen ob der Nacken auffällig ist, oder warum will sie mich dann ggf. doch zu nem Spezialisten schicken?! Bei 10+6 kann man doch eigentlich wahrscheinlich gar keine Aussage machen über die Werte oder?
Eigentlich hab ich gemischte Gefühle, weiss gar nicht was ich denken soll, hab auch Angst heute Abend, dass was negatives rauskommt. Eine Fruchtwasseruntersuchung würde auf gar keinen Fall in Frage kommen bei mir, das möchte ich wirklich nicht. Abtreibung kommt auch nicht in Frage, wenn was wäre....weil ich da zu grossen Respekt vor dem Leben an sich habe und denke, dass ich kein REcht auf Entscheidung über Leben habe. Aber trotzdem beschäftigt mich alles und macht mich nervös, ob ich das richtig sehe....wie denkt Ihr darüber? Liebe Grüsse

1

kann dich verstehen. war am di beim fa und er hat ohne mein einverständnis (ich hab sogar unterschrieben das ich keine will!) eine nackenfaltenmessung gemacht und mir das ergebnis gesagt.

es war gut, sehr gut sogar, aber ich war echt stinkesauer. ich hab nämlich aus genau aus den gründen wie du auch nein gesagt. abtreibung is nicht drin, also will ich meine ss genießen!

drück dir die daumen für heute

lg
sabrina

2

Hallo,

also wenn für dich weder die FWU oder gar eine Abtreibung in Frage kommt, dann laß diese Untersuchung!!!!! Die macht dich bloß verrückt!!!
Was soll das überhaupt von dieser Ärztin? Wenn du keine NT-Messung willst, dann soll sie das gefälligst respektieren und dich nicht verrückt machen ! #heul
Sag ihr nochmal das du das nicht willst!
Mach dir außerdem nicht zu viel Gedanken! Mit einem normalen Ultraschallgerät kann man das 1. nicht beurteilen, 2. wir die normalerweise wir die zwischen der 11. + 14 Wo. von zertifizierten Ärzten gemacht und 3. sagt diese Messung sowieso nix aus. Sie erstellt nur ein Prognose die nicht besagt, das dein Baby krank ist. Das könnte dann wieder nur die FWU die du eh net machen willst #kratz!
Also: Stopp diese Ärztin!
Laß dich von ihr nicht verrückt machen! Deinem Keks gehts bestimmt gut!! #liebdrueck

Liebe Grüße
Marion + #baby im Bauch

3

Hallo
Auch ein normaler FA kann die Nackenfalte messen. wenn die dann auffällig ist würdest du zum Spezialisten geschickt der das Kind dann genauer untersucht. Die FU wird nur im wirklichen Zweifelsfall gemacht - wenn du das willst.
Irgendwie macht es mich immer wieder "traurig" wenn Mütter sagen sie wollen diese oder jene Untersuchung nicht. Das hier sind Untersuchungen die dein Kind nicht im geringsten gefährden und meiner Meinung nach messen die den Nacken sowieso, ob man will oder nicht. Ich denke es reicht nicht zu sagen "ich würde auch ein behindertes Kind so lieben wie es ist",denn Behinderung ist nicht gleich Behinderung. Und es ist ein sehr grosser Unterschied ob von einem Kind mit Trisomie geredet wird oder von einem Kind das wirklich schwerstbehindert ist.
Ich weiss ja nicht aus welchem Grund du diese Untersuchungen (NFM)nicht machen lassen willst,aber würdest du WIRKLCH dein Leben lang dein schwer behindertes Kind leiden sehen wollen? Ihm die Magensonde setzten, ihn ein Leben lang im Rollstuhl hin und herfahren, ihn füttern und sene von spastischen Lähmungen gezeichneten Arme und Beine pflegen???
Vielleicht übertreibe ich, aber ich hab vor einem Jahr in der 24.SSW bei der Feindiagnostik erfahren dass mein Sohn schwerstbehindert war. Er hatte nur die Hälfte der inneren Organe und die andere Hälfte war missgebildet. Und mein FA konnte das nicht erkennen und hatte nie Zweifel daran dass mit dem Kind etwas nicht stimmen könnte. Ich würde JEDE Untersuchung machen lassen um sicher zu gehen dass es dem Kind gut geht. Denn du tust dir selbst und auch dem Kind keinen Gefallen daran.
Ich hoffe ich trete dir nicht zu nahe und du verstehst was ich meine. Es IST nun mal NICHT selbstverständlich dass unsere Kinder gesund sind.
Und dann denke ich die NAckenfalte wird eh normalerweise erst in der 12. SSW gemessen. Ich würd auf Nummer sicher gehen.
Übrigens bei unserem Lenny war die Nackenfalte mit 1,7 "normal", der Triple Test mit 4 % Risiko auffällig,die Amniozentese ergab es sei ein gesunder Junge und erst die Feindiagnostik deckte alles auf.
Ich wünsch dir trotzdem alles Gute und natürlich dass alles ok ist.
Lg Sylvie (12. SSW) + Luca (fast 3) + #stern Lenny

4

Hallo Sylvie,

ist stimme dir zu einem großen Teil zu. Ich hab mich auch für die FWU entschieden um Gewissheit zu haben. Ich würde mich im schlimmsten Fall wohl auch für einen Abbruch entscheiden, auch wenn der mir das Herz bricht. Aber ich denke in manchen Fällen ist es besser für das Kind...! Aber das muß jeder sebst entscheiden.
Wo ich dir nicht zustimme ist bei der NT-Messung. Es ist keine Aussage über den Zustand des Kindes. Meiner Meinung nach wird da nur Geld verdient auch auf Kosten der Mutter! Es gibt genügend Fälle wo die NT unaufällig war und trotzdem ein behindertes Kind auf die Welt kommt. Und auch genügend Fälle anders rum, wo die Eltern eine noch längere Leidenszeit haben als sein müsste! Zum 2. Teil gehöre ich! #heul
Ich finde schlimm, das die meisten völlig unbedarft hingehen weil sie meinen, es ist halt Baby gucken...! Das was schlechtes rauskommen kann ist ihnen gar nicht bewußt. Das es nix heißt wenn die NT unaffällig ist, wissen die meisten auch nicht!
Es sagt rein gar nichts aus! Es ist nur eine Wahrscheinlichkeitsrechung! Und was bringt mir das?

Sorry, ich respektiere deine Meinung, aber meine sieht etwas anders auf.

Wenn jemand unter keine Umständen eine Schwangerschaft abbrechen würde und keine genaue Untersuchung nachschieben würde, warum soll er sich dann verrückt machen lassen?

Ich wünsch dir eine schöne #schwangerschaft und hoffe mit deinem Krümel ist alles ok und das er gesund auf die Welt kommt.

LG
Maríon + #sternchen i. B.

5

Hallo Sylvie,
deine traurige Geschichte habe ich schon gelesen.

Und ich verstehe nicht, was dich daran traurig macht, wenn Mütter sagen, dass sie die Nackenfaltenuntersuchung nicht wollen. Ich wollte sie auch nicht.

In erster Linie geht es dabei um das Down-Syndrom, nicht um so schwere Behinderungen wie bei deinem Lenny, die man ja damit und bei der FU nicht aufgedeckt hat.

Aber auch ein Down-Kind wissentlich auszutragen stelle ich mir nicht allzuleicht vor. Dagegen kenne ich niemanden, der es bereut hätte, nichtwissend eines bekommen zu haben.

Die Behinderungen, die du beschreibst, die findet man mit der NFM oder FU eher nicht.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen