stinksauer auf die arbeit (urlaub)

hi ihr lieben,

ich mus schon seit ca 6 wochen zu hause "pause" machen, wegen ständiger heftiger kontraktionen. das fällt mir schon schwer genug, ich geh nämlich gern zur arbeit, abgesehen davon kann ich ja sonst auch nichts richtiges tun, weil immer ausruhen...:-[
leider wird sich das wohl bis zum ende der ss nicht mehr ändern (okay, die hoffnung geb ich nicht auf, aber die FÄ hats halt gesagt), ist natürlich blöd, wegen krankengeld und so, aber damit hab ich mich ja schon abgefunden.

ich wollte heute - auf anraten meiner ärztin - mit meiner arbeit den anteiligen urlaub für dieses jahr besprechen. wollte ihn eben so vor den mutterschutz anhängen (machen ja viele).
die antwort war: urlaub gibt es nur, wenn er auch genommen werden kann, sie sind ja krank, da verfällt der urlaub #schock#kratz
so einen blödsinn hab ich lange nicht gehört, unverschämt find ich das und aufgeregt hab ich mich auch wieder --> kontraktionen #heul

:-[#heul:-[:-[
mir langts, echt, des regt mich nur noch auf! jetzt muss ich mich mit solchen .... herumärgern. *seufz*

sorry für #bla#bla
manchmal muss man den ganzen mist irgendwie loswerden #hicks

ich wünsch euch allen eine ruhige ss!

sonja (21.ssw)

1

Hi Sonja,

lass dir den Unsinn nicht einreden!

Urlaub verfällt nicht. Du kannst ihn auch hinten dran hängen!

Ich mach das so.

Meinst du die lassen nimmer mit sich reden? Du kannst dich ja gesund schreiben lassen und dann den Urlaub beantragen....das ist ja komisch, das die sich da so quer stellen.

Lg Bunny #hasi

3

hi steffi,

meine FÄ hat gestern schon gesagt, wenn die sich blöd stellen, dann schreibt sie mich einfach rechtzeitig vor dem mutterschutz nicht mehr krank, denn urlaubsanspruch hab ich sicher (weiß ich ja!). sie findet das unmöglich, dass AGs das immer wieder probieren, kommen aber nicht durch damit.

mich ärgerts einfach total, denn vor der ss war null streit oder unzufriedenheit, ganz im gegenteil! aber schwanger darf man dort anscheinend nicht werden, in so nem sozialen beruf...

bis bald mal,

sonja

12

Hi Sonaj,

kann dir deine FÄ eigentlich kein Berufsverbot ausstellen, statt einer Krankschreibung?

Dann müsstest du ja dein Gehalt auch ganz normal weiter bekommen.

ich kenn mich allerdings nicht so aus, was da die Vorraussetzungen sind.

LG Bunny #hasi

weitere Kommentare laden
2

verfallen tut der urlaub nicht, aber wenn man krank geschrieben ist kann man ja keinen urlaub nehmen.

nich umsonst wird der urlaub gut geschrieben wenn man im urlaub krank wird

4

Hallo!

Du Arme! Hast ja noch ein paar Wochen SST vor Dir und jetzt schon so einen Ärger!
Prinzipiell hat Dein AG recht: Wer krank geschrieben ist, braucht/darf keinen Urlaub nehmen. Umgekehtr: Wer im Urlaub erkrankt, bekommt den entgangenen Urlaub wieder gut geschrieben! Aber ist das so schlimm? Der Urlaub kann dieses Jahr nicht verfallen, Du kannst ihn im Anschluss an den Mutterschutz nehmen, würdest also noch eine gewisse Zeit Dein volles gehalt bekommen. Ist doch auch was, oder?

Alles Gute!!!
J. mit Baby 1 (12 Monate, schläft) und Baby 2 (20. SSW, schläft auch gerade???)

5

hi,

das hab ich verstanden, aber mein AG behauptet eben, weil ich elternzeit nehmen will, könnte ich den urlaub für dieses jahr NICHT nehmen, auch nicht nach dem Mutterschutz. dass der urlaub eben verfällt...

sonja (21.ssw)

6

hi

nur mal n tipp wegen dem krankengeld: frag deine ärztin mal ob sie dir nicht alternativ ein beschäftigungsverbot ausstellen kann, dann bleibts du auch zu hause, bekommst aber weiter dein volles geld. lg
kathrin

weitere Kommentare laden
9

Hallo Sonja,

ich war auch 8 Wochen vor meinem Mutterschutz krank geschrieben. Auch wegen vorzeitigen Wehen. Hab somit 2 Wochen von der Krankenkasse bezahlt bekommen.
Hatte noch 9,5 Tage Urlaub zur Verfügung.
Ich hab mit meinem Arbeitgeber, bzw. mit unserem Personalbüro abgeklärt, dass sie mir diese Tage ausbezahlen ;-)
Durch die Auszahlung der Urlaubstage, ist das nicht weiter schlimm gewesen, dass mir die Krankenkasse weniger bezahlt als der Arbeitgeber #freu
Verfallen kann Dein Urlaub nicht bzw. darf er nicht ;-)

Liebe Grüße Manu

10

Hallo,
sag' mal: wenn Du wegen Kontraktionen daheim bist, dann müßte der FA doch ein Beschäftigungsverbot (BV) aussprechen, und nicht krankschreiben mit dem üblichen gelben Schein.
Bin mir auch nicht ganz sicher, aber ich bin gerade mit BV belegt, und mein FA sagte, das sei ein Unterschied wegen der Bezahlung... #kratz
Guck mal hier: "http://komnet.nrw.de/callcenter/prg/details_dr.xp?GA0%26C99854598348976%26CALLCENTER%26NRW%26DR%261426%26%26;;%26ARB%26"

LG
savina

11

vielen dank für eure antworten!

ich werd jetzt mal aufhören mit :-[, mit meiner FÄ nochmal besprechen und mich dann in den kampf werfen ;-)

attackeeeee...

sonja (21.ssw)

Top Diskussionen anzeigen