Er ist desinteressiert an der SS und kümmert sich nicht um mich !!!

Hallo!

Ich wollte mir nur mal was von der Seele schreiben:

Mein Freund und ich haben uns dieses Kind gewünscht, haben auch fleißig geübt und nun bin ich in der 10. Woche schwanger.
Das Problem ist, dass er sich aber trotz anfänglicher Vorfreude, seitdem ich schwanger bin total anders verhält als ich erwartet habe.
Er war nie bei einem FA-Termin dabei, er meinte auch er will sogar bei der Geburt nich anwesend sein, weil er sich ekelt. Wenn ich über die SS oder das #ei rede, verhält er ich so, als wäre er gar nicht davon betroffen und als würde es ihn absolut nichts angehen. Wenn ich beim FA war, frägt er zwar schon, ob alles ok sei, aber nur so anstandshalber und Einzelheiten wie Größe des #ei oder Herzschlag oder sowas alles interessiert ihn gar nicht. Wenn ich ihm das trotzdem erzähle, dann unterbricht er mich und wechselt plötzlich das Thema. Ich hab das Gefühl, dass er einfach nichts davon wissen will und so wenig wie möglich davon hören will. Er hat seit der SS auch angefangen sich viel öfter mit seinen Freunden zu treffen und ich bin öfter alleine als vorher. Wenn ich ihn darauf anspreche, dass frägt er mich was ich denn von ihm erwarte und er meinte dass ich zu viel verlange.
Da wir nicht verheiratet sind, habe ich versucht mit ihm über die Sorgerechtsregelung zu reden und auch darüber ob er in der Geburtsurkunde stehen will und er meinte nur, dass ihm das egal sei.
Kurz gesagt ich habe das Gefühl, als würde ich mit der SS ganz alleine dastehen und ich kann mich mittlerweile gar nicht richtig freuen, weil ich die Freude nicht wie vorher mit ihm teilen kann. Wir sprechen auch generell sehr selten über die SS und alles was damit zu tun hat, weil er immer so abweisend ist, was dieses Thema betrifft. Es kommt mir so vor,als würde er das Kind auf einmal nicht mehr wollen.

Ich weiß auch nicht, verlange ich wirklich zu viel, oder können Männer allgemein wenig damit anfangen, oder ist nur er so????

Ich weiß nicht, wie ich mit ihm umgehen soll. Will ihn einerseits nicht überrumpeln, andererseits wollte er ja auch unbedingt ein Kind und ich verstehe nicht was er jetzt hat.

Vielleicht weiß jemand von euch Rat, würde mich sehr aufmuntern.

LG Aleks

1

Hallo,
Das kenn ich leider nur zu gut.#schmoll
Das war in der ersten SS schon so. Ich hatte auch totale Angst, wenn er sich im Bauch schon nicht für sein Kind interissiert, dann interissiert er sich bestimmt für das Baby auch nicht.#heul
Aber falsch gedacht, Gott sei Dank. Als er unsere Tochter nach dem KS als erster auf den Arm bekam war er stolz wie Oskar.#freu Wollte sie gar nicht wieder rausrücken;-)
Jetzt ist sie 11Monate alt und er spielt total gern mit ihr.#huepf
Wo ich wieder SS bin, interissiert es ihn wieder nicht wirklich.
Wir müssen uns wohl damit abfinden das unsere Männer sich nur für die Kerniformationen interissieren: Geschlecht,Gesund und Termin.;-)
Jeanny+Annabell+ #babygirl 21.SSW

2

Hallo Aleks,

ich kann dich gut verstehen, doch ich weiß auch das man grad am Anfang der ss sehr sensibel reagiert und manches anders sieht als vorher. Vielleicht siehst du alles viel ernster und meinst er ist es. Ich kenne das Problem mein Freund sagt auch das die ersten ss Monate schrecklich mit mir wahren dabei dachte ich er is doch der größte Ideot der rumläuft, er hat mich ne Rolle Fußbodenbelag mit schleppen lassen, kam nie auf die Idee mir den Einkauf abzunehmen und lauter solche Sachen auch jetzt ist es nicht anders. Aber wieso auch wir sind doch nicht krank!!!

Ich glaub wir nerven unsere Männer nur so damit, denn denk mal nach dreht sich jetzt nicht jede Minute nur um das Ungeborene Wesen in Dir? Das wird den Männern einfach zu viel. Mach Dich nicht verrückt, uns geht es mitlerweile ganz prima und ich weiß das ich manchmal auch ne ganz schöne Zicke sein kann.

Lg Nicole Et-18

3

hallo aleks,
mein mann wollte unser drittes kind nicht haben und interessierte sich auch nicht dafür, bis ich ihm die meinung gesagt habe und nu?
er ist aufgewacht aber erst jetzt, wo ich im fünften monat bin.
wahrscheinlich hat er angst vor der veränderung und hat sich keine gedanken gemacht was kommt wenn du wirklich schwanger bist. sind denn seine kumpels schon papa?
vielleicht hat da einer was negatives gesagt?
entweder wartest dus noch ab oder du knallst ihm deine sorgen auf den tisch aber ihne umschweife.
drücke dir die daumen, das er wach wird.
lieb drück bärbel #liebdrueck

6

Danke erstmal, ich merke ja aich an mir selbst, dass ich übersensibel bin. Ich weine wegen jeder Kleinigkeit und raste auch immer komplett aus, sobald er nur was falsches sagt. Ich war bis jetzt schon fast zu temperametvoll, nahezu cholerisch und jetzt ist alles noch schlimmer. Wir haben uns vor einigen Tagen gestritten und er meinte dann, dass er nciht weiß, wie er meine Launen und Wutausbrüche aushalten soll.
Einer seiner Kumpels hat auch zwei Kinder und er meinte vor ein paar Monaten zu ihm, das schwangere Frauen das Schlimmste sind was einem in einer Beziehung passieren kann und er sich warm anziehen soll, weil das gleichzeitig eine harte Probe für eine Beziehung sein kann.
Er meinte zwar er liebt mich sehr und freut sich auf das Kind, aber in bestimmten Situationen raube ich ihm den letzten Nerv und er ist kurz davor durchzudrehen und dass er deswegen auch öfter diese Ablenkung mit Kumpels sucht usw. und sobald er weggeht und ich alleine bin, hab ich immer die Gedanken, dass ihm alles andere wichtiger ist als ich und er lieber mit Kumpels weggeht, als mit mir zusammen zu sein. Ehrlich gesagt, kenne ich mich so gar nicht, bevor ich SS war hatte ich nie solche Gedanken.
Ich habe eben Angst, dass er wenn das Kind da ist, ihm das alles erst recht zu viel wird und er dann die Flucht ergreift, so wie er sich jetzt verhält.
Ich hoffe nur, dass ihr Recht behaltet und sich das bessert.

Vielen Dank!

4

Hey...
Also fühl Dich erstmal #liebdrueck..

Das ist eine besch..Situation und ich kann Dich gut verstehen...Darf ich fragen,wie alt dein Freund ist?

Also ich finde es auf jeden Fall nicht in Ordnung, wenn er sich so wenig dafür interessiert. Er sollte dich unterstützen, für Dich da sein und sich mehr engagieren, gerade wenn ihr euch ein Kind gewünscht habt...

Aber woher das kommt, ist die Frage..Es gibt auch Männer, die, obwohl sie vielleicht Papa werden wollten, doch mit der Situation überfordert sind und plötzlich damit konfrontiert sind und sich erst dann bewusst werden,#aha was das eigentlich bedeutet..Das kann auch noch später aufkommen..genau wie bei manchen Mamis auch..
Das muss ja nicht gleich heißen, dass er es nicht mehr will. Ich glaube man muss auch dem mann zugestehen, dass es auch für ihn eine große Veränderung bedeutet.
Dennoch: Auch Du musst da durch! Du musst das auf jeden Fall mit ihm besprechen, Du brauchst da Klarheit, damit Du dich dann voll auf Dich und Dein Kind konzentrieren kannst. Mach ihm nich die Hölle heiß, aber versuche weiterhin mit ihm darüber zu sprechen und bitte ihn, ehrlich zu Dir zu sein..Vielleicht kann er auch nicht so gut über seine Gefühle und Ängste derzeit sprechen??

Mach Du Dich auf jeden Fall nicht verrückt, sollte es hart auf hart kommen, gibt einem ein#baby ungeahnte Kräfte, so dass Du auch so eine schwierige Situation durchstehen würdest!!!

Ich wünsche dir auf jeden Fall schnelle Klärung und für dich und Krümel alles GUTE!!!

5

Hi Aleks,

ich denke, dass wir Frauen doch sehr sensibel reagieren zu anfang. In unserem Körper passiert so einiges und wir wollen es mit dem Partner teilen.

ABER: Mein Schatz meinte mal zu mir: ich kann mir gar nicht so richtig vorstellen, dass da so ETWAS in dir wächst, für mich wäre es wie ein Alien. Er meinte es aber nicht so krass wie es sich anhörte. Er freut sich riesig auf unser kleines HOPPIE.

Ich will damit nur sagen die Männer haben nicht das Gefühl wie wir.

Deiner weiß nicht wie er mit dieser neuen Situation umgehen soll. Ganz ehrlich, ich würde ihn ganz offen auf deine Ängste ansprechen. Ausserdem grassieren auch noch viel zu viel Gerüchte über Schwangere und alles was damit zu tun hat.

Warte nicht zu lange mit ihm darüber zu reden.

Spätestens nach der Geburt wird er aber zum stolzen Vater mutieren.

Ich wünsch dir alles liebe und Geduld für den werdenden Papa, er muß auch in die VERANTWORTUNGSROLLE wachsen zu Glück dauert die SS 9 monate um sich auf kommendes einzustellen.

LG Tüdie 24+4

7

Zu deiner Frage, wir sind beide 22. Mag für einige noch zu jung sein, ist aber Ansichtssache. Nur was mir eben und ihm glaube ich erst jetzt bewusst wird, dass er vielleicht gar nicht reif genung ist für ein Kind und er sich da in etwas verrannt hat. Ihn plagen glaube ich Zweifel, ob das alles so richtig ist, ob wir das schaffen, nur er sucht in so einer Situation eben Abstand und ich das genaue Gegenteil.

9

Das hatte ich gefragt:-D
nööö wieso zu jung.. hab nur gefragt um ihn besser einschätzen zu können...

Das KANN alles sein, aber wahrscheinlicher ist alles was auch die anderen geschrieben haben - jedenfalls jetzt erstmal..Rede mit deinem Schatz ganz offen, sprich ihn darauf an..er ist bestimmt überfordert und weiß nicht wohin mit seinen Gefühlen..

rede es dir von der Seele, verstehe ihn, hab auch Verständnis für ihn..Ihr schafft das schon!!

8

Oh Mensch, das ist ja echt blöd. Aber meiner ist ähnlich. Hand auflegen oder Bauch eincremen oder mal nachfragen ist nicht drin. Das war leider auch in der ersten SS so. Darf ich nur nicht zu laut sagen, denn das will er nie hören.#augen

Jetzt als Papa wo Florian größer ist, ist er super. #huepf
Als er noch klein war, konnte er nicht so viel mit ihm anfangen (sagt er sogar manchmal selber, aber gaaaanz selten).

Gibt Deinem Schatzi ein wenig Zeit.... vielleicht wird das noch. Stefan war auch nur einmal mit beim FA in der ersten SS und jetzt zweimal, aber auch nur weil ich ihn sonst in den Hintern getreten hätte#schein.

Von meiner Freundin der Mann hat sich auch nicht für die SS interessiert... Und von einer anderen Freundin der Mann, der hat alle möglichen Bücher gelesen und abend immer mit dem Baby durch den Bauch gesprochen. Es gibt also solche und solche. Leider weiß man das nie vorher...

Stefan läßt mich jetzt leider auch wieder die Getränkekästen schleppen beim Einkaufen. Er sagt, ist doch nur vom Wagen ins Auto. Ich habe aber einen mega fiesen Kofferraum, da muß ich den Kasten erst hoch hiefen bis zur Hüfte, dann in den Kofferraum wieder runter lassen, also echt blöd. Aber was will ich da machen? Habe ja schließlich auch Durst. Eine zeitlang habe ich mir immer nur Caprisonne gekauft, da die Trinkpäckchen ja nicht so schwer sind, war mir dann aber irgendwann auch zu teuer...

Wünsche Dir einen wunderschöne SS und vielleicht ändert er sich ja noch. Ansonsten genieße die SS "alleine"
Grüße
Natascha, Florian (2,2 Jahre) und Lilly (ab Samstag schon 36.SSW), die auch noch nicht viel von ihrem Papa gehört hat...

10

Versuche, ihn zu überzeugen, zum 1. Sreening mit zum Frauenarzt zu gehen. Wenn er dann erstmal kleine Beinchen und Händchen sieht, kann er sich sicher auch mehr unter dem Kind vorstellen.
Aber ansonsten weiß ich leider auch keinen Rat - aber mein Mann war nach dem ersten Screening zumindest überzeugt, dass ich nicht einfach nur einen "Zellklumpen" im Bauch habe. Und seid er seine Hand auf meinen Bauch legen kann und sich das Kind an seine warme Hand drückt, ist er wirklich begeistert!
Katrin

11

Hallo Aleks,

weiß genau wie du dich fühlst!#schmoll Ging mir bis vor kurzem genau so. Seid dem ich angefangen habe nach meinen FA Terminen nichts mehr zu erzählen, fing er von selbst an sich nach userer kleinen Maus zu erkundigen. Ruft jetzt auch ständig an und kommt vorbei um zu wissen wie es uns geht (sind seid ca. 6 Monaten getrennt). Er stellt jetzt die Fragen die ich eigentlich schon am Anfang der SS von ihm hören wollte. Zu FA Terminen wollte er aber bis heute nicht mit, hat er aber schon gesagt als wir noch am Üben waren, hat wahrscheinlich vor den ganzen Kugelbäuchen im Wartezimmer angst! Bei der Geburt möchte er aber dabei sein.
Meine Mama hat erzählt das das mit meinem Papa früher bei ihrer SS mit mir auch so war, scheint wohl bei manchen Männern so zu sein. Kann mir denken, das grade die jüngeren Männer mit der SS der Frau/Freundin nicht viel anfangen können und die Papagefühle erst bei der Geburt kommen.
Lass deinem Freund einfach noch ein bischen Zeit. Aller spätestens bei der Geburt wirst du sehen das dein Freund euern Krümel verdammt lieb hat und ein guter Papa für ihn ist!!! Lass den Kopf nicht hängen.

Liebe Grüße
Janine 38.SSW (+Emily noch Inside)

12

Hallo!

Das tut mir wirklich Leid...
Wenn ich solche Berichte lese, kann ich es gar nicht glauben! Mein Mann war vom ersten Moment der Schwangerschaft an total begeistert und fürsorglich und kommt auch zu jeder Untersuchung mit. Mir hilft das natürlich sehr, weil ich mir mit der Schwangerschaft überhaupt nicht allein vorkomme...

Ich wünsche Dir, dass sich Dein Freund auch ändert und wieder anfängt, sich zu freuen. Es wäre eine gute Idee, wenn er wirklich mal mit zum Ultraschall käme, damit er sieht, dass dort wirklich ein kleiner Mensch wächst.

Alles Liebe
Michaela + Lina ( 30. SSW)

Top Diskussionen anzeigen