Hab Angst mich heute mit Scharlach angesteckt zu haben..

Hey Ihr Lieben!
Bin in der 11.SSW und superglücklich #freu Mama zu werden..ich bin Erzieherin und darf endlich wieder arbeiten, nachdem ich auf Immunität für Röteln etc . geprüft wurde..So heute sitz ich beim Frühstück neben einem Kind, was hustet und später wegen Verdacht auf Scharlach abgeholt wird!! Wie ist das, kann das gefährlich für mich und Krümel werden?#gruebel
Prompt denk ich die ganze Zeit mein Hals fühlt sich komisch an..

Hab eh manchmal schon ziemlich Panik vor einem Abgang...

Aber ich dürfte doch eigenltich nicht in der Kita arbeiten wenn das gefährlich wäre..Genauso Mumps, darauf wurde ich nicht getestet, hatte ich noch nie...........

Kennt sich jemand aus????????? dreh sonst durch

>Teresa

1

Huhu Teresa,

keine Angst, Scharlach ist in der Schwangerschaft nicht gefährlich für Dein Baby!

Meine Tochter geht auch in den KiGa und oft hängt dort ein Schild: wir haben Scharlach!
Aber ich bring sie trotzdem hin.
Oft wird zwar gesagt, es ist Scharlach, ist aber in Wirklichkeit keiner.
Und wenn Du Dich wirklich angesteckt hast, schadet es Deinem Baby eigentlich nicht, sollte es schlimm für Dich sein, kann der Arzt Dir ein Antibiotikum verschreiben.
Also, ruhig bleiben und erstmal abwarten!

Und viel Spaß weiterhin mit den kleinen Monstern.

LG Stepke (28. SSW) #sonne

4

Vielen Dank für die schnelle Antwort!!

Jetzt kann ich beruhigter schlafen#huepf

2

Hallo Du,

Schau mal hier: http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/scharlach.htm

Ist glaub ich nicht so schlimm. Meine Arbeitskollegin hatte das auch in der SS.

LG

3

Viellen Dank für die Tipps und die schnellen Antorten!!! Jetzt kann ich beruhigt schlafen#huepf

5

Hallo,
mach dir keine Sorgen - bin auch erzieherin - und bei uns geht der Scharlach auch um! Für das Baby ist er nicht gefährlich, das einzige was halt blöd ist, wenn man es wirklich haben sollte, man muss Penicilin nehmen. (dabei kann man es auch hömöopathisch behandeln, auf die Idee kommt nur leider kein Arzt).

Außerdem sind die ganzen Scharlacherkrankungen wohl nur viele verschiedene Formen von Streptokokken (ich glaub das wird anders geschrieben?) - so hat es mir zumindest mal eine Ärztin erklärt. Sie selber hat seit über 10 Jahren keinen echten Scharlach mehr diagnostiziert.

Solltest du eine Halsentzündung bekommen, lass halt einfach beim Arzt einen Abstrich machen! Hab ich letzte Woche auch, und es war zum Glück keiner!

Eine schöne Schwangerschaft noch!

Jette und Muckelchen (morgen 17+0)

Top Diskussionen anzeigen