Uebelkeit/Erbrechen während Geburt. Bitte auch Hebi

Hallo

Ich wollt Euch mal fragen wie es Euch während der Geburt ergangen ist? Musstet Ihr erbrechen? Ich ekle mich sehr sehr davor. Aus welchem Grund gibt es das? Und wieviele Frauen sind davon betroffen?
Also ich musste zum Glück während den ersten 3 Monaten nie erbrechen, mir war nur übel. Kann ich dann davon ausgehen, dass es bei der Geburt auch nicht schlimmer wird?

Danke

1

Ich hab noch nie gehört daß jemand kotzen mußte, kenne nur die Gruselgeschichten mit spontaner Darmentleerung. #gruebel

Mach Dir mal keine Sorgen. Und auch wenn Dir dabei schlecht wird, warum ist das so ein Problem für Dich? Immerhin leistet der Körper etwas außergewöhnliches, da kann es auch zu unangenehmen Nebenerscheinungen kommen (die 100%ig vergessen sind wenn das Kleine erst mal da ist).

2

Moin,
einige Frauen müssen sich halt bei der Geburt übergeben... ich habe vier Geburten hinter mir und bin davon verschont geblieben.
Ich weiß nicht ob es eine Statistik gibt und ob die anfängliche Übelkeit etwas damit zu tun hat.
Bei mir auf jeden Fall nicht, bei zwei SS war mir gar nicht übel und bei den beiden anderen war es in den ersten drei Monaten nicht so lustig #schmoll
Diese SS war mir über 5 Monate lang schlecht und teilweise war das Klo mein bester Freund #augen gehe aber nicht davon aus, dass ich im Kreissaal mich übergeben muß. Wenn es so sein sollte #schein kann ich eh nix dran ändern ;-)
LG Karin #katze

6

Hallo, hab in der Schwangerschaft fast keine Übelkeit gehabt und hab dann aber nach ca. 8 Stunden Wehen die restlichen 6 Stunden mit fast jeder Wehe gebrochen. War richtig fies, immer wenn du gemerkt hast dass eine Wehe kommt wird dir übel. Die Hebamme war das aber gewöhnt und sagte das kann öfters mal sein. Ich denke, da du schon mehr Kinder hast weißt du ja was sonst noch auf die zukommt und kannst dem gelassen entgegensehen.


LG drusilia und Connor (dem das Kotzen nicht geschadet hat)

3

Hallo!
Also mir war während der Entbindung nicht übel, aber plötzlich musste ich erbrechen. Das war der unangenehmst Punkt währen der gesamten Geburt. Meine Hebamme meinte aber damals, dass dies ein gutes Zeichen ist, denn dann öffnet sich der Muttermund. Bei mir ging es dann damals von 5 cm auf 10 cm Muttermund innerhalb von 10 Minuten. Es war zwar sehr unangenehm, aber man kann da nicht wirklich etwas gegen machen.
Gruß
Bea + #ei (34+6) + Laura 3,5

4

Hallo,

also ich muss gestehen, das ich wären ich in den Wehen lag mal auf Klo musste und den armen, armen Mülleramer mischhandelt habe, weil mein Mittag essen unbedingt wieder raus wollte #hicks. Vielleicht lag es auch daran einfach, das bei mir die Geburt eingeleidet wurde #kratz? Ich war ja voll gepumpt mit Medis, vielleicht ist mir deswegne übel gewurden und es musste raus #kratz? Die Hebi hat gemeint damals, das wäre normal und auch nicht schlimm. Bei manchen Fraune passiert es anscheinden, das es oben wieder raus kommt.

Lg,
Hsiuying + #baby May-Ling (15.7.06) & #ei im Bauch (20 SSW)

5

Hallo

Also ich musste während der Geburt nicht Brechen.
Kenne eigentlich sehr wenige,bei denen es der Fall war.
Mach dich nicht verrückt,wenn es kommt dann kommts halt;-)

LG
Fatma mit #babySelin

7

hallo!
ich wurde leider nicht verschont!!! bei beiden entbindungen musste ich bei den wehen spucken :-[ ! Die hebi meinte das liegt daran das der magen sich bei den wehen auch mit zusammen zieht und so kommt es zum übergeben! ist aber halt nicht bei jeder frau!
hoffe du bleibst verschont!
lg yvonne und charlene 16 tage alt

8

Hi
anscheinend müssen manche Frauen brechen, wenn die Pressphase beginnt, kann ich für mich aber nicht bestätigen.

Ich habe 3 Geburten hinter mir, die 4. steht im Juni/Juli an und ich hab bei keiner Gebrochen...

LG Nita

9

hihi- ich hasse das auch und hab mich in der ss nicht einmal übergeben müssen. dafür durfte mir mein mann während der geburt die schüssel halten #augen

problem war schlichtweg, dass ab einem bestimmten zeitpunkt der magen einfach nichts mehr gebrauchen kann.

ich lag in der wanne und meine hebi meinte, dass ein homöopatisches mittel mir helfen könnte - das sollte ich trinken...

tja, ich hab noch überlegt ob das so clever ist weil ich gelesen hab, dass der magen nix mehr verdauen kann.. und schwupps kam alles wieder raus....

war aber nur wasser und im magen eh schon lange nix mehr. also mehr würgereiz als wirklich was zum loswerden. eklig wars trotzdem - mir aber ziemlich egal.

überhaupt ist einem bei der geburt so ziemlich alles egal ;-)

10

Hallo,

die Pappschalen waren während der Geburt mein ständiger Begleiter, fing beim ersten CTG an und hörte erst auf, bevor die Presswehen kamen. Ich fand das mit dem Übergeben aber nicht so schlimm.

Gruß Anne

Top Diskussionen anzeigen