frühere geburt auf eigenen wunsch möglich?

Ist es eigentlich möglich dass die geburt (oder ks) auf eigenen wunsch früher eingeleitet wird?
ich mein wenn man totale beschwerden hat, nicht mehr schlafen kann, kaum mehr laufen oder sich bewegen kann. vielleicht auch noch depressionen hat. kann man dann darauf bestehen dass die geburt früher eingeleitet wird?
ich mein jetzt aber nicht erst so 39. oder 40. ssw sondern früher. meinetwegen in der 35. ssw.
oder ist den ärzten das wohl der mutter egal und denken nur an das kind?

uggl 27+3 SSW

1

Da muss wirklich die Gesundheit der Mutter stark gefährdet sein.

Ein Arzt der aufgrund von Depressionen und schwangerschaftstyüischen Beschwerden vor erreichen der Reife einleitet, handelt unverantwortlich. In der 35. SSW hat man ein Frühchen, das dementsprechend intensiv versorgt werden muss.

Eine Frau die wegen Wehwehchen wie nich schlafen können, Depressionen und Problemen bei Bewegungen(und das ist am Ende der SS nunmal so!!)aus Ihrem Kind ein Frühchen machen will, sollte sich auch ernsthaft überlegen ob sie reif genug ist Mutter zu werden!
Sicher wird auch an das Wohl der Mutter gedacht - aber das muss in Relation zu den Risiken des Kindes stehen. Und das tut es bei den von Dir geschilderten Symptomen in der 35.SSW definitiv nicht!

LG
kati

2

Hallo Melanie,

das kommt auf deinen Arzt und das KH an.
Mein FA hat mich damals erst bei 39+1 ins KH überwiesen, weil ich nicht mehr konnte. War total fertig, hatte wassereinlagerungen in beinen und händen, konnte kaum mehr laufen.
Er hat mir auf die Überweisung geschrieben: Einleitung empfohlen.
Das KH hat mich untersucht, Fruchtwasser und Größe des Babys, MuMu etc. Danach kam die Oberärtztin und hat gesagt, es gibt keine medizinische Indikation für eine Einleitung bzw. einen "frühen" KS. Und DAS obwohl ich eh schon ssw 40 war!!!!
Sie hat mir dann gesagt ich solle in 2 Tagen nochmal kommen zum CTG.

Also es gibt K-häuser, die unterstützen das ganz und gar nicht. Und ehrlich gesagt, war bei mir da auch eine ganze Menge "null-bock-mehr" dabei und das ist nunmal kein Grund, das Baby zu holen, obwohl es noch drin bleiben will.

LG
sarah mit leah 1J. + 11.ssw

3

Ist das wirklich dein ernst...

35ssw ist viel zu früh.....dann gilt das Kind noch als Früchen..

Sorry aber ich bin es leid andauernt das gejammer von Leuten zu hören wegen kleiner Wewechen...warum werden die dann schwanger...?
Wie wäre es dann mit einer Leimutterschaf....

Mir geht es auch nicht jeden Tag blendend,zumal ich mittlerweile 12 Tage über Termin bin.....
aber es ist nun mal so und ich gönne meinen kleinen jeden Tag....

sorry das meine Antwort dir nicht weiter hilft..ach ja bei mir im KH wird es nicht gemacht,die warten lustig bis ET+14 bis sie einleiten

4

nö deine antwort hilft kein stück, die hättest du dir sparen können #augen

mal davon abgesehen dass das eine rein theoretische frage war die mich einfach interessiert hat. warum und wieso ich das wissen wollte steht ja wohl nirgends oder? #kratz

ich wüsste nicht wo ich geschrieben hab, dass ich keine lust mehr hab etc #augen
lesen sollte man können

5

Warum sollte man ein Baby aus der Mutter "rausreissen", nur weil die Mama ein paar Schwangerschafts- Wehwehchen hat?

In der 35.SSW wäre es ja noch ein Frühchen!! #schock

Ich kann mir nicht vostellen, dass irgendein Arzt, der halbwegs bei Verstand ist, sowas machen würde.
(Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendeine Mutter, die halbwegs bei Verstand ist, das zulassen würde!!)

LG Claudi (34.SSW)

6

Hallo,
das Wohl der Mutter ist sicher nicht egal, aber ist dir das Wohl Deines Kindes egal? Ein Kind in der 35 SSW ist ein Frühgeborenes! Die Organe sind war schon "fertig" aber es kommt mit einem zu niedrigen Geburtsgewicht zur Welt, es ist unreif und einfach noch nicht fertig für die Welt, es ist a erts 35 Wochen alt und kene 40 bzw. 41 Wochen! dann wird es nach der Geburt für 2- 4 Wochen im KH liegen weil es ein zu niedriges Gewicht hat und groß werden muß, es muß gepeppelt werden, hat villeicht eine Magensonde weil es noch nicht alleine Trinken kann. Du mußt regelmäßig abpumpen damit es die MM über die Sonde bekommt oder weil es zu schwach zum Stillen ist... Du bist dann die ersten Wochen mit Deinem Baby im KH!! Ist das ein schöner Start? Ein Start weil Du nicht mehr kannst? Ich weiß ja nicht wie schlecht es Dir geht, aber wenn Du kein Zucker hast, kein auffäigen Urin, kein hohen Blutdruck, keine übermäßige Wassereinlagerung... Wenn Du nichts hast was für eine Schwangerschaftsvergiftung oder für eine SS-Diabetes spricht, wenn die Herztne von Deinem baby in Ordnung sind, Dein Mutermund nicht schon "offen" ist, Du keine Wehen hast....... WARUM soll Dein Baby schon in der 35. SSW kommen?
Das man Schlafstörungen hat normal, hat wohl jede Schwangere und. das wirst Du noch die nächsten 2Jahre haben wenn das Kind da ist!!! Depressionen? warum? Hattest Du die schon vorher oder sprichst Du von Stimmungsschwankungen? Auch normal in der SS!!!
Nicht mehr Lauifen oder Bewegen? Hats du Rückenschmarzen? Ischiasnerv? Auch normal in der SS!

Denk mal darüber nach!
Denke auch an Dein Baby!!!!
Gruß
girasol mit Tochter (im Mai 4 ) und 16. SSW

7

Hallo,

warum fragt man sowas? Ich frage mich oft, worüber sich viele Damen hier den Kopf zerbrechen, wenn etwas überhaupt nicht zur Debatte steht bzw. sie überhaupt nicht diejenigen sind, die etwas betrifft...

Natürlich ist es zum Ende der SS kein wirkliches Vergnügen mehr. Ich bin morgen in der 30. SW und habe auch so meine kleinen Zipperlein.

Wie wäre es einfach abzuwarten, bis die Kinder entweder raus wollen, oder aber nach entsprechender Zeit geholt werden?

Schöne Zeit noch,

Jac

8

Hallo uggl

also daß Frau sagen kann, ich möcht nen Kaiserschnitt, daß gibts ( ich glaub, der muß aber selber bezahlt werden).

Den ET vorschieben geht kaum. Da wären die Kosten wegen eines Frühchens für die Kassen auch zu hoch.
Nur in dringenden Notfällen, wie Koma oder anderer schweren Krankheiten wär das Sinnvoll.
Und wenn die Mutter depressiv ist, geben die Ärzte lieber Medikamente.

Wie gesagt, für Ungeborene ist der Mutterleib einfach das beste Nest.

Genau so bescheuert fand ich , daß einige Mütter die Geburt verzögern wollten, wegen des neuen Elterngeldes.

Grüßle von hagora

9

Ich versteh eure Antworten nicht #augen

Hat uggl mit EINEM Wort erwähnt, dass es um SIE geht?????
Es liegt vielleicht nahe, aber sie hat nicht in einem satz geschrieben, dass SIE Ihr Baby in der 35.ssw holen lassen will.


10

Und noch was an die anderen Leserinnen!!!!!!!!!!!!!!

Uggl hat nur ne Frage gestellt, und ich finde Ihr solltet auf die Frage antworten , aber nicht so persönlich werden und gleich angreifen.
Sie sagt ja nicht, daß SIE das plant!!!!!!#kratz

SCHLIESSLICH sind Foren da, um sich auszutauschen und anderen zu helfen und das geht mit freundlicheren Worten allemal besser!!?? Oder????;-)

Viel Grüße an alle und noch einen sonnigen Sonntag ( zumindest bei uns im Süden)
hagora

weiteren Kommentar laden
12

außer bei einer Schwangerschaftsvergiftung oder ähnlichem die eine Gefahr für Mutter und Kind bringt wirst du wohl hoffentlich keinen Arzt finden der wegen der Wehwehchen der Mama in der 35 Woche ein Baby auf die Welt holt.
Meine zweite Tochter kam Anfang der 36 Woche, und der erst Anblick war furchtbar, sie hatte massive Anpassungsprobleme und mußte noch längere Zeit im KH bleiben.
Für das Baby ist es das Beste wenn es möglichst lange in Mamas Bauch bleibt .

Top Diskussionen anzeigen