Ich bekomme keine Luft mehr -gefährlich fürs Baby?

Hallo ,

so langsam ist es nervig. Ich kann nicht mehr atmen, ich schnaube wie ein Asthmatiker , im Liegen habe ich das Gefühl zu ersticken , im Sitzen geht es gerade so. Aber auch nur ,dass es sich dabei anhört wie bei einer Dampflock..... machen sich shcon alle lustig.Davon mal abgesehen,dass ich es gar nicht komisch finde... ist das eigentlich gefährlich für meine Süsse? Zwecks Unterversorgung ? Extrem geworden ist es jetzt am WE ,ich spüre die Kleine wie immer,aber mache mir dann doch Gedanken. Was meint ihr? Ich werde meinen FA wohl mal anrufen....aber noch ist es ja zu früh.

LG Sandra seit heute 39 SSW

1

Hallöle Sandra,
also so wie ich gelesen habe ist das mit der Atemnot oder dem schweren Atmen nur subjektives Empfinden. Aber in der 39. ssw wäre ich genauso vorsichtig und würde lieber den FA oder eine Hebi fragen.
Aber ich denke, solange Du die kleine Mausi spürst, dürfte alles in Ordnung sein.
Ich wünsch Dir viel Glück und alles Gute für die Geburt.
LG, Nora

2

Hatte ich am Ende der Schwangerschaft auch.Genau wie du es beschreibst.Ich kann dir den Rat geben,nochmal zum FA oder zur Hebamme zu gehen.Wenn du deine aber regelmäßig (mindestens 3mal am Tag verteilt)spürst,ist keine Panik angebracht.Es ist meist so,das das Baby so groß ist,das die Organe ja hoch geschoben werden.Da ist es normal mit wenig Luft und das man auch wenig Essen kann weil das Baby in den Magen drückt.Ist lästig zum Schluss und tut auch weh.Ich hatte mir nachts zb 5 Kissen aufgetürmt,da ich sonst erstickt wäre(jedenfalls vom Gefühl her).Bald hast du es geschafft und dein Baby ist da.Ich hatte zum Schluss meinem Sohn gesagt,das er endlich rauskommen soll,ich will ihn nicht mehr in meinem Bauch.Und nach eingen Tagen(etwa 1 Woche)kam er freiwillig.

Nicht entmutigen lassen.Es ist bald vorbei.
lg Anja+Florian 16monate+Krümel 18.ssw

Top Diskussionen anzeigen