Massagedüse im Rücken

Hallo,

ich war heute eeeendlich mal wieder schwimmen (allerdings zum ersten Mal in der Schwangerschaft) - in der Hoffnung, dass davon meine Rücken- und Steißschmerzen besser werden. Tat auch total gut! Und damit's noch besser wird, bin ich dann nach 1000 m Brustschwimmen ins "Wellnessbecken" gegangen, weil mir die Massagestrahls immer so gut tun!! Aber als ich dann davor stand, bin ich von der Wucht des Strahls (drückt tief in die Haut ein) richtig erschrocken und hoffe nun sehr, dass der Druck in den Rücken (auch unten im Lendenbereich) meinem Kind nicht geschadet hat!!! Ich war zwar nur kurz davor, habe dann versucht, den Strahl nur im Nacken abzubekommen, aber mache mir jetzt doch so meine Sorgen ...

Hat jemand von Euch eine Ahnung, ob das dem Kind geschadet haben könnte?

Schon mal danke für Eure Antworten! (Hoffe, Ihr könnt mich beruhigen ...)

Lieben Gruß und allen alles Gute
und: Schwimmen tut gut!
Pelle

1

Hi
Quatsch,wie soll das Deinem Baby geschadet haben? Zumal im Rücken?
neee, keine Angst - die sind sooooo gut geschützt im Fruchwasser und Bauch - so nen kleeener Druck im Rücken macht nix aus. Ich lieg teilweise immernoch auf dem Bauch und da wird mehr "gequetscht" als bei so was und mein Kleines ist putzmunter....

LG Nita, 16ssw 3. Kind

2

Danke!!
Ich lieg zwar auch immer noch oft auf dem Bauch, aber da ich sogar bei Dusch-Massageköpfen schon mehrfach gelesen habe, dass man die in der Schwangerschaft nicht im Lendenbereich anwenden solle, hab' ich mir da jetzt heute so meine Gedanken gemacht. Ist ja immerhin viel stärker als so ein Duschkopf!!
Aber jetzt gehe ich doch mal davon aus, dass mit meinem Baby alles okay ist - und genieße halt dann beim nächsten Mal das Schwimmbad doch eher ohne Massagestrahl ...

Also danke nochmals!!
Lieben Gruß
Pelle

3

Hi
kein Problem. Wüsste jetzt auch nicht, warum man das in der SS nicht darf, aber oooookkkkeeeeeee....

LG Nita

Top Diskussionen anzeigen