Wie geht ihr mit der Übelkeit um im Alltag

Hallo,

ich wüßte gerne wie es die die auch viel Übelkeit haben oder hatten mit ihrem Alltag so machen!!!

Also ich bin nicht berufstätig, da ich schon 2 Mäuse habe, sonst wäre es erst recht ne Katastrophe!

Aber trotzdem habe ich ja so manche verpflichtung, wie einkaufen, Kinder zum Turnen oder zur Freunden fahren, Familiengeburtstage u.ä.
Schafft ihr das auch mit der Übelkeit?

Heute lag ich den halben Tag im Bett, weil ich auch so arg schlimm müde war, gerade geht es etwas besser. Fühle mich schon fast wie krank. Ist halt wie eine leichte lang anhaltende Magengrippe, was??? Bin jetzt in der 7.Woche!

Wie macht ihr das so?
Hab´echt Angst mir würde unterwegs mal schlecht..kann man auch nicht ändern...aber peinlich...

Liebe Grüße#augen

1

Hallo,

ich kenn das, mir war bis jetzt 14.SSW nie übel oder musste kotzen heute war leider ein komischer Tag in der Früh mit Kopfweh aufgestanden und mir ist auch sehr flau im Magen.

Konnte gar nichts gscheites Essen da ich gar keinen Gusto auf was hatte.

Noch dazu muss ich heute auf eine Familienfeier, wo wir in ein Lokal essen gehen #schock bin gespannt wie ich das durchhalte!!

LG Michaela #sonne

3

Naja, wenn Du schon in der 14. Woche bist, dann ist es vielleixht eher ein infekt oder sowas.
Denn ich habe mehrfach gelesen, das das Hormon welches für die Übelkeit zuständig ist ab der 9., 10. Woche gaaanz laaangsaaammm wieder auf ein niedrigeres Niveu einpendelt, daher....vielleicht Infekt oder müde???!!!!

Trotzdem hoffe ich das Du es gut schaffst!

2

Mensch es gibt doch soviel super wirkende Mittel (inn der Homöopathie)

schau mal hier nach:

Musst halt wirklich das am besten passende Mittel nehmen-

also schau nach:

SCHWANGERSCHAFTERBRECHEN


Übelkeit, Erbrechen, Essen wird sofort wieder erbrochen, Erbrechen von Galle, kein Durst
verschlechtert durch Hinlegen, periodisch
Ipecacuanha D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Fortwährende Übelkeit, schlimmer vormittags (11 Uhr), Magenflauheit; Verlangen nach Süßigkeiten, sehr wärmeempfindlich
besser durch Liegen auf der rechten Seite
verschlechtert durch Stehen, morgens, vormittags (11 Uhr), Ruhe, Alkohol, periodisch
Sulphur D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich



Übelkeit morgens beim Aufstehen, den ganzen Tag über, Leeregefühl im Magen, Geruch oder Anblick von Speisen erzeugt Übelkeit, Erbrechen nach dem Essen, Verlangen nach sauren Speisen, Verstopfung, gereizt, leicht gekränkt
besser durch frische Luft, Bewegung, heiße Anwendung
verschlechtert durch warme, stickige Zimmerluft, kalte Luft
Sepia D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Erbrechen nach Essen oder Trinken, Geruch oder Anblick von Speisen erzeugt Abneigung, starke Erschöpfung, sehr ängstlich, ruhelos, Angst ums Kind, Verlangen nach sauren Speisen, Kaffee
besser durch Gurgeln mit warmen Getränken (z.B. Tee), Hitze
verschlechtert nach Mitternacht, durch Kälte, kalte Getränke und Speisen
Arsenicum album D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

In ersten 3 Monaten Übelkeit, besonders morgens, nach dem Essen; Erbrechen nach dem Frühstück, Schweregefühl im Magen; sehr gereizt, ärgerlich, Schwindelgefühl, saurer, bitter Geschmack; Verlangen nach Anregungsmitteln
besser durch Ruhe, Nickerchen, abends
verschlechtert morgens, nach Essen, Gewürze, Anregungsmittel, Kälte, Berührung
Nux vomica D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Übelkeit während Schwangerschaft, Rückenschmerzen, besonders bei blonden Frauen, schlechter beim Autofahren und Aufrichten; launisch, traurig, Zeit vergeht zu schnell, spricht hastig, verträgt keinen Widerspruch, sehr besorgt um die Gesundheit anderer.
verschlechtert durch Autofahren, Bootfahrten, Essen, nach Schlafmangel, im Freien, Rauchen, Berührung, Lärm, nachmittags, nach emotionaler Störung
Cocculus D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Übelkeit, Brechreiz, Schwangerschaftserbrechen, Durst; Durst nach kaltem Wasser, Abneigung gegen warme Speisen, Verlangen nach Früchten, saftigen, kalten Speisen, Eis, Salz
besser durch Liegen, Wärme, warme Kompressen
verschlechtert durch Trinken, geringste Bewegung
Veratrum album D4
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Übelkeit bei ständig frierenden Frauen, Abneigung gegen Fleisch, warme Speisen; Erbrechen nach dem Trinken; nervös, aufgeregt, geringes Selbstvertrauen, brüchige Nägeln
besser durch Wärme
verschlechtert morgens, Hinlegen, Kälte
Silicea D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Ständige Übelkeit, schlechter durch Geruch von Tabak, Erbrechen, fühlt sich sterbensübel durch geringste Bewegung
besser durch frische Luft
verschlechtert durch starke Hitze und Kälte, Tabak, Bewegung
Tabacum D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich

Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, starkes Verlangen nach Zucker, Süßigkeiten, Verlangen nach Käse und Salz, verträgt keine Hitze, braucht kühle, frische Luft
besser durch frische Luft, Kälte, Druck, Aufstoßen, Druck
verschlechtert durch Wärme, Süßigkeiten, nach dem Essen, kalte Speisen, Gefühle
Argentum nitricum D 6
1 Tablette oder 3 Globuli oder 5 Tropfen 3mal täglich



LG Tina

5

Oh danke das Du Dir so viel Mühe gemacht hast!

Aber damit kenne ich mich schon recht gut aus, nur hilft es nicht die masse, das ist es ja. Bisher habe ich Nux Vomica genommen, denke aber das Sepia besser passt, versuche ich morgen!

4

hallihallo,

ich habe seit 7 SSW ständig mit Übelkeit und Brechreiz zu tun und ist sehr anstrengend.
Ich fahre Einkaufen und halte bis WC nicht aus, sondern dank Brechreiz, egal wo ich im Moment bin, muß mich "presentieren".

Um Übelkeit zu "unterdrücken" habe ich sauere Apfel und Orangn entdeckt. Die helfen, leider es hält nicht sehr lange ......

Wenn das ein Preis ist ein Kind in Armen halten zu dürfen, ist nicht zu beklagen, trotz das ganze sehr anstrengend ist....

Es wird vorbei...#freu

LG
Jeni + #baby 12 SSW

6

Hallo,
hatte nun in der zweiten SS mit Dauerübelkeit (24 Stunden, teilweise mit mehrmaligen Erbrechen) zu kämpfen, diesmal von der 7.-17. SSW. Jetzt seit ein bis zwei Wochen gehts besser, wobei ich mich heut morgen auch wieder übergeben mußte. Wirklich geholfen hat leider nix, keine Hausmittel, keine homöopathischen Mittel. Wichtig war regelmäßig essen, nicht weils mir dann besser ging, sondern weil mir sonst noch schlechter war.
Den Alltag überstehen? Gerade mal so, in dem ich alles (ganz automatisch) auf das wirklich nötige Minimum zurückgefahren hab. Haushalt war eine Katastrophe, meinen Sohn (2 Jahre) haben glücklicherweise öfter mal die Omas für ein paar Stunden genommen und abends hat sich vor allem mein Mann um ihn gekümmert.
Arbeiten bin ich trotzdem jeden Tag gegangen (arbeite teilzeit 20 Stunden / Woche). Auch bei Kinder/Müttertreffs o.ä. waren wir. Und ich fand, immer wenn ich abgelenkt war und mich zusammenreissen mußte, gings mir sogar etwas besser bzw. ich kam nicht dazu, die ganze Zeit darüber nachzudenken, wie schlecht mir ist. Am Wochenende dagegen, hab ich mich dann gehen lassen und mir gings meist schlimmer als unter der Woche.
Soweit meine Erfahrungen...
Alles Gute für Dich.
Viele Grüsse,
Karin 18. SSW

7

Hallo,
bei mir endete die Dauerübelkeit über den ganzen Tag und manchmal auch über die Nacht, z.T. mit Erbrechen, leider auch erst in SSW 19 ungefähr. Es gab ziemlich fiese Zeiten zwischendurch. Die Haus- und homöopathischen Mittel haben mir leider auch nicht viel geholfen. Ein bißchen Linderung gab es durch regelmäßiges Essen. Ich bin normal Vollzeit arbeiten gegangen, war nur in Summe glaube ich 4 Tage daheim, wenn ich wirklich morgens schon häufig gebrochen hatte und es gar nicht ging. War aber schon eine ziemlich ätzende Zeit. Abends und am WE war ich ein ziemlicher "Zombie", habe fast gar nichts mehr gemacht :-(
Alles alles Gute! Hoffen, daß es bald vorbei geht.
LG
Jerry (SSW 24)

Top Diskussionen anzeigen