Möchte mal eure Meinung hören wegen Zuckerbelastungstest.

Hallo

am Montag soll ich zum Zuckertest bei meine FÄ. Nun habe ich aber keine Anzeichen dafür, dass ich Schwangerschaftsdiabetes habe.
Kein Zucker im Urin und auch kein Blutzucker.
Außer das mein Kind 3 Wochen größer ist, als es für die Woche normal ist.

Was soll ich nun machen? Soll ich den Test machen oder nicht? Ich meine kostet mich ja auch wieder Geld, welches ich ja nicht in Überfluss habe. Bin jetzt in der 36.SSW und denke mal, dass es eigentlich Unsinn ist, jetzt noch so ein Aufriss zu machen. ODER???

Lg
Inka + Marie (4 Jahre) + Anna (36.SSW)

1

Hay Inka,

ich finde schon das 3 Wochen zu groß ne Menge ist, deswegen würde ich den Test auf jeden Fall machen.

Sollte später was mit deinem Kind sein und du hast den Test nicht gemacht zahlt dir deine Krankenkasse kein Cent.

Ausserdem tut der Test ja nicht weh :-)

Ich habe ihn 2 mal gemacht nur um zu wissen das ich kein Diabetes habe...

Sicher ist sicher, und soooo teuer ist das auch wieder nicht ..

LG Simone

13

Hallo,

ganz meine Meinung! Hab ihn auch zweimal gemacht, da das erste Mal die Werte grenzwertig. Beim zweiten Mal war alles okay, so bin ich beruhigt.
Wenn Du wirklich SS-Diabetes hast, muß das sofort behandelt bzw. ggf. Dein Baby geholt werden!
LG
Catjuscha

2

Hi
ich musste bisher für keinen SS-Zuckertest bezahlen!
ABER - wenn Dein Kind shcon so viel größer ist, dann kann es gut sein, daß die inneren Organe (wenn Du Zucker hast) mit der Reife hinterher sind - also mach den Test, sonst leidet Dein Báby nachher mehr als dieser Test Dir weh (Geld) tut.

LG Nita

3

Hi Inka

ich würde ihn auch auf jeden Fall machen (und habe ihn auch vor 2 Wochen gemacht)...

Dazu kommt, dass wir ne recht bittere Geschichte in der Familie hatten - meine Nichte (ist auch grad schwanger) hat ihn nicht gemacht, hatte auch keine Anzeichen - und hat dann mit nem Blutzucker von 400 (!) 3 Wochen im KKH gelegen - lange war nicht klar, ob das Kleine geholt werden muss... Es hat sich zwar alles wieder normalisiert (zum Glück) - aber glaub mir - den Stress braucht kein Mensch - da würd ich eher das Geld ausgeben!

LG
Frauke

4

Hallo Inka,

bei mir wurde in der 30. SSW ein zuckerbelastungstest angeordnet wegen zu viel Fruchtwasser und Baby eine Woche zu groß! Test war Gott sei Dank negativ und Baby hat sich eingependelt!
Gezahlt habe ich dafür nichts!
Ich an deiner Stelle würde den auf jeden Fall machen, weil man ja dann im Fall einer schwangerschaftsfdiabetes auch nach der Geburt ganz anders auf dein Baby schaut wegen evtl. Unterzucker usw.

Lg Sabrina + #baby (ET-11)

5

Hallo, laß´den Test auf jeden Fall machen. Ein Anzeichen für eine Schwangerschaftsdiabetes ist beispielsweise ein zu großes Kind. Zucker wird erst bei einer sehr hohen Blutzuckerkonzentration in den Urin abgegeben, aber schon Blutzuckerkonzentraionen unter diesem Wert sind für das Baby schädlich. Das Problem ist, dass falls du eine Schwangerschaftsdiabetes hast, dein Kind für dich Insulin mitproduziert d.h. wenn es auf der Welt ist bekommt es eine Unterzuckerung. Zu hohe Zuckerwerte im Blut verzögern auch die Lungenreifung. Insofern ist es kein Unsinn, jetzt noch so einen Aufriss zu machen.
Liebe Grüße
Antje

6

hallo

Ich muß auch den Test machen zum 2. Mal, denn bei mir ist das Baby 2 Wochen weiter. Bin jetzt in der 36. Woche! Ich hab mich verrückt gemacht, weil ich dachte, dass es ja auch schon zu spät ist. Aber mittlerweile denke ich anders! Ich finde es unmöglich, was man den Schwangeren mit der Äußerung antut. Ich mußte 2 Tage weinen#heul

Ich habe von vielen Anderen schon gehört, dass die Messungn nicht immer stimmen, und ich sag mal, das sind Normwerte! Jedes Baby ist anders.

Ich werde diesen Test am Dienstag nochmanl machen. Rate es ich dir auch. Egal was kommt.

Ich versuche positiv zu denken, versuch das auch bitte, und nicht verrückt machen lassen.

Gruß Sevim (35+5)

7

Hallo Inka

ich war am Mi zum OGT und ich mußte nicht bezahlen. Wieso auch?? Ich bin jetzt in der 17+1 SSW mein Boy ist auch größer. Nun konnte ausgeschlossen werden das ich an Diabetes leide. Also mach ich jetzt meinem FA Beine er soll sich jetzt mal auf die richtige Woche festlegen damit auch auch mal planen kann.
Ist ja wichtig Mutterschutz z.B. beginnt früher usw.

Lg Choca

11

Hi Choca

so spät wird normalerweise kein ET mehr geändert...

Meine FÄ ändert den ET nicht mehr nach der 12. SSW, da sich dann eh jedes Baby anders entwickelt...

LG
Frauke

8

Hallo Inka,

also machen würde ich ihn auch auf jeden Fall. Aber ich verstehe nicht,dass du ihn bezahlen musst. Wenn eine medizinische Indikation vorliegt, muss man doch keine Zuzahlungen leisten ???? Da würde ich vorher mal bei der Krankenkasse anrufen und nachfragen,ansonsten habe ich damals 10 Euro bezahlt.Klar,das läppert sich auf Dauer. Aber wichtig ist es ja schon.....


LG Sandra

9

Hallo

danke euch für die Antworten. So sind ja schon alle Test gemacht worden. Doppler, Zuckertest für Blut und Urin und so weiter. Eben nur, weil die Maus 3 Wochen größer ist.

Nun ich werde den Test wohl machen. Ich hoffe dass ich mich nicht übergeben muß, kann nämlich echt nix süßes am frühen Morgen nüchtern zu mir nehmen.

Danke #herzlich

Lg
Inka

12

Hi Inka

so schlimm ist es nicht - das Zeug schmeckt wie Traubensaft... Davon kriegt man schon ein Gläschen runter... Ich hatte es mir wesentlich schlimmer vorgestellt...

Ich drück dir die Daumen dass alles okay ist...

LG
Frauke

Top Diskussionen anzeigen