Vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung...

Hallo,

heute war es endlich soweit, wir hatten den Termin beim Jugendamt und haben die vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung gemacht und gleich noch das mit dem Sorgerecht geklärt...
Die vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung braucht man ja auch, wenn man nicht verheiratet ist und das Kind den Namen vom Vater bekommen soll... Das wußten wir allerdings vorher auch nicht. Aber jetzt ist das alles geklärt...
Kann nur jedem dazu raten...

Mfg annie85 + #baby girl (25+5)

1

Hi Annie,

ich bin auch nicht verheiratet. Darf ich fragen, wie ihr das mit dem Sorgerecht geregelt habt? Und welchen Nachnamen bekommt das Kind?

LG

Nadine + Babygirl 22+5

2

Du bekommst erstmal die Urkunden, die du dann auf jeden Fall mit in die Klinik zur Entbindung mitnehmen musst. Da kannst du bzw. ihr entscheiden, welchen Nachnamen das Kind bekommen soll. Wenn das Kind den Namen vom Vater bekommen soll, musst du die Vaterschaftsanerkennung auf jeden Fall machen, sonst muss das Kind deinen Nachnamen bekommen (wurde uns so gesagt!)
Ds Sorgerecht haben wir auch gleich geteilt, damit wir uns das dann nach der Geburt sparen können.
Ich hoffe ich kann dir damit helfen.

3

nabend,

also ich bin auch nicht verh. und wir haben die vaterschaftsanerkenung wie auch das sorgerecht vor der geburt unserer tochteer erledigt.

bei uns ist das so das unsere tochter meinen nachnamen erhält aber das könnt ihr euch noch vor ort überlegen.

lg
sandra + #baby emily 3 wochen und #stern im herzen

weitere Kommentare laden
6

Hallo. Wir haben die Vaterschaftsanerkennung auch schon vor der Geburt erledigt, damit wir hinterher einen Weg weniger haben. Das Baby soll nach der Geburt gleich den Nachnamen des Vaters bekommen. Mit dem Sorgerecht haben wir nichts geregelt, dass heißt ich habe erstmal das alleige Sorgerecht. Wir wollen sowieso heiraten und man hat uns erklärt, dass mit der Hochzeit sowieso alle beide Elternteile das geteilte Sorgerecht haben.

Heidi

7

Huhu!
Wollt nur kurz rüberwinken und erzählen, daß wir genau heute nachmittag ebenfalls Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht geklärt haben! Lustig, nicht?

Jule 37+4

8

Hallo,

ich hab erst letztens in die Unterlagen von unserem Sohn geschaut, bei ihm haben wir es nach der Geburt gemacht, und ich dachte das geht gar nicht anders... braucht man dazu nicht die Geburtsurkunde des Kindes? #kratz

Also können wir das doch schon vor der Geburt erledigen? Bin jetzt völlig verwirrt und freue mich über Aufklärung! #danke

Wir sind nicht verheiratet, unser 2. Kind bekommt auch meinen Nachnamen und wir möchten geteiltes Sorgerecht.

LG Wenke mit #sonne Cedric-Etienne (21 Monate) und #baby girl (34. Ssw)

10

Hallo,

nein ihr braucht nur eure Personalausweiße, den MuPass und Geburtsurkunde vom Vater (so war es bei uns, kann auchsein, dass ihr die von euch beiden braucht).
Am Besten ist auch,wenn ihr euch vorher nen Termin holt beim Jugendamt, dann wissen die dort schon bescheid um was es geht.

11

#danke

LG Wenke

9

Hallo,

Wir wollen das morgen machen. Also Sorgerecht teilen und Vaterschaftsanerkennung mein ich.
Soll bei euch das Kind den Namen des Papas haben?
Auf den Nachnamen haben wir uns nicht wirklich geeinigt. Irgendwie sagt mein Freund nix zu der Sache. Ich habe immer noch das Gefühl, daß er noch nicht verstanden hat das er Vater wird.

Liebe Grüße
Kleinmausi25 + Schatz (37.SSW)

Top Diskussionen anzeigen