1140g in der 30. SSW. Ist das normal?

Hallo,

ich hatte am Montag wieder einen Termin beim Arzt und bin seitdem etwas besorgt. Vor Weihnachten war noch alles ganz normal und in Ordnung und jetzt scheint alles anderes zu sein. Oder zumindest bin ich irgendwie über die Aussagen meines Arztes beunruhigt.

Ich bin jetzt in der 30. SSW und unser kleiner Mann wiegt 1140g. Ist das ok? Der Arzt meinte das ist zwar nicht viel aber noch nicht beunruhgend. Aber leider hab ich trotzdem ein schlechtes Gefühl. Ich hab auch seit der letzten Untersuchung vor einer Woche 100 g abgenommen, obwohl ich ganz normal (viel) esse.

Kann mich jemand beruhigen? Hab vielleicht jemand Erfahrung damit? Vielleicht geht oder ging es ja jemanden genau so und der hat ein völliges gesundes Kind mit Normal-Gewicht zur Welt gebracht?

Vielen Dank schon mal vorab.

1

Moin,
evtl. hat sich Dein Arzt auch einfach nur vermessen.
Oder Dein Krümel hat besonders kurze Beine.
LG Karin #katze

PS: Dein Baby hat noch 10 Wochen Zeit zuzulegen ;-)

3

Hallo,

das ist jetzt sicher ne blöde Frage, aber was hat das Gewicht mit der Größe der Beine zu tun?

Danke für die Antwort.

9

Moin,
der Oberschenkelhalsknochen wird ausgemessen.
Aus diesen Maßen errechnet der Computer dann das ungefähre Gewicht.
Lt. Größe des Knochens sollte mein Sohn auch ein Fliegengewicht werden... er hatte bei der Geburt fast 4.000 g ;-)
LG Karin #katze

2

Mir wurde drei Tage vor der Geburt ein Gewicht von -wenn überhaupt- 3000 Gramm ausgerechnet und raus kamen 3670.
Das also dazu. ;-)

4

Hallo,

bei mir wurde mein kleiner in der 30ssw auf 1180 gramm geschätz.....
hab mir auch ein wenig sorgen gemacht

und jetzt in der 40 ssw wurde er auf 3200 gramm geschätz
das finde ich oki.

die kleinen wachsen nun mal unterschiedlich,und es sind nur schätz werte,es kann gut sein das bei der geburt was ganz anderes dabei raus kommt als 3200..

also mach dir nicht so viel sorgen


gruss kathy 41ssw

5

Hallo.

Ich war beim 3. Screening ungefähr bei 32 + 5 und es wurde bei meinem Kleinen ein Gewicht von circa 1390 g gemessen. Ich habe einen Riesenschreck bekommen, weil einige meiner Bekannten auch soweit sind wie ich und deren Babys bereits 2000 g oder so wogen. Laut Gewichtstabellen ist das so die unterste Grenze, aber meine Frauenärztin hat immer wieder betont, dass das Gewicht nicht besorgniserregend ist. Heute bin ich 37 + 6 und der kleine Mann hat einen mächtigen Schub gemacht. Das genau Gewicht weiss ich zwar nicht, aber die Ärztin hat gesagt, er ist groß genus für die Geburt und die Hebi hat es mir heute bestätigt. Also keine Sorge.

Da meine Plazenta schon "reif" ist muss ich morgen zum Doppler und wenn da etwas nicht stimmt, wird wahrscheinlich eingeleitet. Ansonsten darf der kleine Kerl kommen wann er will. Ich habe jedoch im Gefühl, dass er nicht mehr bis zum 01.02. warten will.

LG Heidi

6

Hallo

Mach Dir bloss keine Sorgen , das liegt durchaus im Normalbereich!!!! Mein Sohn kam in der 30.SSW zur Welt und wog damals 1180 g und war nur 40 cm klein #schmoll #heul.

Die Kleinen nehmen an Gewicht erst ca. ab der 30.SSW so richtig zu, und zwar ca. 200 g pro Woche!!!!!

Wie Du siehst ist alles im Grünen Bereich! #pro Mach Dir keine unnötigen Sorgen #liebdrueck

LG Fabienne

7

Hallo,
mach Dir nicht soviele Sorgen, der Kleine kann in 4 Wochen wahnsinnig zulegen und bei der nächsten Untersuchung könnte er schon ein Brocken sein.
Unser Kleiner war immer sehr klein und leicht und nun ist er riesig und schwer. Dazwischen lagen nur 4 Wochen.
Manchmal machen die kleinen auch mal eine Pause, um dann wieder richtig los zu legen.
Wenn der Arzt sagt, das das so noch ok ist, dann vertrau ihm.
Hat Dein Arzt geschaut, ob die Nabelschnur gut pulsiert?
Manchmal leidet auch die Plazentaversorgung, wenn Du viel Eisen im Blut hast, habe ich auch.

Wünsche Dir alles Gute

8

Hallo,

erstmal vielen Dank für die tollen Rückmeldung. Jetzt geht es mir schon besser und ich bin beruhigter.

Mein Arzt hat gesagt, dass die Nabelschnurversorgung nicht so optimal sei, ist aber leider nicht näher drauf eingegangen und ich war zu erschreckt von dieser Aussage, dass ich auch nicht weiter nachgefragt hab. Zumal es mein erstes Kind ist und ich da gar nicht mehr wusste, was ich sagen sollte.

Kann das vielleicht nur eine vorübergehende Störung sein?

Top Diskussionen anzeigen