in der elternzeit wieder mutterschaftsgeld?

hallo ihr lieben,

habe gerade mit meiner krankenkasse gesprochen. ich bin ja jetzt noch in der elternzeit und wieder schwanger. mir würde da eventuell wieder mutterschaftsgeld zustehen.
wie hoch würde denn da der betrag sein, weil ich doch jetzt nur 300€ erziehungsgeld bekomme? würde da der letzte verdienst vielleicht mit angerechnet?#kratz

danke für eure antworten

lg kathrin + #ei 5+2ssw + #baby selina*20.05.06

1

Hallo Kathrin!

Dir stehen definitiv das Mutterschaftsgeld der Krankenkasse zu.

Also bekommst Du in den sechs Wochen vor ET und in den acht Wochen nach ET jeweils 13 Euro/Tag.

Der Arbeitgeberzuschuss kommt nur dann dazu, wenn sich Elternzeit und Mutterschutz nicht überschneiden.

Ein Beispiel:

Ich bin bis zum 26.01. in Elternzeit, mein Mutterschutz hat aber bereits am 7.01. angefangen. Ich bekomme also vom 7. bis 26. nur den Krankenkassenbetrag und ab dem 27.01. sowohl von der Krankenkasse die 13 Euro plus den Arbeitgeberbetrag, also wieder mein volles Gehalt, das ich vor der Elternezeit hatte.

Ich hoffe, dass es so verständlich erklärt ist! ;-)

Lieben Gruß,

Tanja mit der Großen (nächste Woche drei) und der Kleinen inside (36.SSW)

2

Hallo Kathrin,

bei mir ist das das gleiche. Ich hab mich gestern mal erkundigt. Dir steht 6 Wochen vor, bzw. 8 Wochen nach der Geburt Mutter. Allerdings nur der Krankenkassensatz von 13,- je Kalendertag. Das heißt ca. 390,- je Monat. Das wird dann vom Elterngeld abgezogen, d.h. für die ersten beiden Monate bekommst Du kein Elterngeld. Und wieder mal sind wir die Dummen. Ich hab mich gestern ziemlich aufgeregt, weil auf der Seite des Ministeriums der Vermerk steht, dass man wenn man in den letzten 12 Monaten Elterngeld oder Mutterschaftsgeld erhalten hat, man für diese Monate sein vorheriges Nettogehalt als Berechnungsgrundlage einsetzen kann. Ich hab mich schon gefreut, da wir dadurch mehr als nur die 300,- bekommen würden. Leider gilt das erst ab 2007 und nicht für das Erziehungsgeld was es bis 2006 gab. Find ich irgendwie mal wieder ungerecht. D.h. man ist jetzt wieder der Dumme, weil man es schon beim letzten mal war.

Sorry, hab mich da gestern etwas reingesteigert.

LG Sandra

P.S. Du kannst übrigens noch einen Geschwistebonus von min. 75,- für Deine Tochter beantragen.

Top Diskussionen anzeigen