Lehrerin und Beschäftigungsverbot

Habe vorgestern meinem Schulleiter bekannt gegeben, dass ich schwanger bin und nun sitze ich schon zu Hause, habe Beschäftigungsverbot#heul!!!
Ich muss nun am Freitag zu einer Untersuchung, bei der meine Immunität gegen alle möglichen Infektionskrankheiten (Windpocken, Ringelröteln, Masern, Mumps ...) geprüft wird. Erst wenn das alles abgesichert ist darf ich wieder arbeiten...

Das ist wohl eine ganz neue Regelung für Lehrer, erst seit Anfang diesen Jahres! Bei Erzieherinnen gibt es das glaube ich schon länger...?
Hat jemand gerade den gleichen Weg vor bzw. hinter sich? Ich bin nun ziemlich aufgeregt, hoffe, dass ich spätestens übernächste Woche wieder arbeiten darf! Ich meine, dass ist ja gut, wenn es solche Vorsichtsmaßnahmen gibt, aber ich möchte doch nicht schon ab jetzt zu Hause sitzen, bin erst in der 11. SSW.

Drückt mir also bitte die Daumen!
Liebe Grüße, Cleopatra

1

Hallo Cleopatra,

ich bin in der gleichen Situation, na ja... fast. Ich bin auch Lehrerin, mein BV wurde letzte Woche ausgesprochen. Ich muss jetzt heute zu meiner Schulleitung, um mir das weitere Vorgehen abzusprechen. Die Bezirksregierung muss noch alles absegnen.

In den Unterricht darf ich laut Gyn nicht mehr, aber ggf muss ich noch Verwaltungskram in der Schule machen. Das wäre mir auch sehr lieb, weil ich auch nicht bis zum Ende der Schwangerschaft zuhause sitzen möchte. Ich bin in der 16. SSW.

Hast du einen Link oder sonstige Infos zu dieser neuen Regelung?

Aus welchem Bundesland kommst du? Ich bin aus NRW...

Liebe Grüße, Pugsley

2

Hallo Cleopatra....ich bin auch Lehrerin und habe eine Beschäftigungsverbot seit der 12.Woche. Allerdings habe ich von dieser Regelung noch nichts gehört. Bei mir ist es weil ich große Kreislaufprobleme habe und ich täglich 120km hin und zurück zur Arbeit gefahren bin.
Wollte das auch nicht so und ich find es wirklich langweilig und trostlos, aber es ist wohl das beste für mich und das Baby und die Zeit wird irgendwie schon rum gehen.
Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen meiner Klasse gegenüber, sind auch viele Tränen geflossen als ich es den Kindern mitgeteilt habe...aber mein Wurm hat nun mal jetzt 1.Priorität. ich drück dir die Daumen, dass du wieder arbeiten gehen darfst. liebe Grüße Shonu

3

Hallo Cleopatra,

das wusste ich ja garnicht#kratz

Bin gerade fertig mit dem Studium und arbeite sehr viel über U-Plus. Diese Woche auch drei Tage...hmm, ich hoffe, dass das gut geht...#schwitz
Hab mir bisher hauptsächlich Gedanken über Röteln gemacht, aber ich glaube, die hatte ich schon einmal...

Testen die das über Blutentnahme? Wie lange dauert das?
Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, dass es ganz schnell geht...:-)

Liebe Grüße

Maria (6+4)

5

Mein Test hat im Dezember vier Tage gedauert. Bei der FÄ. Manchmal macht es auch das Gesundheitsamt. Wie lange er dann dauert, weiß ich nicht.
LG Julia

4

Ich hatte beim Gesundheitsamt in Essen im Oktober nachgefragt, und die meinten, dass diese Regelungen nur für Erzieherinnen/Lehrerinnen gilt, die mit Kindern bis zu sechs Jahren arbeiten. Allerdings schienen mir diese Damen und Herren auch ziemlich inkompetent. Ich weiß von zwei Kollegen in Duisburg, die auch ein BV hatten. Da ich eh'Mitte Dezember in MUschutz gegangen bin, habe ich mich dann nicht weiter drum gekümmert. Und prompt kamen im Dezember die Ringelröteln im Kiga meiner Tochter. Diese habe ich dann eine Woche zu Hause gehalten, danach waren Ferien. In dieser Zeit habe ich mich dann auch testen lassen und es besteht eine Immunität gegen Ringelröteln.
Ich hoffe für dich, dass dieses Testergebnis auch für dich zutrifft. Die ganze SS zu Hause wäre mir doch ein bisschen lang geworden.
LG Julia

7

Weißt du, weswegen die Kollegen in DU ein BV hatten?

Die Argumentation mit den Kindern unter 6 ist laut Mutterschutzverordnung schon richtig, begründet sich aber damit, dass man in dem Alter einen anderen Kontakt zu den Kindern hätte.
Ich arbeite aber mit behinderten Kindern (Speichelkontakt, Hilfe bei Toilettengängen, Einnässen), da ist das Alter ziemlich irrelevant.

Ich google seit Tagen nach "Lehrerin und BV"... irgendwie sind die Infos im Netz recht spärlich, daher bin ich ja hoherfreut, dass ich nicht die einzige mit der Problematik bin...

Grüße, Pugsley

9

Bei den Kolleginnen wurde keine Immunität festgestellt.
Das mit den Kindern bis sechs Jahren hört sich schon logisch an, auf der anderen Seite gibt es auch in der Grundschule noch häufig gerade diese Infektionskrankheiten. Naja, bei mir war es auch nicht so schlimm, weil ich nur noch zwölf Stunden gearbeitet habe, häufig in der HA-Betreuung, wo nur zehn Kinder waren. D.h. das Risiko hat sich noch mehr minimiert. Man muss ja auch nicht alle Pferde scheu machen. Allerdings war ich schon beunruhigt, wegen der Ringelröteln im Kiga.
LG Julia

6

Hallo!
Ich bin auch Lehrerin (Bayern, Realschule) und falle gerade aus allen Wolken!!! Ich bin heute 14+6 und arbeite ganz normal nach Plan. Naja, seit gestern bin ich wegen Grippe krank geschrieben, aber sonst halte ich brav meine 26 Wochenstunden ab.
Gibt es dieses Beschäftigungsverbot bundesweit? Wer hat irgendwelche Infos darüber?
Nicht, dass es gefährlich für mein #baby ist, wenn ich täglich vor den vielen Klassen stehe...
Ich wäre euch wirklich seeehhhr dankbar für hilfreiche Antworten!

8

Hier noch ein kleiner Nachtrag: Ich komme aus NRW, weiß auch nicht, ob diese Regelung bundesweit gilt!

Ich habe leider auch nur eine Info von meinem Schulleiter in die Hand bekommen: diese ist vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW - Arbeits- und Gesundheitsschutz der Lehrkräfte an öffentlichen Schulen, hier: Mutterschutz

Ich weiß nicht ob es dazu auch etwas im Internet gibt, würde mich aber auch sehr interessieren, falls jemand etwas gefunden hat!

Ich melde mich wieder, wenn ich etwas neues weiß!

LG, Cleopatra

10

Hallo!
Ich bin Erzieherin und habe seit der 11. Schwangerschaftswoche ein BV aufgrund nicht vorhandener Immunität gegen Mumps.
Im Kindergarten ist es so ,daß bei der Arbeit mit Kindern bis zu 6 Jahren ein generelles BV ausgesprochen wird wenn man gegen bestimmte Krankheiten nicht immun ist. Es gibt aber auch Infektionskrankheiten bei denen man nur für die Dauer der Krankheit in der Einrichtung nicht da sein darf.
Man sagte mir, daß Lehrer/Innen grundsätzlich nur für die Dauer der Krankheit ein BV bekommen.
Falls dem nicht so ist, wünsche ich dir ganz viel Beschäftigung, denn die Zeit wird lang.Gut gemeinte Ratschläge wie"Genieße die Zeit,sie kommt so schnell nicht wieder" kann man irgendwann nicht mehr hören. Für 2 Wochen ist das mal ganz schön aber nicht für ein halbes Jahr.
Alles Gute
Gruß emma (36.SSW)

11

Hallo!

Na das ist ja gut, als Lehrerin BV, als Krankenschwester bei Kindern muß man voll weiter knuffen unter Keimbelastung. Muß ich mal nachfragen wie das für uns geregelt ist, bei meiner letzten SS hieß es sowas kommt nicht in die Tüte.
Alles Gute
sunny

12

Also habe auch mit Kindern zw. 6 und 17 Jahren gearbeitet, ist schon ne´Weile her. Damals durfte ich nur bei Salmonellengefahr zu hause bleiben, sonst nicht!!!

13


Hallo!

Das ist ja mal wieder lustig, wie verschieden das in den einzelnen Bundesländern ist... Ich arbeite wie kiki777 in Bayern als Lehrerin mit meinen 27 Stunden und bin darüber bisher (30. SWS) auch ganz froh, da ich mich zu Hause bestimmt langweilen würde und mit den Kindern in der Schule viel Spaß habe.
Aber wer weiß. vielleicht kommt diese Neuregelung hier auch erst später an oder ist noch niemandem bekannt (oder gilt erst für Schwangerschaften ab 2007); war mit den Stillstungen hier auch so, NRW scheint da sehr auf den Schutz der Mütter bedacht zu sein.

In jedem Fall alles Gute! Elanor

Top Diskussionen anzeigen