Wassergeburt- wann nicht möglich???

Hallo Ihr Lieben,

frage mich nun ob es für mich möglich wäre eine Wassergebut zu machen oder nicht?
Welche Gründe gibt es denn das man keine machen darf?
Und bin ich zu klein- 1,62???


Danke für Eure Hilfe
Liebe Grüße K.37ssw.

1

Hallo Du,

was Deine Größe angeht, hängt das glaube ich von der Größe der Wanne ab.
Bei mir in der Klinik können auch kleine Frauen in der Wanne entbinden. Da mußt Du Dich mal in Deiner Entbidungsklinik erkundigen.
Was ich weiß ist, Du kannst nicht oder nur selten in der Wanne entbinden, wenn das Baby sehr groß ist oder Dein Kreislauf zu instabiel ist (z.B. zu hoher Bludruck oder Dir wird schwindelig im warmen Wasser) oder wenn die Herztöne des Babys nicht mehr gut sind.
Eine PDA oder Spinalanestesie kann Du in der Wanne auch nicht bekommen.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Eine schöne Restschwangerschaft und Geburt wünsche ich Dir.#blume

Lg Heike+Krümelchen (ET-14)#drache

2

Du kannst keine Wassergeburt machen, wenn du schon eine PDA gelegt bekommen hast.
Ich denke, bei BEL oder anderen auffälligen Vorkommnissen werden die Ärzte vllt auch abraten, damit man schnell handeln kann, wenn doch was sein sollte.
Deine Größe - ich meine hier schon mal gelesen zu haben, dass man tatsächlich nicht zu klein sein darf, weil man sonst nicht genügend Halt findet in der Wanne. Aber da würde ich im KH einfach mal nachfragen!
Und meine Hebamme sagte damals, dass die Frau bei einer Wassergeburt einen Einlauf machen lassen MUSS. Bei einer "Landgeburt" ist es nicht zwingend, aber im Wasser bestehen die Hebammen wohl drauf...

LG, Elke+Anna #blume

3

Hallo,mir wurde gleich gesagt,ich sei zu dick und wenn Komplikationen

(Herztöne des Kindes sinken rapide ab,Damm reisst,Ohnmacht wegen Kreislaufversagen,wenn PDA gemacht werden soll)

auftreten würden,könnte ich es alleine nicht schaffen aus der Wanne rauszukommen.

Sprich am besten vorher mit dem Stationsarzt,nimm an einer Kreissaal Führung teil,dort wird auch alles genannt,wann und warum man so und so nicht entbinden darf....

Viel Glück,lg Anja+Florian16.monate+Krümel 16.ssw

4

Ich wollte bei meiner großen eigentlich auch ins Wasser...
Die Hebi minte, es wäre eigentlich kein Problem, (bin 163) da es der Kleinen gut ging, das einzige Manko war, das MEIN kreislauf imer abgesackt ist und es deswegen nicht gehe..
(Dafür durfte ich vorher >>mit Wehen<< duschen, weil ich mich übergeben habe und muss sagen: es war echt angenehm.. #hicks)

Also ich glaube kaum das die Größe entscheident ist,
Wenn die Hebamme nein sagt würde ich mir auch sagen lassen warum nicht..

LG

Jenny mit Luna (2 Jahre) und Babyboy 28+6

5

bei meiner zweiten Geburt hätte ich fast auch nicht in die Wanne gedurft weil meine Tochter ein Frühchen war und die um den Kopf des Babys zu entlasten eigentlich einen Dammschnitt machen wollten und das ging im Wasser wohl nicht. Aber ich hab mich durchgesetzt und bin in die Wanne gekommen und ein Dammschnitt wäre ohnehin völlig überflüssig gewesen denn ich bin überhaupt nirgends gerissen und meine Tochter hat locker rausgepasst.

6

Hi,

habe am 26.12.06 meine Tochter in der Wanne entbinden dürfen. Es war toll, viel besser als die erste Geburt meines Sohnes auf dem Kreißbett!!!

Also einen Einlauf habe ich nicht bekommen. An meiner Größe gab´s auch nichts auszusetzen. Mein Kreislauf war stabil. Schmerzmittel habe ich gar keine gebraucht. Die Wehen ließen sich super aushalten. Die Hebamme brauchte keinen Dammschutz zu machen. Und nach nur 2 Preßwehen schwamm unsere Süße schon in der Wanne.

Ich mußte mich lediglich etwas auf die Seite drehen, weil sich unter den Wehen die Herztöne der Kleinen verschlechterten. Aber auf der Seite liegend war dann wieder alles OK.

Probiers aus! Viel Glück!
LG Chini mit Caroline 16 Tage und Benedikt 23 Monate

Top Diskussionen anzeigen