noch mal zum Thema Matratzenhüllen und plötzlicher Kindstod

Schönen guten Morgen!

Hab mal wieder eine schlaflose Nacht und bin eben auf den Beitrag von Nina gestoßen, der inzwischen weiter hinten im Forum steht.... deshalb will ich das Thema hier noch mal aufgreifen.

anderer beitrag http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=714770

Auch wenn man mir hier gleich den Kopf abreisst *lach*... ich unterstütze Nina in ihrem Posting, was die Matratzenhüllen angeht und finde es wichtig, dass man sich umfassend informiert bevor man loslegt, dass alles totaler Blödsinn ist!

Vorab: Ich persönlich finde es hier in dem Forum teilweise nicht in Ordnung, wie aggressiv auf bestimmte Themen reagiert wird oder wie manche Fragen abgeschmettert werden....
alle, die zum Beispiel sofort geschrieben haben... alles scheisse... totaler mist ... so nen quark ... haben so geschrieben als seien sie allwissend und hätten die Studie in Neuseeland persönlich betreut.... natürlich hat sich Nina angegriffen gefühlt - ihr stellt sie teilweise so dar, als sei sie ein bißchen dämlich, dass sie das glaubt! Nun - sie ist überhaupt nicht dämlich wie man feststellen wird, wenn man weiterliest...
Viele Postings führen dazu, dass keine ehrliche Diskussion zustande kommt. Überzogen ausgedrückt: Man traut sich gar nicht mehr, was zu sagen. Nina wollte einfach nur einen Tip geben. Mehr nicht.

Sorry, aber das ist mir auch etwas mies aufgestoßen, denn ich halte die Theorie mit den toxischen Gasen für absolut nachvollziehbar und deshalb greife ich das Thema für alle Frauen auf, die es ehrlich interessiert - alle anderen müssen sich ja nicht äußern ... ;-) ... nicht wahr?

Und überhaupt - schon mal überlegt: Vielleicht gibt es einfach auch mehrere Faktoren die den plötzlichen Kindstod auslösen??? Das ist bei unendlich vielen Krankheiten so! und vielleicht sind die Gase aus der Matratze ein - ich betone EIN möglicher Auslöser???? Und wenn ich diesen Faktor ausschließen kann - dann tue ich es doch auch?????

TATSACHE ist jedenfalls: es gibt diese neuseeländische Studie!!!! Es ist keine Lüge!!!!

Man findet die wissenschaftlichen Ergebnisse und dementsprechende Diskussionen in vielen verschiedenen medizinischen Fachzeitschriftne.

Dass es sich bei uns nicht durchsetzt? Das hat evtl wirtschaftliche Gründe und nach all der Zeit, in der wir bestimmte Dinge über den plötzlichen Kindstod gehört haben, lassen wir neue Erkenntnisse nicht zu. Ihr seid hier teilweise echt selbst das beste Beispiel! .... siehe 99% der Einträge zu Ninas Beitrag!!!!!!!!! ;-)

Nur als klitzekleines Beispiel dass dieses Thema durchaus ernst in der Fachwelt diskutiert wird, möchte ich allen Interessierten von der Seite umweltmedizin.de bzw. facharzt.de zitieren.... die nun sicherlich keine Geschäftsmacher sind und die Matratze auch nicht verkaufen ;o) ...

Artikel von Januar 2002

(...)
Die bemerkenswerte Tatsache, dass die medizinischen Wissenschaftler über den Grund dieser neuerdings so häufigen Todesursache (eben plötzlicher Kindstod) so lange so erfolglos rätselten, führte die beiden forensischen Chemiker Dr. Tim Sprott in Neuseeland und Barry A. Richardson in England schon in den achtziger Jahren dazu, nach einer toxischen Ursache zu suchen. 1988 fand dann Richardson heraus, dass in den Matratzen der an SID verstorbenen Kinder toxische Gase entstehen – und zwar die Wasserstoffverbindungen von Phosphor, Antimon und Arsen, Phosphin (PH3), Stibin (SbH3) und Arsin (AsH3). Ein Befund, der alle bekannten Risikofaktoren erklären kann.

Richardson untersuchte zunächst 50 Matratzen, auf denen 45 SID-Opfer geschlafen hatten, und fand in allen den Fungus Scopulariopsis brevicaulis – jedoch nur da, wo die Kinder gelegen und die Stelle feucht und warm gehalten hatten. Inkubierte Proben des infizierten Materials generierten alle toxische Trihydridgase, allerdings das von ihm erwartete Arsin nur manchmal und nur in geringer Menge, in der Regel Stibin und Phosphin.

Die Gase sind sehr viel giftiger als Kohlenmonoxid (Grenzwerte in Großbritannien [6]: Kohlenmonoxid 100, Phosphin 0,3, Arsin 0,5, Stibin 0,1 ppm) und dabei schwerer als Luft (Phosphin 1,18fach, Arsin 2,71fach, Stibin 4,34fach, [7]). Antimon kam vor allem in England in Form von Antimontrioxid als Flammschutzmittel in die Matratzen, Phosphor aus Weichmachern, Arsen aus dem Biozid OBDA (10,10’-Oxybisphenoxyarsin).

(...)

und so weiter und so weiter.....
und dann noch vielleicht....

SID wurde nur in Ländern mit westlichen Lebensgewohnheiten berichtet, in denen Schaumstoff und PVC-bedeckte Matratzen benutzt werden, und da erst einige Jahre nach der Einführung dieser Materialien [7]. Da die Infektion der Matratzen mit Scopulariopsis brevicaulis längere Zeit benötigt, sind Kinder, die auf neuen Matratzen schlafen, deutlich seltener betroffen.

Anfang Juni 1989 ging Richardsons Botschaft durch alle britischen Medien, Eltern könnten die Vergiftung ihres Babys durch toxische Gase leicht vermeiden: entweder mit einer neuen Matratze oder durch Umhüllung der alten mit Polyethylen. Auf diese Berichte hin stieg der Verkauf von Kindermatratzen um 15 Prozent und die SID-Rate begann nach 30 Jahren stetigem Anstieg kontinuierlich zu sinken, bis Ende 1991 um 38 Prozent. Im März 1990 begann nach einem kurzen Bericht von ihm die Diskussion seiner Theorie im Lancet [8].

SID-Risikofaktoren

- Bauch und Seitenlage
- Bedeckung des Kopfes durch Bettzeug
- allein im Zimmer oder im Bett der Eltern schlafen
- elterliches Raucher
- Überwärmung

In Deutschland hat bislang kein Wissenschaftler die Frage, ob toxische Gase die Ursache des plötzlichen Säuglingstodes sind, einer von britischen Gutachtern unabhängigen Überprüfung unterzogen. Weil inzwischen zwei Sätze epidemiologischer Daten vorliegen, die den Kasus ohne großen Aufwand beweisen, ist das auch nicht mehr so relevant.

Die Kinder sterben nur selten auf neuen Matratzen. Demnach hat SID etwas mit dem Zustand der Matratze zu tun. Abbildung 1 zeigt diesen Zusammenhang zwar nicht direkt, aber doch mit großer Deutlichkeit. Die Vergiftung mit extrem toxischen Gasen ist die einzige Ursache des plötzlichen Säuglingstodes, die diese Graphik erklären kann. Wenn eine Matratze irgendeine Verbindung von Phosphor, Arsen oder Antimon enthält und sich bestimmte Schimmelpilze in der Matratze etablieren, können die Gase entstehen, die den plötzlichen Säuglingstod verursachen.

(...) und so weiter und so weiter....

wer alles lesen will klickt hier http://www.umweltmedizin.de/content/red.otx/527,9626,1.html

und in der Literaturangabe des Artikels könnt ihr euch dann die Studienergebnisse und ganz viel weitere Literatur besorgen....

ABER KLAR!!!!! ALLES TOTALER QUATSCH!!!! ;-) Wäre schön, man würde nicht sofort alles neue und fremde umhauen. Nix für Ungut. Aber der Ton ist hier manchmal echt mies. Das find ich schade.

Gruß, Alisa #ei 15+4

1

hallo!


Also das alles klingt für mich sehr nachvollziehbar und durchaus ernstzunehmend!

Werde mir die Studie heute mittag auf jedenfall mal genauer anschauen, muss jetzt erst mal zum Doc!

für meine Wiege hab ich schon ne neue Matratze gekauft (auf der alten haben schon ich, meine Schwester und meine Tochter geschlafen!!) und fürs Bettchen wollte ich sowieso eine neue kaufen, die sah nich mehr so vertrauenerweckend aus, nach 14 Jahren aufm Speicher.

Frage bleibt nur, ist die Gefahr bei Latexmatratzen ebenfalls so hoch?? ist ja widerum ein Naturmaterial (glaube ich zumindest zu wissen...)


die Matratzen sind zwar ein bisserl teurer, aber im Anbetracht oben erklärter Tatsachen lohnt sich eine solche Iinvesition auf jedenfall!!!!!

liebe Grüße und danke für die aufschlußreiche Erklärung!!

katja

2

Hallo Alisa,

ich habe mir gleich mal den Threat angeschaut und muss Dir leider recht geben. Die Diskussion ist wohl ein wenig aus dem Ruder gelaufen #gruebel. Ich finde solche Hinweise nicht schlecht, dazu ist das Forum doch auch da. Und wenn man anderer Meinung ist - was man natürlich darf - kann man dies auch anders formulieren, ohne irgend jemand persönlich anzugreifen oder generell alles als Mist abzustempeln.

Seit ich schwanger bin, höre ich ja nun doch den einen oder anderen gut gemeinten Rat. Nicht jeder Rat ist jedoch für jeden geeignet oder man hat halt eine andere Auffassung. Man sollte sich dann höflich bedanken und machen was man für richtig hält.

Im übrigen ist das ja immer so eine Sache mit dem plötzlichen Kindstod oder auch anderen Themen. Wie heißt es so schön: 3 Ärzte 4 Meinungen #kratz?

Ich kann nur hoffen, dass solche Diskussionen nicht entmutigen, und derartige Dinge immer mal wieder angesprochen werden. Gerade beim ersten Kind ist man ja doch etwas unsicher und freut sich über jeden Hinweis oder Tipp. Ob man den dann beherzigt, sich weiter informiert oder einfach ignoriert, sei jedem selbst überlassen.

LG Sabine, 25. SSW

3

was den Ton angeht, geb ich Dir ja recht...Fakt ist aber, das diese Seite eine reine Verkaufsseite ist und eben keine Informations- oder Elterninitiativ-seite, was sie aber behauptet und das ist der Hauptkritikpunkt daran. Es gibt andere Seitet wie Schlafumgebung etc... wo tatsächlich darüber informiert wird, welche möglichen Ursachen mitverantwortlich sein könnten- man beachte den Konjunktiv (der auf der Seite dort völlig fehlt). Letztlich kennt man eben noch keine eindeutige Ursache für den Sid und urbia hat gute Gründe den von Nina gesetzten Link immer wieder zu löschen, weil er tatsählich kein wissenschaftlicher link ist, sondern eben ein Verkaufslink.
Und last: mir kommt es eben auch immer komisch vor, wenn man ungefragt und unaufgefordert etwas postet, ohne persönlichen text warum und wieso. Hat was Missionarisches und das bei einem Thema, das vielen Angst macht. (aber das ist nur meine persönliche Empfindun g und es gibt gute Gründe das anders zu sehen...)
nix für ungut,
radoki

4

*SID-Risikofaktoren

- Bauch und Seitenlage
- Bedeckung des Kopfes durch Bettzeug
- allein im Zimmer oder im Bett der Eltern schlafen
- elterliches Raucher
- Überwärmung*


meine Meinung?

- Bauch und Seitenlage.....alle meine vier Kinder wollten und haben nur auf dem Bauch geschlafen. Sie sind nicht an SID gestorben.
Nur auf dem Rücken schlafen lassen???? und dann jede Nacht 50 mal ins Zimmer rennen um das Kind wieder richtig herrum zu drehen? Weil es sich gedreht hat, und vielleicht auf der seite oder Bauch liegt?

-Bettdecke über dem Kopf...ok. verständlich kann ich nachvollziehen...obwohl meine zweite Tochter noch heute mit 11 jahren so schläft. Hat sie immer gemacht, nur als ganz kleines Baby nicht...komplett unter der Decke zu schlafen.
Wie sie das jede Nacht überlebt ??? #kratzganz ehrlich...ich weis es nicht..ich kann so keine fünf min. aushalten...#gruebel
Ich kann mich daran erninnern das vor Kopfkissen gewarnt wurde auf denen die Babys gelegt wurden aber zu weich waren und wenn das Baby auf den Bauch liegt vielleicht den Kopf nicht dreht und das Kissen Mund und Nase bedeckt...
Meine Kinder hatten alle keinen Schlafsack und haben alle von anfang an mit einer leichten Zudecke in ihrem Bett geschlafen.

- Alleine im Zimmer schlafen ??? Warum soll denn das nun wieder gefährlich sein. Alleine schlafen ist SID gefährlich?
*kopfschüttel*
Meine Kinder schlafen alle und immer alleine in ihrem Zimmer. Na gut die Tür ist nicht ganz zu...aber ich stelle kein Babybett ins Wohnzimmer wenn ich z.b TV schauen will ect.

Bei Eltern im Bett...ok kann ich nachvollziehen...weil es wohl schon Eltern gegeben hat die sich über ihre Kinder gelegt haben.
Normalerweise, so wars bei mir...macht man aber genau das Instinktiv nicht. Ich hatte manchmal die lustigsten Stellungen drauf wenn ich wach wurde und meine kleine sich breit gemacht hat in meinem Bett...;-)
Wenn ich Schwanger bin kommt es auch seltenst vor das ich im Schlaf mich auf meinen Dicken bauch lege und dadurch mein Baby erdrücke...

- Raucher...klar wer schläft schon gut in einem verrauchten Zimmer? Niemand, auch ich würde da nicht gesund wach werden von. Und bei Babys ist wohl nachvollziehbar das die mächtig schwierigkeiten damit haben.

- Überwärmung kann ich ebenfalls nachvollziehen. Zu dick angezogen und dick zugedeckt und die Heizung an...#gruebelich würde auch eingehen...ehrlich.
Aber ich denke so bringt wohl kaum einer sein Baby ins Bett...und die Wärme an sich kann es nicht sein....denn dann was tun im sommer?
Das übermäßige zudecken und warm anziehen könnte ich dann schon eher nachvollziehen. Weil dann Babys Haut..ja auch nicht atmen kann.

Die Meinungen ändern sich in den Jahren immer wieder. Und herrausfinden woran es tatsächlich liegt werden die Wissenschaftler es wohl nie so ganz.
Wichtig ist doch auch dabei zu sagen, das es wohl vermutungen sind die da aufgestellt werden.
Denn wenn ich das lese....dann würde ich, hätte ich es bei meinem ersten Kind so erfahren, wahrscheinlich niemals vor lauter Angst ein Auge zu getan.

Ich denke der Kindstod hat eine ganz andere Ursache, aber die gehört hier glaube ich leider nicht her...aber nur so viel sei gesagt...
ich kenne ganz viele Babys bei denen die Zustände schlimmer, weitaus schlimmer waren als wie hier aufgezählt und die sind heute groß und Erwachsen.

So, das alles nur mal so zum Ausgleich dafür das viele Informationen zwar prima sind...aber auch extrem viel Übersorge und Angst hervorrufen.

Lg Kerstin

6

Nur weil Dir kein Kind gestorben ist, kannst Du die Argumente und Tipps der GEPS nicht so abschmettern, das find ich jetzt echt ehrlichg gesagt ziemlich .... naja....
Die Zahlen der SIDS Fälle sind nicht umsonst unglaublich stark verringert worden mit den Tipps zur Schlafumgebung und:
Sorry: Du hast "nur" 4 Kinder, aber die Studien laufen bei weit mehreren und die GEPS gibt ihre Tipps nicht nur so um den Eltern irgendwas in die Hand zu geben, das sie tun können...

Das Einzige wo ich Dir zustimme ist, dass man sich nicht so verrückt machen darf.
Trotzdem ersetzt eine Gewisse Ruhe der Eltern nicht, daß sie sich gut informieren und auch Tipps ANNEHMEN, von Menschen die Ahnung haben...

Gruß, Cora

8

Ich hab nicht alles abgeschmettert sondern lediglich geschrieben das manche Sachen einmal anders waren...sich immer ändern werden und das man sich nicht total verrückt machen soll. Kenne nämlich Mütter die vor lauter Angst weil ihr Kind sich Nachts auf den Bauch dreht ihr Baby gar nicht mehr aus den Augen lassen wollen.

Das einzigste was ich komplett dämlich finde ist die Aussage mit dem alleine Schlafen.

Alles andere solltest du dir noch einmal durchlesen und verstehen. Dann würdest du nicht behaupten ich würde alles abschmettern.

Es ist nur meine Meinung und meine Erfahrung.

Lg kerstin

weitere Kommentare laden
5

Hallo #blume
Und welche Matraze soll man nun kaufen? #kratz
LG

7

Guten Morgen

du hast Recht, der Ton war wirklich zu aggressiv.

Aber in der Sache muss ich den Vor-Schreiberinnen recht geben:

Das ist eine Verkaufsseite, keine Infoseite.
Erst werden die eh nervösen und ängstlichen Eltern aufgeschreckt durch unsichtbare Gifte in Babymatratzen, dann schiebt man ihnen die Bezugsadressen für die "guten Matratzen" hinterher. Sehr / zu eindeutig, wie ich finde.

Es ist wirklich erstaunlich, welche Gründe schon alle für den Plötzlichen Kindstod gesucht werden. "Alleine schlafen" finde ich mit am erstaunlichsten - vielleicht sollte ich ein Überwachungskamera an der Wiege installieren? Hier wird mit den Ängsten von Eltern gespielt.

Natürlich kann jede/r ihr/sein Geld ausgeben, für was sie/er will, aber ich finde es gut, wenn solche Verkaufslinks nicht kommentarlos in den Foren gepostet werden.

Meines Erachtens ist eine der ersten Massnahmen zur Vermeidung des plötzlichen Kindstods unaufgeregte Eltern.

In diesem Sinne

Scarlett




Top Diskussionen anzeigen