stiftung für mutter und kind

wißt ihr bis zu welcher einkommens höhe die was zahlen?
also gesamt von mann und frau?

mög ihr sagen wie das bei euch war?

1

Glaub das 2.200 € die Grenze war. ich lag mit meinem Mann knapp drunter und wir haben 500 € bekommen :)

LG Anja (Lea 35.SSW)

3

Stimmt das eigentlich, dass man genau angeben muss, was man davon kaufen möchte davon?
Weil Babyausstattung ist ja nicht ganz billig und auch Kleinkram kann ganz schön ins Geld gehen.

6

Ich wurde nur gefragt für was ich es brauche.
Habe angegeben für Kinderwagen, Autositz, Kinderbett und Babyartikel (also Klamotten, Pflegesachen etc.)

weiteren Kommentar laden
2

Ich hab auf irgendeiner Internetseite was gelesen von wegen 1400 Euro (also Gehalt von dir und deines Mannes zusammen)

Aber du musst ja deinen Mann nicht angeben wenn du den Antrag stellt. Ich hatte heute auch nen Termin und hab meinen Freund nicht angegeben. Sonst würde ich wegen ein paar Euro warhscheinlich gar nix kriegen, so besteht wenigstens die Möglichkeit dass ich bisserl was bekomm.

PS: Hast du eigentlich noch deine HP die du früher mal hattest? ;-)

lg uggl 24+6 SSW

4

wie sind aber verheiratet undhaben ja schon ein kind. und wens raus kommt ist auchnet gut.
bei euch ist das ein bischen was anderes. du bist ja alleine mit dem kind. zusammen wohnen und leben tut ihr ja nicht.

welche HP meinst du die von mir oder die von meiner tochter?
habe beide noch

7

Ich weiß nicht genau #kratz
die seite wo du auch mal deine bauchbilder drauf hattest mein ich

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

ich zietiere mal:
"Leistungen der Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" werden für Aufwendungen im Zusammenhang mit Schwangerschaft, Geburt und Pflege des Kindes gewährt; in der Regel erhält eine anspruchsberechtigte werdende Mutter, sofern sie nicht Sozialhilfeempfängerin ist oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezieht, eine Einmalleistung in Höhe von 844 Euro, sofern eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschritten ist.
Sie beträgt (mit dem erwarteten Kind)

- 794 Euro bei Alleinstehenden und
- 822 Euro bei (Ehe-)Paaren.

Werden diese Einkommensgrenzen überschritten, vermindert sich der Leistungsbetrag der Stiftung in Stufen von vollen 51 Euro für jede Überschreitung der Einkommensgrenze um je bis zu 51 Euro. Die Einkommensgrenzen erhöhen sich für jedes vorhandene Kind um 166 Euro.

Beispiel:
Die (allein stehende) werdende Mutter hat ein Einkommen von 869Euro.
Sie überschreitet die für sie geltende Einkommensgrenze damit um mehr als 51 Euro, aber weniger als 102 Euro (die nächste Stufe).
Hat die Frau bereits ein Kind, gilt für sie die Einkommensgrenze 794 Euro + 166 Euro = 969 Euro. Damit liegt ihr Einkommen unter der Grenze. Sie erhält daher den vollen Regelbetrag von 844Euro.

Stiftungsleistungen sind noch möglich bis zu einer Überschreitung der niedrigsten Einkommensgrenze (794 Euro bzw. 822 Euro) um insgesamt bis zu 511Euro (also bis zu einem Einkommen von 1305 Euro bzw. 1333 Euro). Danach sind keine Stiftungsleistungen mehr möglich.

Sozialhilfeempfängerinnen erhalten eine pauschale Einmalleistung in Höhe von 256 Euro. Für Frauen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen und danach die notwendigen Hilfen bei Schwangerschaft und Geburt grundsätzlich in Form von Sachleistungen erhalten, sind Leistungen in Einzelfällen, in denen ihr Bedarf als Schwangere oder Mutter nicht durch staatliche Leistungen gedeckt werden kann, bis zur Höhe von 256 Euro möglich.

Nähere Auskünfte erteilen in allen Fällen die Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen sowie Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen, bei denen ein Antrag auf Stiftungsleistungen gestellt werden kann."
Quelle: http://www.domino1.stuttgart.de/stiftungen/aktuelles.nsf/
339e9f6f62ed5d6b412567d8003a242f/0a983d6adad3684041256820005e451a?OpenDocument

In meinem Flyer steht:
Einkommensgrenze:
Haushaltsvorstand = 1552,50 €
im Haushalt lebende Person bis 14 Jahre = 517, 50 €
im Haushalt lebende Person ab 15. Lebensjahr = 690 €

Mehr "darf" man nicht als Einkommen haben, sonst könnt ihr nicht beantragen - es ist aber evtl. unterschiedlich in welchem Bundesland man lebt und bei welcher Einrichtung man dieses Geld beantragt.

Ich lebe in Niedersachsen und bei uns zählt der im Flyer beschriebene Betrag.

Lg Nana (20. SSW)

10

ups, was vergessen: die Beträge auf dem Flyer sind brutto Angaben.
Hoffe ich konnte dir helfen, ansonsten ist die Stiftung im Internet vertreten und dort steht es recht ausführlich drin.

Lg nochmal Nana

9

HUHU

Also die Grenze liegt bei 1500€ bei uns in Ostdeutschland ;)

Wir lagen mit 50€ drunter und haben 890€ bekommen! also die volle summe!
Ja du musst angeben was du davon kaufen magst das musst du dann in eine liste eintragen! jedoch hat mir die beider schwangerschaftsberatung gesagt es ist nicht scvhlimm wenn es etwas abweicht hauptsache ist das man 1 jahr alle kassenbongs aufhebt denn die dürfen einfach kontrolieren wenn du dann nur für 200€ eingekauft hast aber 800€ bekommen hast könen die von dir das geld zurück verlangen!

wir haben jetz für ca 650€ eingekauft und werden auch noch etwas nach der geburt an bekleidung für die nä#chsten monate investieren! irgendwie fand ich es schwer für soviel geld einzukaufen da wir fast alles günstiger bekommen haben als die das so ansetzen! habe hier eine liste wo ebend drauf steht mit was die alles von den kosten ansetzen so also matratze 40€ kinderwagen200€ bett 200€ usw!ach ja der antrag muss spätestens bis zur 20 schwangerschaftswoche gestellt werden!



gruß antje 34+1

12

hi antje,
krass dass du das so detailliert bekommen hast. Bei mir wurde pauschal 200 € für Kindermöbel, 150 €Umstandsmode,...veranschlagt. Es wurde aber keine Liste oder sowas gefordert....Kannst mal sehen wie unterschiedlich das ist!
Ich finde es nämlich auch schwer für Babyklamotten so und soviel auszugeben, wenn ich das Geld doch viel eher für den Kinderwagen bräuchte oder das Kinderbett so "teuer" ist.
Hmm, egal.....hauptsache ist doch, dass man etwas bekommen hat und ich bin da sehr dankbar ohne die Finanzspritze würden wir manches nicht kaufen können! Auch wenn wir fast alles gebraucht kaufen...bei einem vernünftigen und sicherem Sitz für das Auto möchte ich nicht sparen!!!

Lg Nana

15

Ja die liste hat mir die frau bei der schwangerschaftsberatung gegeben da steht echt alles drauf mit was die das ansetzen! wir hatten schon gar nicht mehr damit gerechnet was zu bekommen! hatten schon fast alles gekauft und haben immer viel auf angebote und schnäppchen geachtet so hatten wir auch viel geschnekt bekommen an bekleidung usw! als wir dann fast alles hatten waren wir erst bei ca 400€
nun haben wir noch einiges kaufen können wie ein schönes bett was man zum jugendbett umbauen kann und einen stuhl zum stillen und badewickelkomode usw! habe mir auch ein paar still bhs geleistet was ich sicher sonst nicht gemacht hätte bin ich ehrlich!
aber wie du schon sagts da sieht ma mal wie unterschiedlich das ist von bundesland zu bundesland!


gruß antje 34+1

17

Hallo!

Ich hab eine E-Mail von ProFamilia, wo drin steht das das Bruttogehalt nicht mehr als 2242,50€, bei Kinderlosen übersteigen darf.
Wir haben nur das Gehalt von meinem Mann und das ist Brutto etwas über 2100€.
Wir haben das Geld bei der Diakonie beantragt und bekommen nun 450€ von der Stiftung.
ProFamilia & Diakonie meinten, man kann es bis zur Geburt beantragen. Wenn man aber auch ein zuschuss für Umstandskleindung beantragen möchte, sollte man es aber früh tun.
Und die Belege halt aufbewahren, falls sie es kontrollieren wollen.
Aber das macht man doch eigendlich so wie so, wegen Garantie!
Und nach der Geburt, muss man schnellst möglich die Geburtsurkunde hin schicken, sonst können die das Geld zurück verlangen.
Ich komme auch aus Niedersachsen, falls das wichtig ist.

LG Nicole 22ssw

Top Diskussionen anzeigen