@ Katzenmamis- Katzenhaare und Säugling, ich kanns nicht mehr hören!

Hallöchen @ all,

ich muss mal wieder Frust ablassen. Bin sowas von genervt.
Jetzt fangen alle an, mir Angst zu machen, bezüglich meiner Katzen und die Haare. Hab zwei Norwegische Waldkatzen, wer die Rasse kennt, weiß, wie harrig die sind. Staubsaugen steht für mich an jedem Tag an der Tagesordnung. Leider ist es auch so, dass die beiden Nachts immer bei uns im Schlafzimmer sind, also auch im Bett schlafen, aber die Züchter haben es von Anfang an so gemacht und wir hatten schon alles probiert, damit sie Nachts nicht im Schlafzimmer sind. Es lässt sich aber nicht mehr ändern, wenn wir sie sozusagen aus dem Schl.zimmer aussperren, dann machen die zwei die ganze Nacht Theater und wollen rein. Dazu muss ich sagen, sie schlafen nur am Fussende.
Jetzt zu meinem "Problem": Unser Würmchen wird die erste Zit bei uns im Schlafzimmer schlafen, da wir kein Ki.Zi. haben, stellen wir es nun mit im Schl.Zi. auf. Jetzt sind da ja unsere Mietzen. Und jetzt reden mir alle ein, die legen sich auf das Gesicht des Kindes und außerdem, wenn das Kind mal ein Katzenhaar in den Hals bekommt, was machst Du dann? Das Kind kann ersticken und und und........ .
Die meisten wissen gar nicht, was sie da erzählen, aber ist es denn wirklich so extrem? Dann dürfte das Kind ja nicht einmal den Mund öffnen, zum atmen, weder bei uns, noch draußen, es könnte ja auch mal ein Fussel in den Mund geraten.
Was sagt Ihr dazu?
Freu mich über Eure Meinungen.

LG Jasmin + Krümel 25 SSW

1

Hallo,

also ich persönlich würde es schon ein wenig "eklig" finden wenn dein Baby dann da ist und die Katzen immer noch bei euch im Schlafzímmer schlafen...finde da gehören sie dann nicht hin...das ist meine Meinung...;-)

2

Ich weiß ich werde dir nicht recht viel Hilfe sein, aber mit dem auf`s Gesicht legen, das gab`s wirklich schon.
Und wir haben unsere Katze auch hergegeben weil mir das Risiko zu groß war. Vor allem war die auch so verspielt,aber egal.
Du musst das für dich selber und dein Kind entscheiden. Wirst deine Kätzchen sicherlich lieben, aber glaubst du das du ruhig schlafen kannst??
Wenn sie wenigstens nicht im Schlafzimmer schlafen würden....

Lg,Karin

3

Hallo Jasmin,

also ich kenne Mütter mit Katzen, denen es überhaupt nichts ausmacht, also weder den Müttern noch den Babys.
Andererseits hab ich schon Babys gesehen, die ein total verkratztes Gesicht hatten (Nachbarin), am liebsten hätte ich Ihr das Baby weggenommen so erbost war ich darüber.
Aber was will man machen. Tierliebe ist eben auch Liebe.

Und da du ja nach unseren Meinungen fragst:
Ich persönlich habe unsere haarigen Kaninchen und unsere Vögel an nette Bekannte abgegeben, da ich mein Baby noch nicht so früh mit Viechern konfrontieren möchte. OBWOHL ich von anfang an mit Haustieren aufgewachsen bin. Konnte allerdings auch während der SS die Kanickel einfach nicht riechen....

Lass dir einfach da nicht reinreden. Mach es wie du es mit deinem Gewissen ausmachen kannst!
Das ist meine Meinung!

LG
sarah mit leah 11 monate + 9.ssw

4

Hallo Jasmin,

also ich find das total übertrieben.
Wir haben auch einen Kater und da wurde auch schon gesagt... pass bloss auf, der legt sich aufs Gesicht usw.
Himmel, als ob die armen Viecher den ganzen Tag nur drauf warten, sich aufs Gesicht des Babys zu schmeissen und es zu ersticken. #augen

Ich denke, du wirst eh öfters Betten beziehen, wenn die bei euch schlafen und wenn du jeden Tag eh schon saugst, dann ist das doch vollkommen ok.
Bei uns ist es etwas einfacher, weil mein Kater nicht bei uns schläft und Nachts mach ich das Kinderzimmer dann zu, wo unser Kleines später schläft, aber tagsüber werd ich da sicher offen haben und die Katze nicht aussperren.
Ach ja und auch Tierfreie Haushalten haben das, was man so schön immer Staub nennt und was machen die dann? Lassen die den ganzen Tag das Kind nicht rumkrabbeln, weil es sonst nen bisschen Staub abkriegt?
Find das gelabber total daneben und die Leute haben echt keine Ahnung.
Lass dich bloss nicht zu verrückt machen, jeder der ein Tier hat, weiss, dass man da etwas mehr putzen muss, als ohne, aber das überlegt man sich ja, bevor man sich die Tierchen anschafft.

Liebe Grüße
Tris + Krümel (18+7)

5

Hi,
also ich muß sagen, dass ich auch Angst habe. Wir haben 4Katzen, die auch immer mit im Schlafzimmer geschlafen haben. Von Bekannten oder Verwandten habe ich noch nichts gehört, von wegne, was macht ihr mit den Katzen oder bla bla. Fest steht auf jeden Fall, dass ich sie nicht weggeben werde, wenn es nicht absolut notwendig ist-> Allergie oder ähnliches. Aber gleichzeitig werde ich alles versuchen, um die ersten Wochen den extremen Katzenkontakt zu vermeiden. Auf jeden Fall gehört saugen zu den täglichen Arbeiten, die ich, wenn´s Baby da ist, wahrscheinlich noch verschärfen werde->2xtäglich saugen. Und was für uns auch super wichtig ist, wovor ich ne Menge angst habe, dass sich unsere Miezen auf s Gesicht vom Krümel legen. Fakt ist ja auf jeden Fall, dass Katzen warme Plätze lieben, und ein Körper ist auf jeden Fall warm. Ich finde auch, dass eine Katze in einem Babybett nix zu suchen hat und wie willst du das vermeiden??
Unsere Katzen haben auch von anfang an mit bei uns im Bett geschlafen, da es auch reine Wohnungskatzen sind- ich glaube, bei Freigängern hätte ich es nicht so gern gesehen!! Nun haben wir seit ca 2 Monaten die Schlafzimmertür zu- Kinderzimmer hatten sie nocht nie was drin verloren. Klar, sie haben am Anfang rebeliert und Radau gemacht, aber was erwartest du?? Nach ein paar Tagen haben sie es aber akzeptiert, nun gibt s ab und zu noch mal ein Jaulen vor der Tür, aber wenn man nicht reagiert, ist s schnell vergessen. Ich finde es auch wichtig, sowas zu machen, solange das Baby noch nicht da ist. Ich hätte ansonsten zu viel Angst, dass die Miezen sonst noch eifersüchtiger auf das Baby werden, so versuche ich, dass sie keine Verbindung zu dem Baby sehen, wenn die Tür zu ist.
Sorry, ist wohl nicht das, was du hören wolltest, aber meine Meinung- hast du denn überhaupt keine Angst, dass da etwas passieren kann???

Lg
Britta
34+6

6

Hallo Jasmin,
lass Dich nicht verrückt machen, es gibt für alles eine Lösung. Finde es schon super, daß Du Deine Katzen behalten möchtest, ich kann es langsam nämlich nicht mehr hören, wenn mir Leute erzählen: ich bin schwanger und gebe jetzt meine Tiere weg. Wenn keine Allergie vorliegt, sehe ich persönlich keine Veranlassung.Meine Meinung.
Wir haben auch zwei Katzen, ein Kind (5J.) und bin jetzt in der 22 SSW. Meine Katzen lassen sich auch nicht aus dem Schlafzimmer vertreiben, die brechen dann die Tür auf, jedenfalls hört es sich so an. Wir haben unseren ersten Sohn gleich in seinem Zimmer schlafen lassen, geht bei Euch ja nicht. Mach doch irgendetwas über das Bettchen, damit die Miezen nicht reinkönnen. Mit den Haaren würde ich mir keinen Kopf machen. Habe noch nie gehört, das Katzenhaare Kinder umbringen.
LG
Andrea

9

Danke Dir. Ich sehe das auch so, wie Du. Ich würde natürlich von Anfang an darauf achten, dass die Katzen nicht in das Bettchen gehen. Wenn sie nur bei uns liegen, ist das ja kein Problem, das muss man ihnen nur von Anfang an beibringen. Und außerdem bin ich ein ziemlich sauberer Mensch und halte meine Wohnung sehr sauber.
Mal sehen, wie es sich einspielt.

LG Jasmin

18

Hallo Jasmin,
ich konnte es nie ganz verhindern, daß eine der Katzen im Bettchen lag z. B. wenn wir weg waren und ausversehen die Tür aufgelassen haben. Meine haben aber immer bischen Abstand von dem Kleinen gehalten, denn sie mochten es garnicht, daß ihnen auf einmal einer ins Fell grabschte.#schock Und sauber sind wir auch, aber man sollte es nicht übertreiben. Ich kenne einige, die wirklich 2 mal am Tag saugen und komischerweise sind diese Kinder anfälliger als meiner.
LG
Andrea

7

ich denke so schlimm wird es nicht werden. frag mal deinen tierarzt was für umerziehungsmassnahmen es gibt. ich denke du solltest den beiden auch ein neues nest bauen. im wohnzimmer z.b. einen neuen kratzbaum.katzen folgen ritualen und gewohnten abläufen.
hast du das schlafzimmer tagsüber offen?tür zu! lenk sie ab wenn ihr schlafen gehen wollt gib ihnen was extra. mach es ihnen uninterressant bei euch zu schlafen.
es gibt auch tierpsychologen und ratgebebücher. such ein bischen in den gelben seiten oder google.
mein roter kater läuft mir ständig nach wie ein hund und ich fall fast drüber. auch nicht so toll. musste erst lernen sein penetrantes nachgerenne mit konsequenter ignoranz zu bekämpfen.
mach dichnicht verrückt alles wird sich finden und wenn nochmal jemand noch mal was zu sabbeln hat nimm das nicht so zu herzen,sie machen sich nur sorgen. katzis wollen übrigens nur wärmen, und da sid halt schon unschöne dinge passiert.
aber das ist ja kein grund die beiden abzugeben. triff vorkehrungen. meine schwägerin hat auch 2 katzen und 2quicklebendige kinder
lg sandra#herzlich

8

hallö!

ich bin von dem #bla auch arg angenervt...hab auch 2 katzen und hör ständig so sprüche wie..nein diese haare...dann ist das baby voller haare schämst du dich dann nicht...wenn das arme baby die haare einatmet...schaff die viecher ab...und,und,und...
meine katzen haben auch mit im schlafzimmer geschlafen..und es war nicht daran zu denken sie drausen zu lassen..mein glück war das ich umgezogen bin und ich von vornherein die katzen in der neuen wohnung drausen gelassen hab...neue wohnung,neue situation..hat geklappt..war schwer für mich konsequent zu sein...
naja aber das baby schläft dann nachts dort und ab und an am tag...aber den rest des tages ist es mit im wohnzimmer und da sind nunmal auch meine katzen...ich werd nicht panik schieben und meine katzen abschaffen...ein wenig aufpassen..ok..öfter saugen..ok...aber panik...quatsch
ich kann nicht alles steril halten..

verantwotlich und passend mit dem ganzen umgehen dann klappt dat

LG mandy+#ei 11+3 ssw

12

Danke auch Dir für deine Antwort. Wir werden ja auch bald umziehen, wann genau, das wissen wir noch nicht, dann hat das Kind ja auch ein eigenes Zimmer und die Türe wird dann immer geschlossen sein.
Auch jetzt ist tagsüber das Schlafzimmer zu, halt nur Nachts, wenn wir ins Bett gehen, ist die Türe offen.

LG Jasmin

10

Hallo Jasmin,

was die Katzenhaare angeht, so habe ich auch mal gehört, dass die irgendwelche "Widerborsten" (wie auch immer ich mir das vorstellen soll) haben, die in Mengen den Darm verkleben. Und es ist halt mal wahrscheinlicher, dass ein Kind solche Haare verschluckt als ein Mensch. Aber Du schreibst ja, dass Du schon täglich saugst. Würde ich dann auch penibel weiter tun - und darauf achten, dass nicht doch mal so ein Büschel Haare im Kindermund verschwindet ...
Ansonsten solltest Du halt wirklich sicher stellen, dass sie, wenn sie weiterhin im Schlafzimmer schlafen, dann eben auch weiterhin auf Eurem Bett - und nicht im Kinderbett schlafen. Dann sollte das alles mal kein Problem sein. Aber wenn Du jetzt noch die Nerven hast, dann würde ich mich vielleicht doch mal kundig machen, ob es nicht irgendeinen Trick gibt, wie Du die Katzen doch dazu bewegen kannst, woanders zu schlafen. Ich weiß, Katzen haben da ganz arg ihren eigenen Willen ... (wir haben selbst eine im Haus); aber vielleicht klappt's mit ein bis zwei Nächten Geheul (und Ohropads, oder wie man die Dinger schreibt, in den Ohren ...) ja doch noch! - Mein Hund hat auch lange in meinem Schlafzimmer geschlafen, und wir haben's dann irgendwann umgestellt. Nach zwei Nächten Gejammer war's für uns beide besser - und jetzt schläft er nur noch mittlerweile bei meinem Mann und mir im Schlafzimmer, wenn er krank ist ... - Find ich jetzt ganz gut, weil auch wir unser Kind erst mal bei uns im Schlafzimmer haben werden, und was zuviel ist, ist dann doch irgendwann zuviel ...
Aber: Hergeben würde ich die Tiere auch niemals!!!! Undenkbar!!!!

Also, Dir und Euch alles Gute und liebe Grüße
Pelle

Top Diskussionen anzeigen