Krankenkasse über Schwangerschaft informieren?

Hallo,
ich habe gerade gelesen, dass man möglichst bald Arbeitgeber und Krankenkasse über die Schwangerschaft informieren soll!

Arbeitgeber habe ich bereits informiert, aber Krankenkasse wusste ich nicht! #schock

Habt ihr einen Brief oder einer ärztliche Bescheinigung an eure KK geschickt?
Oder reicht ne eMail?

Danke!!!

LG,
Silke mit Pünktchen 11.SSW

1

Also das ist mir neu...

Ich hab die KK auch nicht informiert - ich denke mal, die kriegen das über die Abrechnungen vom FA schon mit... Bei mir hat sich bisher auch noch keiner beschwert...

LG
Frauke (24+1)

2

Hallo Frauke,

danke für deine Antwort!

Ich dachte eigentlich auch, dass die das durch die Abrechnungen schon mitkriegen, aber weiß jetzt auch nicht... #kratz

3

nö also die kk muss man nicht informieren. die erfahren das ja eh übver den fa sobald er seine abrechnung macht :)

lg, uli 36. ssw

4

Guten Morgen!
Ich hab gleich zu Anfang ne Bescheinigung von meiner FÄ für die KK bekommen,die ich dort abgeben musste.
LG und guten Rutsch

5

Also soweit ich weiß , bekommt man 7 Wochen vor ET eine bescheinigung vom Frauenarzt die man der KK abgeben muß, damit sie das Mutterschaftsgeld berechnen, die setzen sich dann mit dem Arbeitgeber in Verbindung wegen der Abrechnung, da man ja 6 Wochen vorher und 8 Wochen nachher Mutterschaftsgeld bekommt.

Guten Rutsch

6

hallosilke,

ich arbeite bei der kk. also, du braucht deiner kk erst mit der bescheinigung zur erlangung der mutterscaftsgeldes bescheid geben. die bescheinigung stellt die dein fa oder deine hebamme aus.

lg

bianca 34. ssw.mit thilo#baby

7

und übrigens erfährt die Krankenkasse das nicht durch den FA.Man kann aber schon etwas eher den Sachbearbeiter telefonisch informieren,dann bekommt man rechtzeitig die Unterlagen wegen dem MuSchutzgeld.War bei mir ganz gut ,weil das am 23.12. anfing.

8

der Chef meldet es automatisch der Kasse, da das Mutterschutzgeld ja von Kasse kommt+Chef Rest zum bisherigen zahlt!!!!

Außerdem müßen sie MuschuZeit wissen....

9

Hallo,

mein Mann arbeitet auch bei der KK.
Es ist schon von Vorteil, früh der KK Bescheid zu geben. Dabei reicht eine email.
Einige KK bieten auch z.B. Frühgeburtenpräventionshandschuhe an, die kostenlos sind.
Die KK bekommt nicht über die Abrechnung vom FA die Mitteilung, weil die KK nicht für die Abrechnung mit dem FA zuständig ist. Das macht die kassenärztliche Vereinigung.
Die KK ist nur für die Mitglieder und deren Beiträge zuständig.
Wusste ich aber vorher auch alles nicht.

lg nexel, 25. SSW

10

Hi Silke,
Du musst die KK nicht informieren, aber es kann ganz nützlich sein. Ich bin z.B. bei der TK versichert, und die haben ein sehr schönes Programm "rundum schwanger", in dem ich für jeden Monat Infos zugeschickt bekomme, die man in einem Ordner sammeln kann. Einige KK haben kostenlose Zusatzleistungen in der Schwangerschaft, ich würde deswegen unbedingt bei Deiner zuständigen Geschäftsstelle anrufen.
#herzlich Grüße,
Tiger & #baby inside (37. SSW)

Top Diskussionen anzeigen