15 Woche, 5 Wo Krankenhaus-Hyperemesis grav.-9 kg abgenommen

Hallo Ihr Lieben,


ich habe die Horror-Schwangerschaft erwischt. Kotze bis zu 10x am Tag, lag 5 !!!Wochen im Krankenhaus mit Infusionen, fahre nun tägl. zum Hausartz zwecks Infusionen, einfach unerträglich!!!!

Wog 64kg und nun 55kg, soll eigendlich künstlich ernährt werden, will mir das aber nicht antun.

Kind geht es wohl super, doch es ist kein Ende der Kotzerrei anzusehen.......

Nun gehe ich mal wieder zu meinem morgendlichen Ritual über.....
bis später

bald4
15 Woche
Juni 2007

1

Meine Oma lag 7 Monate im KH weil sie nur gekotzt hat.
Sie hat aber auch so gar nichts bei sich behalten.

ich denke schon,das es wichtig ist das du künstlich ernährt wirst.
Dein Baby brauht ja auch was zu essen ;-)

2

Hallo Britta,

willkommen im Club - fühl Dich mal ganz doll in den Arm genommen!!!

Ich bin auch HG-Patientin und hab in den ersten 12 Wochen 10kg abgenommen. Zum Glück bin ich relativ groß und hatte vor der Schwangerschaft 2 kg über meinem Idealgewicht, so dass es nicht gleich Untergewicht bedeutete. Ums Krankenhaus kam ich herum, weil ich von der Kotzerei am Tag so fertig war, dass ich nachts schlief und damit vor dem Einschlafen Vitamine und Wasser zu mir nehmen konnte. Zu meinem großen Glück musste ich mich nachts nur ein einziges Mal erbrechen. Vor dem Krankenhaus hatte ich extremen Horror, da ich einen kleinen Sohn von 2 Jahren habe, den ich nicht "allein" lassen wollte.

Bei mir wurde es ab dem vorletzten Tag der 12. Woche in so weit besser, dass ich nicht mehr "unkontrolliert" und ständig erbrochen habe, sondern nur noch 1 bis 3 Mal am Tag und zwischendrin sogar mal 1 bis 3 Tage ohne erbrechen hatte. Bis zur 7. Woche hatte ich es noch mit Akkupunktur versucht, danach bin ich zu Vomex retard Kapseln übergegangen. Die muß ich auch heute noch nehmen (32. SSW). Von der 20. bis zur 30. SSW war es relativ ruhig. Ich hatte manchmal nicht mal mehr Übelkeit, aber sobald ich versuchte, Vomex abzusetzen, wurde es wieder extrem - unersättliches Erbrechen. Seit der 30. SSW wird es leider auch trotz Vomex wieder schlechter. Gestern mußte ich mich das erste Mal wieder übergeben, obwohl ich brav die Kapsel genommen hatte und auch sonst keinen extremen Essgelüsten nachgegeben hatte. :-(

Es gibt übrigens auch andere Medikamente außer Vomex, die helfen können, falls die Wirkung von Vomex, bei Dir nicht ausreicht. Schau mal unter www.hyperemesis.de - da gibt es eine Liste von Medikamenten, die helfen können und ein Forum, wo sich einige solcher Glückspilze wie wir austauschen können.

Mir geht es gerade so auf die Nerven, dass es wieder schlechter wird - ich kaue gerade Kaugummi, um irgendwie die Übelkeit zu vergessen. Ich darf auch auf keinen Fall auf die Toilette gehen, dann weiß ich zu 100% das ich sofort alles rausbreche... :-(

Katrin

3

#schock Was für ein Mist #schock

Das tut mir echt leid! Ich hatte auch wirklich sehr mit der langen :-p-erei zu kämpfen und einige Kilos abgenommen. Aber ganz so schlimm wie Dich hats mich dann doch nicht erwischt. Da mein Mann und ich selbst in medizinischen Berufen ausgebildet sind, konnte er mir zu Hause Infusionen machen und ich musste zum Glück nicht ins KH...

Ich weiss wie es ist mit den Tipps, die kann man irgendwann einfach nicht mehr hören, alle wissen, was man dagegen tun kann :-[ aber nichts hilft!!!

Ich trau mich jetzt trotzdem noch Dir was zu empfehlen und zwar nur aus dem Grund, weil bei mir der ganze Mist von einem Schlag auf den andern weg war damit: Akkupunktur! Hast Du schon ausprobiert? Ich war bei einer Hebi, die darin gut ausgebildet ist und nach einer Sitzung habe ich (fast) nie wieder erbrochen, nach der 2. Sitzung war auch die Übelkeit fast ganz weg. Es war ein unglaublicher Befreiungsschlag für mich, endlich im 5. Monat!!! Hätte ich das bloss früher gemacht!

Ich hoffe, Du kommst auch bald aus diesem Teufelskreis heraus.

#liebdrueck
lg
#herzlich
Martina

4

Wollte Dir gerade einen Link schicken - habe aber gesehen, Du hast dort auch schon im Forum geschrieben.

Ja, ja, angeblich hört das ja mit der 12. SSW schlagartig auf. Darauf warte ich noch - bin jetzt in der 14. SSW.

Ich habe zwei Wochen lang Infusionen bekommen und seitdem schaut mein Mann ständig, wieviel ich so am Tag trinke und ob er mich wieder zum Arzt fahren muss - Infusionsflaschen haben wir im Wohnzimmer stehen.....

Nachdem ich 7 mal Akupunktur (mit deutlich erhöhter Nadelzahl - was die Vertretungshebamme sich gar nicht vorstellen konnte - aber ich habe sonst überhaupt nicht drauf reagiert) und so homöopathische Kügelchen bekommen. Seitdem übergebe ich mich im Schnitt nur noch 3 mal am Tag und kann zumindest am Abend meist was kleines essen und auch was trinken (gestern war das so gegen 21.30 Uhr).

Ich war jetzt ein paar Tage bei meinen Eltern und da ging es mir relativ gut - wir sind sogar essen gegangen! Aber jetzt sind wir wieder zu Hause und ich wache mitten in der Nacht auf, um mich zu übergeben - ich finde es so schrecklich, dass man nicht mal im Schlaf verschont wird, sondern es einem auch in de Träumen so schrecklich übel ist.
Vomex habe ich leider überhaupt nicht vertragen.

Meinem Kind scheint es aber auch sehr gut zu gehen - dass hat beim US nur so rumgeturnt - ....und das nach sovielen Wochen fast 0-Diät... und dabei lege ich sonst soviel Wert auf gesunde Ernährung.

Ich wünsche Dir alles, alles Gute.
Liebe Grüße,
Katrin

5

Hast du es mal mit Akupunktur versucht- viele Hebammen machen das auch mit gutem Erfolg- muss allerdings angfangs sehr engmaschig laufen.

LG

Gabi

Top Diskussionen anzeigen