Wehenbelastungstest und KS?

Hallöchen,

bekomme am 2.1 einen Wehenbelastungstest. Nun, soweit ist es klar.

Meine Frage: wenn der schlecht sein sollte, muss ja ggf. ein KS gemacht werden. Wird der dann als Not-KS laufen, unter Vollnarkose oder kann ich dem entkommen???#kratz

Wäre dankbar für Auskunft.

LG: Suri ( ET-6 #freu)

1

Schaunse mal...
http://de.wikipedia.org/wiki/Wehenbelastungstest

#herzlich

2

schon kennen gelernt.#cool steht abe rnicht da,w as für ein KS#kratz

ah, muss, meine serie kommt.#hicks#cool

ciaole!

3

Hallo!

Ich denke mal das ist abhängig von den Herztönen deines Kindes. Wenn die rapide in den Keller gehen und sich nicht stabilisieren, wird das mit dem Kaiserschnitt wohl sehr schnell gehen müssen.

Bei meinem Kaiserschnitt hat es lange gedauert bis die Spinale gesessen hat. Da dass ja aber bei jedem unterschiedlich ist, denke ich nicht das die Ärzte das Risiko eingehen und erstmal probieren ob eine PDA oder Spinale klappt wenn die Herztöne des babys im Keller sind.

Dann wird wohl eher eine ITN gemacht.

LG und guten Rutsch
Kathy #glas

4

ITN????????????? #kratz#kratz#kratz

der rest leuchtet ein. hmmm, dann wollen wir hoffen, dass sie maus alles gut übersteht. sie ist ja robust, hat 10 monate lang alles mögliche mitmachen müssen.

danke: suri

11

ITN=Intubationsnarkose=Vollnarkose

Spinalanästhesie hat den Vorteil das du keinen Katheter im Rücken liegen hast der nachher ja auch wieder raus muss.

Mein OBT hat auch nicht angeschlagen. Umso mehr die den Tropf aufgemacht haben und gesteigert haben, umso weniger Wehen hatte ich. BZw. hatte ich am Anfang auch nicht die Bohne gemerkt von Wehen. Man hat nur was auf dem CTG gesehen das es minimal Wehen angezeigt hat.

Am nächsten morgen sollte eingeleitet werden, aber ich bin mit leichten Wehen aufgewacht und die Hebi hat gesagt das dass jetzt durch den OBT gekommen ist. Hab dann einen Wehentropf zur Unterstützung bekommen und 5 Stunden später war mein "Brocken" auf der Welt.

Hatte einen schlecht bzw. gar nicht eingestellten GDM.

LG Kathy

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

also mein Wehenbelastungstest bei ET+7 hat nicht funktioniert, da ich keine Wehen durch den Tropf hatte :-).

Der 2. bei ET+10 endete mit einem Notkaiserschnitt, da ich von vorne rein aber immer gesagt hatte, wenn Kaiserschnitt, willl ich dabei sein, hat man mir die Spinale gelegt (hat auch super funktioniert, kannte das aber schon vom Gehirnwasser abziehen aus dem Rückenmarkt).

Naja, ich denke, das kommt auf die Herztöne und Umstände an, es mußte damals bei mir schon schnell gehen, aber so viel Zeit für die Spinale war noch - ich würde mich auch immer wieder für die Spinale entscheiden, auch wenn ich diesmal endlich normal entbinden will :-)

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück!

Tatjana + Junior (3 1/2) + #baby inside (22. Woche)

6

#danke na, dann werden wir ja sehen.....#schwitz

meinst du, spinale wirkt schneller als PDA?#gruebel kenn mich da net aus.

lg. suri

7

Hallo,

da ich damals irgendwie kaum Zeitgefühl hatte (ging ja alles so schnell), denke ich, die Spinale hat sofort angeschlagen (Unter Wehen vergingen 5 Stunden auch irgendwie wie im Flug #kratz).

Bei der Spinalen wird ja der gesamte Unterlaib lahm gelegt, wie halt ne halbe Vollnarkose, Du merkst garnichts außer das Ruckeln und Zerren am Bauch, wenn das Kind geholt wird. Die wirkt halt schon beim 1. Schuss.

Die PDA betäubt ja nur die Nerven im Intimbereich, Du spürst Dein Beine und den Druck vom Kind oben, und die PDA muß aufgrund der Dosis auch nicht unbedingt wirken (dauert glaube ich auch mindestens 15 Minuten, evtl. muß auch nochmal erneuert werden), aber mit PDA kenne ich mich auch nicht aus.

Man macht sich vorher so viele Gedanken über die Geburt, was könnte passieren, wie wird dieses oder jenes und unterm Strich kommt es meistens ganz anders, versuche locker zu bleiben (ist leicht gesagt), da Du eine Geburt auch nicht planen kannst, und Du weißt auch erst hinterher wie es ist, da man es sich im Vorfeld einfach nicht vorstellen kann (und natürlich davor dann auch bammel hat). KS fand ich nicht so prickeln, daher möchte ich dieses Mal unbedingt normal gebären...

Na ja, wird schon alles gut gehen, haupsache es geht in 2007 ;-)!

Alles Gute und viel Glück!

Tatjana + Junior (3 1/2) +#baby inside (22. Woche)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen